DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Bezirksgruppe Oberbayern

Verband

Erkundung der Erdfunkstelle Raisting




An diesem Samstag trafen sich 29 Reservisten und Mitglieder der Kreisgruppe Oberland, um nach langer Pause endlich wieder gemeinsam einen Ausflug zu machen.

Um 09:00 Uhr war Treffpunkt auf dem Parkplatz des Kloster Andechs. Bereits hier begannen die ersten angeregten Gespräche nach über zwei Jahren in denen man auf solchen Unternehmungen verzichten musste. Es waren Vertreten aus vielen Reservistenkameradschaften anwesend, aber auch Familienmitglieder der einzelnen Kameraden.

Pünktlich um 09:30 Uhr stiegen alle Teilnehmer in den Bus, um gemeinsam zur Erdfunkstelle Raisting zu verlegen.

Dort empfing uns Dipl. Ing. (FH) Hermann Martin, der jahrelang Mitarbeiter in der Erdfunkstelle Raisting gewesen ist.

In sehr anschaulicher und verständlicher Weisung bekamen wir einen Einführung in die Funktionalität einzelnen Kabel, Antennen und Satelliten.

Anschließend gab es einen Einblick in die Satellitenkommunikation der Anfangszeiten, in denen man noch zwei Stunden auf den Kontakt mit dem Satellit warten musste, um dann einen 20-minütige Verbindung zu bekommen. In heutigen Zeiten, nur wenige Jahre danach kaum mehr vorstellbar.

Herr Martin erklärte uns die Ausrichtung der Bodenantennen und deren Funktionsweise, welche Antenne mit wem kommuniziert und welche Reichweiten sie haben.

Auch gab es einen Einblick in die Bauart des Radom, dessen Außenhülle nach dem Sturm im Februar 2019 abgerissen und nun wieder erneut worden ist. Auch unter dieser gigantischen Hülle wird einen riesige, sehr filigraner Antenne beherbergt. Diese wird auch heute noch von der TU München genutzt.

 

 

 

Nachdem Herr Martin auch alle Fragen der Teilnehmer beantwortet hatte, ging es gemeinsam mit dem Bus zurück nach Andechs.

Hier war für die Reservisten das Stüberl reserviert, in dem man bei gutem Essen und Bier die Kameradschaft aufleben lies.

Verwandte Artikel

Hessische Reservisten mit Fanzösichem Fahnenband ausgezeichnet

Anlässlich des Besuches Hessischer Reservisten zum Volkstrauertag in Lyon zeichnete der Präsident der Französischen Reserveoffiziersvereinigung, Fregattenkapitän d. R. Jean-Luc Logel...

02.12.2022 Von Frank Kreuz

Hessische Reservisten im Gedenken an die Opfer Jüdischen Glaubens des Ersten Weltkriegs

Im Vorfeld des Volkstrauertags gedachten Hessische Reservisten den Opfern Jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg. Auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof wies...

02.12.2022 Von Frank Kreuz
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion