DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Wappen Platzhalter

Kreisgruppe Oberfranken-West

40 Jahre Reservistenkameradschaft Viereth




Viereth- Zu ihrem 40- jähriges Gründungsfest mit Wiedergründung des Krieger- und Soldatenvereins vor 51 Jahren hat die Reservistenkameradschaft (RK) Viereth mit ihrem Ersten und Zweiten Vorsitzenden Manfred Wachter und Harald Landvogt eingeladen. Die Feierlichkeiten begannen in der Jakobuskirche in Viereth mit einem Dank- und Gedenkgottesdienst den Domkapitular Dr. Günther Raab zelebrierte. Vor dem Altar wurden den vier verstorbenen Kameraden der RK Viereth in den verflossenen 40 Jahren gedacht, Hermann Obermaier, Nikolaus Kohn, Wolfgang Steckler und Josef Bredl. Mit eingeschlossen die Gefallenen und Vermissten Soldaten beider Weltkriege sowie die Soldaten und Soldatinnen der Bundeswehr die in Globalen Einsätzen ihr Leben verloren. Zahlreiche Gäste und Ehrengäste nahmen an dem Gedenkgottesdienst teil. Im Schweigemarsch ging es in Richtung Ehrenmal, an dem bei einem kurzen halt die Fahnen abgesenkt wurden. Beim Anschließenden Festabend im Saal der Brauerei „Mainlust“ Begrüßte der 1. Vorsitzende Manfred Wachter die Ehrengäste und Gäste. Hier ganz besonders die erste Bürgermeisterin und den zweiten Bürgermeister der Gemeinde Viereth, Regina Wohlpart und Hubert Ebitsch, den Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe Oberfranken West im „Verband der Reservisten  der  Deutschen Bundeswehr e. V.“ (VdRBw.) Philipp  Mohr und den langjährige Kreisorganisationsleiter der Kreis Gruppe Oberfranken West Herbert Brehm mit Gemahlin, Domkapitular Dr. Günter Raab und Ehrenmitglied Karl Strohwald. Im Anschluss an die Begrüßung ließ Wachter die verflossenen 40 Jahre Revue passieren. Es Folgten Grußworte der 1. Bürgermeisterin, dem Kreisvorsitzenden und dem ehem. Kreisorganisationsleiter. Die 1. Bürgermeisterin Regina Wohlpart bedankte sich beim ersten Vorsitzenden Manfred Wachter für die Aktivitäten der Kameradschaft im gesamten Gemeindebereich und überreichte ihm ein Gastgeschenk. Der Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Oberfranken West Philipp Mohr überreichte Wachter ein Gastgeschenk und eine Urkunde des VdRBw für das 40- jährige Jubiläum. Des Weiteren bedankte sich Mohr bei ihm für die gute Zusammenarbeit mit der RK. Trunstadt. Kartenspiele vom VdRBw für die Kartenkunde, und VdRBw Schuhkreme für saubere Schuhe hatte der ehemalige Kreis-organisationsleiter Herbert Brehm im Gepäck. Auch eine Abordnung des Patenvereins der RK. Walsdorf kam nicht mit leeren Händen, sie überreichte im Namen ihres 1. RK. Vorsitzenden Andreas Feulner an Wachter ein Gastgeschenk. Nach Einnahme des Gemeinschaftsessens standen Ehrungen Verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung.

 

Mit der Treuenadel für 10 Jahre Mitgliedschaft im VdRBw und in der RK Viereth wurden geehrt, Georg Wachter, Ludwig Bayer und Michael Rebhan.

 

25 Jahre Detlef Hell und Hermann Stößel.

 

40 Jahre Horst Dippold, Rudolf Görtler, Erich Hartmann, Robert Kohler, Helmut Lang, Wolfgang Müllich, Klaus Nüßlein, Hans- Jürgen Pfuhlmann, Waldemar Then, Manfred Wachter, Alfred Zier und Winfried Zweier.

 

50 Jahre die Kameraden des „Krieger- und Soldatenvereins Viereth“  Ehrenmitglied Karl Strohwald, Robert Kohler, Johann Hohner, Georg Hohner, Günter Kropfelder und Werner Stetter.

 

Die Ehrennadel des VdRBw in Bronze, Harald Landvogt, Georg Wachter und Udo Kraus.

 

Die Ehrennadel des VdRBw in Gold übereichte der Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Oberfranken West Philip Mohr dem Kameraden Erich Hartmann. Er ist nach Rudolf Görtler 2008 und Manfred Wachter 2013 der 17. von 2100 Mitgliedern der Kreisgruppe Oberfranken West, der diese hohe Auszeichnung erhalten hat.

 

Die „VdRBw Bezirksmedaille der Bezirksgruppe Oberfranken“ in Silber, erhielten die Kameraden Wilhelm Bräutigam und Gerhard Wolf.

 

Die Goldene Verdienstspange vom „Volksbund Deutsche Kriegsgräber- Fürsorge e. V.“ überreichte die 1. Bürgermeisterin Regina Wohlpart in Vertretung des Bezirksgeschäftsführers vom Volksbund Deutsche Kriegsgräber Fürsorge e. V. Robert Fischer an Rudolf Görtler, Manfred Wachter, Michael Wachter und Herbert Rebhan.

 

Zum „Ehrenvorsitzenden“ wurde für seine 3- jährige Tätigkeit als 2. Vorsitzender und 33- jährige Tätigkeit als erster Vorsitzender Rudolf Görtler ernannt.

 

Zum „Ehrenmitglied“ der 1. Vorsitzende Manfred Wachter.

 

Die „goldene Schuhsohle“ erhielten die Brüder Perina, und die Sekretärin der RK Viereth Christina Günter einen Blumenstrauß.

Verwandte Artikel

Aktion gelbe Schleife – für unsere Soldatinnen und Soldaten

Aktion gelbe Schleife – für unsere Soldatinnen und Soldaten Rund 260 Soldatinnen und Soldaten des Panzerbataillons 203 sowie aus weiteren...

25.09.2022 Von Lukas Dalhoff
Öffentlichkeitsarbeit

Friedenswallfahrt in Altenmarkt/Osterhofen 2022

11. September 2001 oder 24. Februar 2022 – immer wieder gibt es in der Geschichte Momente, die eine Friedenswallfahrt auch...

24.09.2022 Von Reinhard Moser

Landesgruppe feiert 60 Jahre

Im Juni 1962 fand im Höhencafe auf dem Killesberg in Stuttgart das Zweite Wehrpolitische Seminar statt, bei dem die Landesgruppe...

24.09.2022 Von Johann Michael Bruhn