DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Wappen Platzhalter

Kreisgruppe Oberfranken-West

Sicherheitspolitische Arbeit

Sicherheitspolitisches Tagesseminar in der Franken – Akademie im Schloß Schney 17.10.2020




Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) führte im Rahmen der sicherheitspolitischen Arbeit ein Tagesseminar durch, zu dem die Kreisgruppe Oberfranken-West mit ihrem Kreisvorsitzenden Philipp Mohr und die Kreisgeschäftsstelle Bamberg in die Franken-Akademie Schloß Schney eingeladen hatten.

 

Nachdem Herr Werenfried Broja, Organisationsleiter der Kreisgeschäftsstelle Bayreuth, die Reservisten und Gäste auf die Corona-Hygiene-Vorschriften überprüft und hingewiesen hatte, begrüßte Mohr bei der Einführung ins Seminar die Gäste und Ehrengäste. Unter ihnen die Herren Dr. Martin Michael Lang, Geschäftsführer der Franken Akademie Schloß Schney, Hans Peter Schöffler, Ü65-Beauftragter im VdRBw für die Bezirksgruppe Oberfranken, Michael Weisenseel, Stellvertretender Bezirksvorsitzender im VdRBw, Bezirksgruppe Oberfranken, sowie die drei Referenten, Simon Moritz, Diplom Politologe, Jugendoffizier Hauptmann Dhany Sahm und Robert Fischer, Bezirksgeschäftsführer vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., von der Bezirksgeschäftsstelle in Bayreuth.

 

In der ersten Seminarhälfte referierte Herr Simon Moritz zum Thema „Die Lage im Baltikum“ mit Ausführungen zur Geschichte, Geografie und den Bündnissen sowie über die Interessen von Russland und der NATO, mit anschließender Aussprache zum Thema.

 

In der zweiten Hälfte des Seminars, nach dem gemeinsamen Mittagessen, referierte Herr Hauptmann Dhany Sahm zum Thema „Der Bündnisfall in Ost Europa“ und über die militärische Lage im Baltikum – wie die NATO einen Zugriff Russlands auf das Baltikum verhindern will (Defender Europe 2020). Herr Robert Fischer referierte über das Taktische- Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg an der Donau und über die Arbeit des Volksbunds. Zu den Themen gab es reichliche Aussprachen.

 

Im Anschluss an das Seminar ehrte Philipp Mohr im Beisein von Michael Weisenseel für 50-jährige Zugehörigkeit zum VdRBw die Reservisten Dieter Weberpals, Reservistenkameradschaft (RK) Zapfendorf, Georg Hain, RK Bamberg und Ludwig Zenk, RK Scheßlitz. Sie erhielten Verbandsurkunden mit Anstecknadeln und jeder ein Buch mit dem Titel „60 Jahre VdRBw. Des Weiteren erhielt jeder Geehrte noch ein Geschenk von der Kreisgruppe. Auch die Referenten wurden bei der Verabschiedung mit Gastgeschenken bedacht.

Verwandte Artikel

Absage der Weihnachtsfeier !

Wegen mangelnder Beteiligung fällt die Weihnachtsfeier in diesem Jahr leider aus !...

04.12.2022 Von Wolfgang Gehrmann
Aus den Ländern

Traditioneller Dämmerschoppen der Reservistenkameradschaft Lachtetal

Auch dieses Jahr hatte die Reservistenkameradschaft (RK) Lachtetal zusammen mit der Kreisgruppe Celle im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr...

04.12.2022 Von Reservistenverband / RK Lachetal

Volkstrauertag 2022 im Kreis Düren

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Mitglieder der RK Düren gemeinsam mit dem Kreisverbindungskommando Düren an mehreren Kranzniederlegungen auf unterschiedlichen...

03.12.2022 Von Marius Liebscher