DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Max-Joseph-Platz

Kreisgruppe Oberpfalz-Nord

Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfeldwebel d. R. Hermann Böhm sichert sich in der Altersgruppe M70 im Bottroper 24h Lauf erneut den Titel Deutscher Meister




Welch grandiose Leistung der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Etzenricht/Weiherhammer zu erbringen vermag zeigte er während des diesjährigen 24-Stunden Lauf beim Bottroper Ultralauf Festival 2022. In der Altersklasse M70 sicherte sich StFw d. R. Böhm erneut den Titel Deutscher Meister. Trotz seines hohen Alters immer noch sportlich Top-Fit schaffte Hermann Böhm laut offiziellem Ergebnis im Lauf rund um die Uhr eine Strecke von exakt 141,48 Kilometer.
Nach genau 24 Stunden kam Hermann Böhm als 52. Von insgesamt 115 männlichen Teilnehmern ins Ziel. Damit holte sich der inzwischen 72-jährige mit seinen insgesamt 141,48 gelaufenen Kilometern den Titel Deutscher Meister, sondern besiegte eine ganze Reihe von jüngeren Meisterschaftsteilnehmern. Eine Leistung mit der er nicht nur für Erstaunen, sondern auch für Bewunderung vor allem bei den jüngeren Teilnehmern sorgte.
„Viele unterschätzen, dass es sich bei dem 24-Stunden-Lauf eben nicht bloß um einen 100 Kilometerlauf handelt und dann irgendwann einbrechen“, so Böhm. Sein Rezept, um ein gleichmäßiges Tempo zu halten und rund um die Uhr durchzuhalten lag in der regelmäßigen Einnahme von kleinen Bananenstückchen und von Salztabletten, die gegen die große Hitze von 28 Grad halfen.
Mit der diesjährigen Teilnahme am Ultralauf in Bottrop hat Hermann Böhm auch seinen 20.000 Ultralaufkilometer zurückgelegt.
Die Regeln dieses 24-Stunden-Laufs sind recht einfach. Eine 1,5-Kilometer-Runde musste durchgehend absolviert werden. Gewertet wurde dann, wer welche Strecke nach exakt 24 Stunden bewältigt hat. Welche Strapazen die Teilnehmer auf sich nahmen, zeigte sich daran, dass mancher Teilnehmer nicht mehr ohne Hilfe zur Siegerehrung erscheinen konnte.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

„Mit Schlagzeilen erobert man Leser. Mit Information behält man sie.“

Medienseminar 2022 der Landesgruppe Niedersachsen...

02.12.2022 Von Reservistenverband / David Guttmann

Hessische Reservisten mit Fanzösichem Fahnenband ausgezeichnet

Anlässlich des Besuches Hessischer Reservisten zum Volkstrauertag in Lyon zeichnete der Präsident der Französischen Reserveoffiziersvereinigung, Fregattenkapitän d. R. Jean-Luc Logel...

02.12.2022 Von Frank Kreuz

Hessische Reservisten im Gedenken an die Opfer Jüdischen Glaubens des Ersten Weltkriegs

Im Vorfeld des Volkstrauertags gedachten Hessische Reservisten den Opfern Jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg. Auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof wies...

02.12.2022 Von Frank Kreuz