DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberpfalz-Ost

Der Osser-Marsch eine Veranstaltung mit Tradition




Bildautor: Max Gürster

Am Samstag, 03.07.2021 konnte die RAG Marsch der Kreisgruppe Oberpfalz Ost wieder einen Marsch zum „Gr. Osser“ nach den derzeit geltenden Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes durchführen. Treffpunkt der Reservisten war beim Wanderparkplatz Sattel, wo OMT d.R. Ludwig Schuhbauer 25 hoch motivierte Teilnehmer begrüßen konnte. Die Witterungsverhältnisse waren für den Aufstieg, nach mehreren Regentagen, inzwischen wieder ideal. Die Marschstrecke führte wie die Jahre zuvor zur Osserwiese. Dort angekommen, genossen die Marschierer den Rundblick über den Bayerischen Wald. Bei dieser kurzen Rast erinnerte Max Gürster daran, dass dieser Aufstieg für die Mehrzahl der Teilnehmer bereits zur Tradition geworden sei. Ins Leben gerufen wurde diese Marschveranstaltung mit Übernachtung am 26.09.2009 durch den damaligen Kreisorganisationsleiter Helmut Babl und einigen marschbegeisterten Mitgliedern. 2010 fiel der Entschluss, dies jedes Jahr zu wiederholen. 2020 fand die Marschveranstaltung erstmals Corona-bedingt nicht in VVag statt.

Mit einem kurzen Innehalten beim Aufstieg gedachten die Reservisten dem Kameraden Alexander Bierl, der vom Anfang weg jedes Jahr dabei war und leider 2019 plötzlich verstorben ist. Die Marschstrecke führte über den kleinen Osser weiter zur „Künischen Kapelle“ und vorbei am Gebäude der Bergwacht. Angekommen beim Osser-Schutzhaus wurden die Reservisten schließlich von den Wirtsleuten herzlich begrüßt. Im Anschluss daran fand in einem Nebenraum ein Sicherheitspolitischer Vortrag von StFw d. R. Franz Xaver Schweiger statt. Der Vortrag bezog sich auf das Thema: Corona und Impfung, Vierte Coronawelle, die Bundeskanzlerin bei der Queen, Putin und Biden bei der Sicherheitskonferenz. Anschließend folgte die Diskussion dazu.

Es zeigte sich, dass sich die Marschteilnehmer im Osser-Schutzhaus sehr wohl fühlen. Das macht diesen Marsch zu einer besonderen Veranstaltung. Verständlich ist deshalb das Bedauern der Teilnehmer, dass nach dem Abendessen die eintägige Veranstaltung ohne Übernachtung zu Ende ging und der Abstieg angetreten werden musste.

Text: Max Gürster, Edmund Beiderbeck

Fotos: Max Gürster

Verwandte Artikel

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße 2022...

06.12.2022 Von Philipp Koch
Sicherheitspolitische Arbeit

Militärhistorische Exkursion

Das Sondermunitionslager Treysa, während der Betriebszeit Sondermunitionslager Rörshain genannt, war eines der von US-amerikanischen Einheiten im inneren Bereich bewachten und...

06.12.2022 Von H.D.K.
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2022 Von Sören Peters