DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberpfalz-Ost

Endlich wieder präsent! Kreisdelegiertenversammlung der Kreisgruppe Oberpfalz-Ost der Reservisten




Bildautor: Hartmut Kryl

Bildautor: Hartmut Kryl

Bildautor: Hartmut Kryl

Die Delegierten und Teilnehmer der Kreisgruppe im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. waren spürbar angetan von der Tatsache, dass man sich endlich wieder persönlich zusammenfinden konnte in Roding. Anlass dazu war die Kreisdelegiertenversammlung bei der auch die Neuwahl der Kreisvorstandschaft anstand. Traditionell war die Zusammenkunft wieder mit einem Seminar zu einem aktuellen sicherheitspolitischen Thema angereichert. Dass es aktuell nach dem „Afghanistan-Debakel“ und der anstehenden Bundestagswahl nicht nur um übliche Vereinsroutine ging zeigte die Teilnahme der Bürgermeister Alexandra Riedl aus Roding und Martin Stoiber aus Cham.

Aber auch Generalmajor a.D. Jürgen Reichardt, der nach wie vor immer wieder mit brillanten Beurteilungen sicherheitspolitischer Ereignisse beeindruckt, war gekommen. Ebenso Oberstleutnant Carolin Schwarz, die stellvertretende Kommandeurin des Rodinger Versorgungsbataillons, sowie der stellvertretende Landesvorsitzenden des Reservistenverbandes, Manfred Stange. Nach den Begrüßungen folgten die Ehrungen verdienter Mitglieder und Kreisvorsitzende Rainer Weiß überreichte an Frau Karin Gleixner für ihre 20-jährige engagierte Tätigkeit als Bürosachbearbeiterin in der Geschäftsstelle Cham einen Blumenstrauß.

Anschließend referierte M.A. Michael Kaiser über das Thema „Bundeswehr und Tradition 1955 bis heute – eine kritische Betrachtung mit einem ergänzendem Blick auf die Einsatzmotivation der Soldatinnen und Soldaten“. Kaiser, seines Zeichens Historiker und Oberstleutnant der Reserve, erweist sich sowohl wissenschaftlich als auch aus praktischer Erfahrung durchaus berufen, beide Seiten zu beurteilen. Und er offenbart erhebliche Defizite. Einerseits darin, wie militärische Tradition im Sinne der Politik „korrekt“ aussehen sollte. Da dies oft von Politikern bestimmt werde, die statt verständnisvoll die Interessen aller Soldaten zu beachten mit profilsüchtiger Sprunghaftigkeit auf Einzelereignisse reagieren.

Und damit die Kernaufgabe des Militärs völlig verkennen. Voraussetzung zu deren Erfüllung ist ja u.a. die Notwendigkeit, sich unbedingt aufeinander verlassen zu können. Und genau hier sollte richtig vermittelte und verstandene Tradition eingreifen. Kaum verwunderlich, kommt Kaiser aber zum Ergebnis, dass hier erheblicher Verbesserungsbedarf besteht. Die anschließende Diskussion, in die auch Gen.Maj. a.D. Reichardt viele seiner Erfahrungen einbrachte, zeigte, dass bei den Anwesenden -immerhin ehemals selbst Betroffene- großes Unverständnis über derartiges, als unzuverlässig empfundenes Verhalten der Politik besteht. Anschließend stand die Neuwahl des Kreisvorstandes auf dem Programm.

Nach eingehender Diskussion der Wahlmodalitäten fanden die Wahlen entsprechend der Wahlordnung des Verbandes und demokratischer Spielregeln statt.

Die Wahlergebnisse im Einzelnen: Vorsitzender: Rainer Weiß; 1. stellvertretender Vorsitzender: Jürgen Hopfengärtner; weitere Stellvertreter: Franz Köppl, Robert Kerscher; Kassenwart: Willi Gruber; stellvertretender Kassenwart: Ludwig Schuhbauer; Schriftführer Michael Weiß; Kassenrevisoren Josef Bruckmüller und Mario Nowak, deren Stellvertreter: Max Gürster und Stefan Schneider.

Für 35-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde Thomas Buchner, Cham. Mit der goldenen Verdienstnadel ausgezeichnet wurden Manfred Dietl, Willi Gruber und Rainer Weiß. Mit silberner Verdienstnadel ausgezeichnet wurde Edmund Beiderbeck, Manfred Göttlinger, Stefan Schneider. Die bronzene Verdienstnadel erhielten: Gerhard Babl und Stefan Drexler.

Text und Bilder: Hartmut Kryl

Verwandte Artikel

Renneroder Reservisten ausgezeichnet

Landesmedaille in Gold für Fw d.R. Bernward Gros Nach wie vor spielt das Thema Corona in vielen Veranstaltungskalendern der Vereine...

05.10.2022 Von Stefan Hilpisch
Die Reserve

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher...

05.10.2022 Von Helmut Michelis
Die Reserve

Soldaten und Reservisten erlaufen mehr als 14.000 Euro

Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Beim dritten Spendenlauf des Laufteams Bundeswehr und Reservisten sind mehr als 14.000 Euro zusammengekommen....

05.10.2022 Von Redaktion / spe