DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberpfalz-Ost

Reservisten wieder unterwegs!




Bildautor: Hermann Umbrecht

Bei sonnigen Herbstwetter trafen sich kürzlich Reservisten und Mitglieder des Reservistenverbandes zum traditionellen Kreisgruppenmarsch in Schlondorf bei Cham, ausgerichtet von der Reservistenkameradschaft Chammünster. Los geht’s, hieß es nach der Begrüßung der Teilnehmer vom Leitenden Stabsfeldwebel d.R. Franz Lingl und er übergab die Marschleitung an Obergefreiten d.R. Max-Josef Lankes. Nach ca. einer Stunde durch den Lamberg trafen diese auf der 1. Station ein. Hier wurde von Stabsunteroffizier d.R. Matthias Lankes und seinen Vater vorgeführt, wie man mit einfachen Hilfsmitteln ein Feuer entzünden kann. Als ein Beispiel wurde gezeigt:

Durch die Verbindung der Plus- und Minuspole einer Batterie (Taschenlampe) mit einen Kaugummipapier entsteht ein kurzfristiger Funke mit dem ein leicht entzündbarer Stoff (Papiertaschentuch) die Grundlage einer Feuerstelle werden kann. Die Vorführung erweckt großes Interesse zum Ausprobieren.  Anschließend marschierte die Gruppe auf dem Friedrich-Nietzsche-Weg vorbei an einem vorgeschichtlichen Bodendenkmal zur 2. Station. Angekommen am schwarzen Brunnen erzählte Kamerad Lankes sen. die Sage vom schwarzen Brunnen: Durch das Baden an dieser Wasserstelle sollen den werdenden Müttern besonders hübsche Kinder geboren werden.

Auf dieser Station wurde durch Stabsfeldwebel Lingl auch militärisches Grundwissen zur Entfernungsermittlung mit Doppelfernrohr aufgefrischt. Weiterhin gab es einen Wissenstest in Form eines Fragebogens zu taktischen Zeichen der Bundeswehr. Jedes richtig erkannte Zeichen ergab einen Buchstaben der zu dem gesuchten Lösungswortes führte. Vor dem Weitermarsch wurde die verbrauchte Energie mit einer Marschverpflegung aufgetankt. Der Ödenturm sowie das Schloss Chameregg waren die nächsten Anlaufziele. Historische Erläuterungen und Anekdoten hierzu gab es vom Marschleiter Lankes. Beim Ziel in Schlondorf erfolgte die Abschlußbesprechung und die Testauswertung. Durch die kameradschaftliche Zusammenarbeit hatte jeder Teilnehmer das richtige Lösungswort „RAG-Marsch“ gefunden.

Die Kreisorganisationsleiterin Helga Reiter bedankte sich im Namen der Kreisvorstandschaft für die Teilnahme. Besonderer Dank ging an den Leitenden Franz Lingl und seinen Kameraden Matthias und Max-Josef Lankes der RK Chammünster.

Text: Franz Lingl

Foto: Hermann Unrecht

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Multinationale Übung Mountain Hornet 2022 in der Region

Multinationale Übung Mountain Hornet 2022 in der Region Unter dem Motto „Man the peaks – level the valley“ führte das...

04.07.2022 Von Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23
Die Reserve

Mit Kraft und Ausdauer zum belgischen Sportabzeichen

Der Arbeitskreis Reserveoffiziere Köln hat in der Luftwaffenkaserne in Wahn zum 30. Mal die Abnahme des belgischen Militärsportabzeichens (TMAP) ausgerichtet....

04.07.2022 Von Redaktion

1. Bad Heilbrunner Leistungsmarsch

Bad Heilbrunn, 02.07.2022 – Unter der Leitung von Hauptfeldwebel d.R. Maximilian Donner, fand an diesem Samstag zum ersten Mal der...

04.07.2022 Von Kreisgruppe Oberland