DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberpfalz-Süd

Regensburger Eule für sicherheitspolitische Verdienste




Covid 19, Corona und immer wieder Corona!

Dieses Virus hat das Verbandsleben fast lahmgelegt, keine Veranstaltungen, keine Treffen – was bleibt am Ende – ein Rückblick auf 2020.

Die Kreisgruppe Oberpfalz – Süd konnte, ohne von Covid 19 ausgebremst zu werden, ihren Neujahresempfang in der Jahnhalle Regenstauf durchführen.  Landrätin Tanja Schweiger, der Vertreter der Stadt Regensburg Dr. Th. Burger und Johann Dechant, Vertreter des Marktes Regenstauf, richteten jeweils ein kurzes Grußwort an die Anwesenden und betonten die Wichtigkeit der Bundeswehr und der Reserve für die Bürgerinnen und Bürger. Nach den Grußworten hielt Reinhard Knott eine sehr informative Rede. Er betonte, dass die immerwährende Friedensdividende in Europa, an die man vor 14 Jahren noch glaubte, inzwischen vorbei sei. Die Bundeswehr wurde in den letzten Jahren kaputtgespart! Aber der Wind hat sich inzwischen deutlich gedreht, jetzt wird die Bundeswehr und vor allem die Reserve wieder dringend gebraucht! Für die zivilmilitärische Zusammenarbeit, Auslandseinsätze, Hilfe im Katastrophenfall und in vielen anderen Aufgabenfeldern wird die Reserve eingesetzt. Reinhard Knott zitierte dazu aus dem „Vorwort zur Strategie der Reserve“: „Die Reserve der Bundeswehr ist für die Landes- und Bündnisverteidigung, für den Heimatschutz sowie für die Einsätze im Rahmen des internationalen Krisenmanagements ein unverzichtbarer Bestandteil der Bundeswehr.“ Seit nun mehr 60 Jahren ist der Reservistenverband ein Bindeglied zwischen der Bundeswehr und der Bevölkerung. Reinhard Knott erklärte, dass sich an der stetig wachsenden Mitgliederzahl auch die steigende Akzeptanz durch die Bevölkerung ablesen lässt. Nach einem ausführlichen Jahresrückblick 2019, wurden durch Oberst Bauer verschiedene Leistungsabzeichen verliehen.

Dieses Jahr kam ein neuer Ehrenpreis dazu, die „Regensburger Eule“, sie kann und wird nur gemeinsam von der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Sektion Regensburg und des Reservistenverbandes Kreisgruppe Opf. / Süd verliehen. Die „Regensburger Eule“ wurde von Roland und Lydia Eichler zusammen mit der Töpfermeisterin Martina Stauner aus Rottenburg kreiert. Die Eule beinhaltet die Symbole der Stärke, der Weisheit und des Friedens und soll eine Anerkennung für herausragende Leistungen im Bereich der Sicherheitspolitik sein. Der erste Preisträger 2020 ist der 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Donaustauf, Hr. Jürgen Sommer.

Die Ehrenmitgliedschaft wurde Günter Mayer verliehen, der seit 16 Jahren in der Vorstandschaft des VdRBw Kreisgruppe Opf. / Süd als zuverlässiger und stets kompetenter Kreiskassenwart, treuer Weggefährte und außergewöhnlicher Kamerad geschätzt wird. Seiner Frau Christa wurde mit einem Blumenstrauß gedankt, denn sie hat als „starke Frau im Hintergrund“ ihrem Mann stets den Rücken freigehalten. Ebenfalls geehrt wurden die „Männer der ersten Stunde“, Major d. R. Fritz Helm und Gefr. d. R. Albert Aumer für 60 J. Mitgliedschaft. Für 55 J. Mitgliedschaft wurden Gefr. d. R. Franz Josef Schaffer und OG d. R. Karl Scheuerer geehrt. Den Buchpreis 2020 bekamen 6 weitere Mitglieder. Last but not least freute sich Reinhard Knott, dass er nun die ehrenvolle Aufgabe hatte, den ersten Kommandeur des Landesregimentes Bayern, Herrn Oberst d. R. Stefan Berger, begrüßen zu dürfen. Oberst S. Berger stellte sein Pilotprojekt: „Landesregiment für Landes- und Bündnisverteidigung“ vor. Das 1. Ausbildungszentrum ist in Wildflecken. Die Ausbildung beinhaltet unter anderem Kfz-, Waffen- und Geräteausbildung, Auffrischung der militärischen Grundfertigkeiten und vieles mehr. Oberst Berger sucht vor allem Mannschaftsdienstgrade und Sanitäter d. Reserve, wer Interesse hätte könnte sich gerne bei ihm melden. Mit einem herzlichen Dankeschön an alle „Guten Geister“ die im Hintergrund organisieren beendete Reinhard Knott die Veranstaltung.

Wie sich nun das weitere Verbandsleben 2021 im Zeichen von Covid 19 gestalten lässt wird sich zeigen!

Verfasserin: Lydia Eichler

 

EPSON MFP image
Verwandte Artikel
Die Reserve

Atomwaffen: So war es im Sonderwaffenbataillon

Oberstleutnant d.R. Jörg Schiller diente in den 1980er Jahren in einem Sonderwaffenbataillon der Bundeswehr. Dessen Auftrag: eine amerikanische Einrichtung bewachen,...

06.12.2021 Von Benjamin Vorhölter
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2021 Von Sören Peters
Allgemein

Reservisten helfen bei der Eindämmung der afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist länger auf dem Vormarsch als Corona. Zuerst grassierte sie in mehreren europäischen Nachbarländern, seit September 2020...

05.12.2021 Von Mecklenburg-Vorpommern