DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Ortenburg

Die Reserve

11.06.2022 – ROTTAL-MARSCH 2022 ETAPPE 3




Reservistenkameradschaft Ortenburg richtet Etappe 3 des Rottal-Marsch 2022 aus

Ortenburg. Reservisten und Reservistinnen der Bundeswehr zu Gast in Ortenburg. Die Veranstaltungsreihe mit fünf Marschetappen der Kreisgruppen Passau und Rottal-Inn im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. beginnt auf der Etappe 3 in Ortenburg. Bei bestem Sommerwetter trafen sich die Marschteilnehmer um 9 Uhr morgens in Sammarei am Vereinslokal der Reservistenkameradschaft Ortenburg. Beim dort eingerichteten Meldekopf registrierten sich alle Teilnehmer und um 09:20 Uhr war Antreten für die gesamte Marschgruppe. Es wurden Grußworte gesprochen und in den Marschablauf eingewiesen. Noch vor dem Marschstart wurde eine großzügige Spende des FC Bayern Fanclub Wolfachtal in Höhe von 500€ an die KinderkrebsHilfe Rottal-Inn e.V. übergeben.

Reservisten und Reservistinnen sowie zivile Teilnehmer und Teilnehmerinnen marschieren gemeinsam unter dem Motto „Gemeinsam für den guten Zweck“ und um ihrer Verbundenheit mit unseren Soldaten und Soldatinnen Ausdruck zu verleihen. Mit dem Rottal-Marsch werden Spenden für die KinderkrebsHilfe Rottal-Inn e.V. gesammelt. Durch das gemeinsame Marschieren von Reservisten und Zivilisten soll unsere Reserve in der Gesellschaft wieder sichtbarer werden. Das hat auch die Etappe 3 wieder wunderbar gezeigt. Egal ob man sich kannte oder nicht, es wurde sich rege unterhalten. Auch nutzten einige Zivilisten die Möglichkeit unsere Reservisten zu unterschiedlichen Themen wie „Soldat / Soldatin sein“, „Erfahrungen aus der Bundeswehrzeit“ oder über unsere Aufgaben und Tätigkeiten als Reservistenkameradschaft Fragen zu stellen. Die Etappe 3 startete in Sammarei und ging über Beutelsbach, Aidenbach und nach ca. 15 Kilometer ins Ziel in Aldersbach. Eine Besonderheit war noch, dass die Marschstrecke am Bauernschlachtdenkmal Kleeberg vorbeiführte. Die Marschgruppe legte dort eine kleine Pause ein und bekam von der Reservistenkameradschaft Aidenbach einen Vortrag über die „Bauernschlacht von Aidenbach“.
Zum Abschluss der Etappe 3 konnte an die KinderkrebsHilfe Rottal-Inn e.V. die nächste Spende in Höhe von insgesamt 2.000€ übergeben werden. Die Reservistenkameradschaft Ortenburg freut sich sehr über das überragende Ergebnis.
Alle Marschteilnehmer waren vom Ablauf und der Gestaltung des Marsches begeistert. Hier gilt ein großer Dank unserem Vorstand Stabsgefreiter d.R. Fischerauer Franz, der die Etappe 3 des Marsches komplett organisiert hatte.

Verwandte Artikel

„Tag der Reservisten“ erfolgreich

Endlich wieder ein „Tag der Reservisten“ der Kreisgruppe Weserbergland! Nach zwei Jahren Unterbrechung wie gewohnt in der guten Stube der...

16.08.2022 Von Christian Günther
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.08.2022 Von Sören Peters