DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Ortenburg

Die Reserve

23.07.2016 – GENERAL-GREIPL-POKAL 2016




schießausbildungschiessen

Zielsichere Reservisten
Wertungsschießen und General-Greipl-Pokal-Schießen

Um die Schützenschnur und den Sieg im General-Greipl-Pokal ging es beim jährlichen Schießen der Kreisgruppe Passau im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw). Veranstaltet wurde die Schießübung in Zusammenarbeit mit dem Regionalstab Territoriale Aufgaben OST in Bogen und dem Feldwebel für Reservisten (FwRes) Freyung, Stabsfeldwebel (StFw) Alfred Kretschmer.
Das Schießen findet seit 2015 gemäß den neuen Richtlinien zur Inübunghaltung der Reserve statt. Das bedeutet, dass beorderte Reservisten nach den neuen Richtlinien verpflichtet sind, die Schießübungen regelmäßig zu erfüllen. Oberstleutnant (OTL) der Reserve (d.R.) Alois Kreipl, Gesamtleitender des Schießens, trat mit den Reservisten des Kreisverbindungskommandos Passau Land und Passau Stadt ebenfalls an.
Diese Kommandos sind Einheiten der Bundeswehr. Ihre Aufgabe ist die enge Zusammenarbeit von Landrat und Bundeswehr, so zum Beispiel bei Großschadensereignissen wie dem Hochwasser 2013. Ihre Aufgabe ist die Koordination zwischen Bundeswehr, Rettungsorganisationen, Bürgermeistern und Landräten.
Das Funktionspersonal für dieses Schießen stellte die Kreisgruppe Passau. Letzte personelle Lücken wurden auf der Standortschießanlage in Freyung Linden geschlossen. Ohne den Einsatz der Reservisten auf den verschiedenen Positionen wäre die Durchführung eines solchen Schießens nicht möglich.
Nach der Einweisung in die Übungen und die Handhabung der Waffen absolvierten die Reservisten sowie die befreundeten Gäste aus Tschechien die Übungen mit Bravour. Sie zeigten, dass sie im Umgang mit den Waffen der Bundeswehr geübt sind. Die tschechischen Gäste waren beeindruckt ob der Leistungsfähigkeit.
Nach Ende des Schießens erfolgte die Auswertung der Schießergebnisse. Es wurde festgestellt, dass zahlreiche Teilnehmer die Übungen für die Schützenschnur der Bundeswehr erfüllten und bei dem General-Greipl-Pokal-Schießen sehr gute Ergebnisse erzielten. Das Schießen wird in der Kreisgruppe Passau seit 1986 in Gedenken an Generalmajor Michael Greipl ausgetragen, der ein besonderer Förderer der Reservistenarbeit war. Die Siegerehrung führte sein Sohn, Oberst d.R. Prof. Dr. Egon Johannes Greipl, welcher sich für die Bewahrung des Gedenkens an seinen Vater bedankte, zusammen mit Kreisorganisationsleiter Ulf Sümmerer durch.

Die Ergebnisse

In der Gästewertung gewann die Mannschaft der Tschechischen Armee (132 Punkten) vor der tschechischen Militärpolizei (118) und der Krieger- und Soldatenkameradschaft Oberaltaich (111). In der Wertung der Kreisgruppe ging Platz 1 an die Reservistenkameradschaft (RK) Ortenburg (124 Punkte), gefolgt von RK Passau/Grubweg (112) und RK Hauzenberg (109). Der Wanderpokal Passauer Wolf wurde an den Sieger RK Ortenburg überreicht. FwRes StFw Alfred Kretschmer überreichte dem Gefreiten d.R. Willi Müller die goldene Schützenschnur zum fünften Mal. Die Gäste aus Tschechien sprachen eine Einladung zum Tabor Pokal 2017 aus.

Verwandte Artikel

Jahreshauptversammlung 2023

  Am 13.01.2023 fand die jetzt wohl endlich wieder jährlich stattfindende Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft Bodenwerder statt.Die Veranstaltung war nach der...

06.02.2023 Von Maik Sperr
Sicherheitspolitische Arbeit

Save the date: Schwedischer Militärattaché Jonas Hård af Segersta zu Besuch in Jena

Die NATO Norderweiterung - welche Chancen, welche Risiken erwarten Schweden und die Bündnispartner? Welche Erwartungen haben sie an den jeweiligen...

06.02.2023 Von Erik Heurich
Sicherheitspolitische Arbeit

Save the date: Schwedischer Militärattaché Jonas Hård af Segersta zu Besuch in Jena

Die NATO Norderweiterung - welche Chancen, Risiken erwarten Schweden und die Bündnispartner? Welche Erwartungen haben sie an den jeweiligen Vertragspartner?...

06.02.2023 Von Erik Heurich