DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

RAG GebFlaRgt 8

Aus der Truppe

Struber Jaga helfen bei der Corona Kontakt Nachverfolgung




Corona Hilfeleistung in Trostberg: Kräfte des GebJgBtl 232 bei der telefonischen Nachverfolgung der Infektionsketten

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

"Temporäre Bundeswehr Garnision" in Trostberg auf dem Gelände der Covid Teststation des Gesundheitsamts

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

Covid Teststation in Trostberg auf dem selben Gelände

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

Corona Hilfeleistung in Trostberg: Kräfte des GebJgBtl 232 bei der telefonischen Nachverfolgung der Infektionsketten

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

Hygiene bei Corona Hilfeleistung Trostberg

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

"Temporäre Bundeswehr Garnision" in Trostberg auf dem Gelände der Covid Teststation des Gesundheitsamts

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

Corona Hilfeleistung in Trostberg: Kräfte des GebJgBtl 232 bei der telefonischen Nachverfolgung der Infektionsketten

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

Corona Hilfeleistung in Trostberg: Kräfte des GebJgBtl 232 bei der telefonischen Nachverfolgung der Infektionsketten

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

Reservisten des Kreisverbindungskommandos bei der Unterstützung der eingesetzten Bundeswehrkräfte in Trostberg

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

"Temporäre Bundeswehr Garnision" in Trostberg auf dem Gelände der Covid Teststation des Gesundheitsamts

Bildautor: Hptm d.R. Obermayer / KVK Traunstein

  • Von Klaus Obermayer, Hptm.d.Res. Kreisverbindungskommando Traunstein
  • 16.12.2020
  • Artikel drucken

Trostberg 04.11.-04.12.2020 Hilfeleistungseinsatz zum Corona Contact Tracing des Gesundheitsamts Traunstein am Testzentrum in Trostberg durch Kräfte Gebirgsjägerbtaillon 232 Strub. Südostbayerische Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein unterstützen bei der Anforderung und Koordination der Bundeswehrkräfte während des 4-wöchigen Hilfeleistungseinsatzes in Trostberg zur telefonischen Kontaktnachverfolgung der Infektionsketten im Landkreis Traunstein.

Corona Hilfeleistung Trostberg – Besuch Kreisverbindungskommando Traunstein bei Kräften GebJgBtl 232 am 10.11.2020

Die Stadt Trostberg wurde für 4 Wochen eine kleine Garnision der Bundeswehr im nördlichen Landkreis Traunstein. Zur Unterstützung der Kapazitäten in der Nachverfolgung der Infektionsketten, dem sogenannten Contact Tracing unterstützten Kräfte des Gebirgsjägerbataillon 232 Strub über 4 Wochen das Gesundheitsamt Traunstein. Für die Struber Jaga ist das Contact Tracing schon der dritte Corona-Einsatz in diesem Jahr. Bereits im Mai hatten Soldaten und Soldatinnen in einem Pflegeheim ausgeholfen, im September die Teststation an der Autobahn A 8 an der Raststätte Hochfelln der verstärkt. Aufgrund der steigenenden Infektionszahlen hatte hier das Gesundheitsamt Traunstein Anfang November Kräfte seitens der Bundeswehr angefordert.

Hilfeleistungsanforderung und Unterstützung durch das Kreisverbindungskommando Traunstein

Reservisten des Kreisverbindungskommandos bei der Unterstützung der eingesetzten Bundeswehrkräfte in Trostberg

Die Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein unter Führung von Oberstleutnant Falk Neumann unterstützen bei der Anforderung und Koordination der Bundeswehrkräfte, stellen den Kontakt zwischen der zivilen Einsatzleitung her und halfen während des Einsatzes. Hauptmann d.R. Klaus Obermayer kümmerte sich als verantwortlicher Verbindungsoffizier des Kreisverbindungskommandos Traunstein während des vier wöchigen Einsatzes regelmäßig um die Unterstützung vor Ort. Beim Besuch des Kommandeurs der GebJgBrig 23 Keller und Vertretern des Gesundheitsamts Traunstein lobten sowohl die Vertreter des Kreisverbindungskommandos Traunstein Major Stephan Buchner und Hauptmann Obermayer als auch der Koordinator des Gesundheitsamts Traunstein Hr. Schallinger die hohe Motivation und Leistungsbereitschaft der Soldaten im Hilfseinsatz. Den Gebirgsjägern sei es gelungen, den Berg abzuarbeiten und somit die zivilen Kräfte über Wochen erfolgreich auszuhelfen. Auf Initiative der Gebirgsjäger wurden die Prozesse deutlich verbessert und der Ablauf deutlich effizienter. Auch die Resonanz der Bevölkerung war äußerst positiv.

8 bis 12 Stunden am Telefon

Corona Hilfeleistung in Trostberg: Kräfte des GebJgBtl 232 bei der telefonischen Nachverfolgung der Infektionsketten

Man dank den Struber Jager für ihren Einsatz in Trostberg zum Schutz der Bevölkerung und wünscht viel Erfolg für den vor der Tür stehenden UN-Einsatz in Mali 2021. Den Hilfeleistungseinsatz musste das Bataillon mitten unter der Einsatzvorbereitung stemmen. Hierfür den größten Dank für die außergewöhnliche Belastung und die Motivation jedes einzelnen.

Hier ein interessanter Artikel zum aktuellen Hilfeleistungseinsatz der Struber Jäger

Die Gebirgsjägerbrigade 23– einsatzbewährt und heimatverbunden – auch in der Amtshilfe

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

3-Tage-Programm auf der militärischen Meile beim Hafengeburtstag Hamburg.

Die Landesgruppe Hamburg nahm am diesjährigen Hamburger Hafengeburtstag teil und stand drei Tage auf der Überseebrücke für interessierte Bürger, Soldaten...

30.09.2022 Von Mirko Klisch
Psycho-Soziale Kameradenhilfe

Der 5./6. Fachkongress PTBS in Hamburg

Vom 23. bis zum 24. September fand in Hamburg der 5./6. Kongress „Verwundungen an Leib und Seele“ des Reservistenverbandes statt....

30.09.2022 Von Klisch
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red