DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Rettenbach

Ein Kampf um die Weltmacht?




Bildautor: Max Gürster

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lud in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e. V. und dem Verband der Reservisten e. V. am 16.04.2021 zu einer Online Veranstaltung mit dem Thema „Machtkampf der Großmächte. Eine Gefahr für den Weltfrieden?“ ein. Frau Eva Nagler und der freie Mitarbeiter Herr Nikola Djawadi von der FES begrüßten die Teilnehmer. Referent war Herr Andreas Zumach, Schweiz- und UNO-Korrespondent für die Tageszeitung (taz). Die Moderatorin übernahm Frau Dr. Julia Egleder, freie Journalistin. Grußworte sprachen Oberst d. R. Dr. Klemens Brosig, Vorsitzender der Landesgruppe BY im VdRBw, sowie Oberst d. R. Dietmar Paun, Sektionsleiter bei der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e. V. Dabei sprachen sie einen besonderen Dank Herrn Roland Eichler von der Sektion Regensburg aus, der diese Veranstaltung organisiert und sich um den Referenten bemüht hatte.

Zu der Veranstaltung hatten sich insgesamt 82 Teilnehmer angemeldet. Auch die RK Rettenbach war vertreten. Inhalte des anschließenden Vortrages waren unter anderem eine Rückschau auf die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte. Dazu zählen der Stand der Nato, der Golfkrieg, Afghanistan und deren Einmarsch/Abzug Russlands, der Präsidentenwechsel Trump/Biden im Weißen Haus, die globalen Führungsansprüche, das Wettrüsten USA und Russland nach 1945 bis in die 90ziger Jahre, die multiglobale Welt mit USA, Russland, Europa, dazu China und Indien, die über dem 2 plus 4 Vertrag hinzu kamen, der Krisenbogen Marokko, Libyen, Syrien, Iran, Ägypten bis hin zum Konflikt in Himalaya, Südostasien beim Kampf um Wasserressourcen.

China wird bereits 2024 die USA als Weltmacht überholt haben. Dieses Land ist jetzt schon führend bei Rohstoffen, der Entwicklung Internet und Handy, sowie bei der Chip-Technik und deren Herstellung. Daran sind auch zu 80% Firmen aus den USA beteiligt. Nach Ende des Vortrages wurden die Fragen der Online Teilnehmer beantwortet.

Foto: Max Gürster

Text: Max Gürster, Edmund Beiderbeck

Verwandte Artikel
Allgemein

Kreisgruppe Osthessen - Gedenken an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus am 20. Juli

Für Reservisten der Bundeswehr gehört die Pflege der Erinnerungskultur am 20. Juli (Widerstand der Wehrmacht gegen Adolf Hitler) zum Auftrag. Für...

25.09.2022 Von Stefan Mahr (Bilder: Martin Engel osthessen-news)

Gründung der RK-Schaumburg

Neues wagen!   Der 24.11.2018 ist für eine Gruppe von Reservisten, Soldaten und Förderern ein wichtiges Datum in ihrer Mitgliedschaft...

25.09.2022 Von Bernhard Furchbrich, SU d. R. und Vorsitzender

Kampfmittel-Erkennung

RK-Eldagsen bildet sich im Thema „Kampfmittel-Erkennung“ weiter. Die Kameraden der RK – Eldagsen haben sich am 09.09.2022 im Gefechtsdienst aller...

25.09.2022 Von Jörg Meyer, SF