DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Rettenbach

Neuer Vorsitzender in der Bezirksgruppe Oberpfalz




Bildautor: Max Gürster

Bildautor: Max Gürster

Freudenberg. Die Oberpfälzer Reservisten im Verband der Deutschen Bundeswehr e.V. haben eine neue Vorstandschaft gewählt. Zusammengekommen waren die Delegierten aus den Kreisgruppen Oberpfalz-Nord, -Mitte, -West, -Süd und -Ost in Freudenberg. Die Wahl leitende der stellvertretenden Landesvorsitzende Werner Gebhard. Zum neuen Bezirksvorsitzenden für die nächsten vier Jahre wurde Manfred Zettl (Kreisgruppe Oberpfalz Nord) gewählt. Erster Stellvertreter ist Xaver Weber (Kreisgruppe Mitte). Zu weiteren Stellvertretern wurde Reinhard Knott (Kreisgruppe Süd), Rainer Weiß (Kreisgruppe Ost) und Christian Ascher (Kreisgruppe West) gewählt.

Kassenwart ist Wolfgang Richthammer (Kreisgruppe Mitte), Schriftführer Edmund Beiderbeck (Kreisgruppe Ost). Zu Kassenrevisoren wählten die Delegierten Bertram Gebhard und Werner Koller (beide Kreisgruppe Mitte). Stellvertretende Revisoren sind Helmut Richter und Franz Tremmel (beide Kreisgruppe Mitte) Die Bezirksgruppe Oberpfalz im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr zählt derzeit 6822 Mitglieder. 36 Mitglieder sind verstorben. 61 Mitglieder haben den Verband verlassen. 95 Mitglieder sind neu dazugekommen.

Grußworte sprachen der Freudenberger Bürgermeister Alwin Märkl als auch der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Soldatenbundes Horst Embacher. Die Grüße des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) übermittelte der stellvertretende Landesvorsitzende Werner Gebhard. Wie er anmerkte, sind die Reservistenkameradschaften in der Oberpfalz ein wichtiger gesellschaftlicher Eckpfeiler der Wahrung zur Wahrung der Tradition. Der 1960 gegründete Verband zählt derzeit mehr als 100000 Mitglieder.

Im Auftrag der Bundeswehr betreut der Verband alle Reservisten sowie Ungediente – auch unabhängig von einer Mitgliedschaft – nach den Vorgaben des Bundesministeriums der Verteidigung. Er hat den Auftrag, Reservisten als auch Ungediente als Mittler für die Bundeswehr in der Gesellschaft zu gewinnen. Zum Thema Krieg in der Ukraine und nukleare Teilhabe referierte der Jugendoffizier Marius Alois Erbrich. Bezirksorganisationsleiter Johann Geitner sprach aktuelle Verbandsthemen an.

Text: Paul Böhm

Fotos: Max Gürster

Verwandte Artikel
Allgemein

Kreisgruppe Osthessen - Gedenken an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus am 20. Juli

Für Reservisten der Bundeswehr gehört die Pflege der Erinnerungskultur am 20. Juli (Widerstand der Wehrmacht gegen Adolf Hitler) zum Auftrag. Für...

25.09.2022 Von Stefan Mahr (Bilder: Martin Engel osthessen-news)

Gründung der RK-Schaumburg

Neues wagen!   Der 24.11.2018 ist für eine Gruppe von Reservisten, Soldaten und Förderern ein wichtiges Datum in ihrer Mitgliedschaft...

25.09.2022 Von Bernhard Furchbrich, SU d. R. und Vorsitzender

Kampfmittel-Erkennung

RK-Eldagsen bildet sich im Thema „Kampfmittel-Erkennung“ weiter. Die Kameraden der RK – Eldagsen haben sich am 09.09.2022 im Gefechtsdienst aller...

25.09.2022 Von Jörg Meyer, SF