DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Rettenbach

Schon immer hoch im Kurs




Bildautor: Max Gürster

Reservistenverband und Bundeswehr erleben dennoch Wertewandel

Rettenbach. (dok) Zur Jahreshauptversammlung des Krieger und Reservistenvereins konnte der Vorsitzende Edmund Beiderbeck am Sonntag zahlreiche Mitglieder, sowie namentlich einige Ehrengäste willkommen heißen.Bürgermeister Alois Hamperl bezeichnete den KRV als einen aktiven Verein in der Gemeinde und freute sich, dass nun wieder mehr Aktivitäten möglich seien. Dem KRV sei es zudem sehr wichtig, den Volkstrauertag in einem würdigen Rahmen stattfinden zu lassen und zu zeigen, wie wichtig der Frieden sei. Er lobte auch den engen Kontakt zum Versorgungsbatallion in Roding, wodurch es in der Vergangenheit schon viele Aktionen gegeben hatte. Die Bundeswehr genieße ein sehr hohes Ansehen in der Gemeinde: „Ohne Reservisten geht es nicht.“

Neuer Kompaniechef Major Seitz stellt sich vor

Der Rodinger Major Alexander Seitz stellte sich kurz vor und informierte, dass er am 9. September vergangenen Jahres die Kompanie übernommen und seitdem viel Neues kennengelernt habe, unter anderem auch die gelebte Kameradschaft in den Kriegervereinen. Die Bundeswehr erfahre gerade einen Wandel – nach der Aussetzung der Wehrpflicht merke man nun, wie wichtig doch die Reservisten seien. Major Seitz gab einen informativen Einblick in die Arbeit in der Kaserne und berichtete von Einsätzen und Übungen.

Zudem hatte man im Rahmen der Ausbildungslehrübung (ALÜ) den Auftrag erhalten, ein „Schaufenster Logistik“ aufzubauen und ab Juli sei man im Einsatz in Litauen, sagte der Kompaniechef. Danach trug Lukas Piendl in Vertretung für Kassier Helmut Dallabrida die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres vor. Die Kassenprüfer Paul Biendl und Ludwig Meinzinger bescheinigten Dallabrida eine saubere, einwandfreie Arbeit, woraufhin die Entlastung der Vorstandschaft eine reine Formsache war.

Vorsitzender Edmund Beiderbeck blickte anschließend auf die Aktivitäten des Vereins zurück und sagte, dass wegen Corona vieles online durchgeführt werden musste. Dies sei einerseits zwar gut, andererseits aber leide dadurch die Kameradschaft. Sehr stolz zeigte er sich darauf, dass die Ehrenwache seit vielen Jahren vom KRV gestellt werde und sagte den Kameraden dafür öffentlich „Danke“. In diesem Rahmen wurden auch zahlreiche Ehrungen auf Vereins- und Verbandsebene durchgeführt.

20 Jahre im Verein sind Josef Kerscher, Reinhard Jäger, Hubert Pohmann, Lothar Fuchs, Martin Eigenstetter, Stefan Bauer und Markus Eigenstetter; 30 Jahre: Gerhard Scherer junior und Alois Ederer; 40 Jahre: Ludwig Piendl; 50 Jahre: Otto Beiderbeck. 20 Jahre im Verband: Stefan Bauer, Ottilie Beiderbeck, Martin Eigenstetter, Florian Eigenstetter, Frank Gürster, Reinhard Jäger und Raimund Wagenschwanz; 25 Jahre: Robert Hassolt, Stefan Meinzinger und Christian Schütz; 30 Jahre: Alois Ederer und Gerhard Scherer junior; 40 Jahre: Ludwig Piendl.

Folgende Termine sind geplant:

14. Mai Stodlfest; 23. Juli Rafting auf dem Regen; 1./2. Oktober Aufstieg auf den Osser mit Übernachtung im Schutzhaus; 14. November Volkstrauertag; 17. Dezember Christbaumversteigerung; Januar 2023, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. DVag: 14. Mai Ausbildung Leistungs- und Funktionspersonal; VVag: 30. April Sicherheitspolitisches Seminar.

Was macht die „TerrRes“?

Bei der Reservistenversammlung referierte der Oberstleutnant d. R. Michael Weiß

als stellvertretender Leiter des Kreis-Verbindungskommandos Cham über das Thema „Territoriale Reserve“, wie sie organisiert und an die Truppe angebunden ist. So erfuhren die Anwesenden unter anderem, dass die Territorialreserve (TerrRes) dem Heimatschutz verpflichtet und vor Ort vernetzt ist. So würden Reservisten der TerrRes Brücken zwischen Bundeswehr und Gesellschaft bauen. In ihren Händen liegen Aufgaben der zivil-militärischen Zusammenarbeit und sie seien Fachleute für Verbindungs-, Sicherungs- und Unterstützungsaufgaben.

Dazu gehören die Landes- und Bündnisverteidigung, der Heimatschutz und die Amtshilfe im Katastrophen- oder schweren Unglücksfall. Im Klartext: Die hier eingesetzten Reservisten sorgen dafür, dass Regierung, Landratsämter, Kommunen oder sonstige Körperschaften beispielsweise ihren Bedarf an Hilfsgütern und Personal schnell und präzise an die aktive Truppe mitteilen können. Sie würden truppendienstlich durch das jeweilige Landeskommando geführt und seien zur Entlastung der aktiven Truppe bei Schutz- und Sicherungsaufgaben im Heimatschutz vorgesehen sowie für Aufgaben in der Katastrophenhilfe.

Dank der Territorialen Reserve entstehe ein flächendeckender Verbund von Ansprech- und Koordinierungsstellen, welche die kommunalen Behörden, die Innenministerien der Länder sowie Behörden von Nachbarländern beraten, unterstützen und informieren, so Oberstleutnant Weiß. In den Verbindungskommandos würden dazu ausschließlich Reservisten eingesetzt.

Die geehrten Mitglieder stellen sich zum Foto mit Major Alexander Seitz (links), Oberstleutnant Michael Weiß (Dritter von rechts), KRV-Vorsitzendem Edmund Beiderbeck (Zweiter von rechts) und Bürgermeister Alois Hamperl (Vierter von rechts).

Text: Doris Kröller Donau Post

Foto: Max Gürster

Zeitungsartikel Jahresauptversammlung RK Rettenbach 2404.2022 zum Download……

 

Verwandte Artikel

Familientag der Kreisgruppe Göttingen

Die Kreisgruppe Göttingen veranstaltet am 23.07.2022 unter Federführung der Reservistenkameradschaft Berka eine Familientag am Freizeitgelände Hopfenberg. Mitwirkende des Familientages sind...

06.07.2022 Von Markus Vidovic
Die Reserve

Jahreshauptversammlung 2022 und neuer Vorstand

Am 2. Juni fand die Jahreshauptversammlung der RK Eichstätt statt mit Entlastung und Neuwahlen des Vorstands. Michael Buchner wurde als...

06.07.2022 Von Peter Maier
Militärische Aus- und Weiterbildung

Orts- und Häuserkampf

Am 25.06. führte die Kreisgruppe Würzburg eine Ausbildung „Orts- und Häuserkampf“ unter der Leitung von OTL d. R. Stadtmüller durch....

06.07.2022 Von Michael Hörner