DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Rott

Allgemein

Rotter Reservistenkameradschaft startet erfolgreich ins neue Jahr

Rott am Inn, 18‎. ‎April‎ ‎2019 Ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Erfolgen konnten die Rotter Reservisten im ersten Quartal 2019 vorweisen. Neben hervorragenden Platzierungen in sportlichen Wettkämpfen, gab es auch interessante Veranstaltungen zur Neugestaltung der Bundeswehrreserve mit dem Heimatschutzregiment Bayern und der Cyberthematik.

Rott am Inn, 18‎. ‎April‎ ‎2019 Ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Erfolgen konnten die Rotter Reservisten im ersten Quartal 2019 vorweisen. Neben hervorragenden Platzierungen in sportlichen Wettkämpfen, gab es auch interessante Veranstaltungen zur Neugestaltung der Bundeswehrreserve mit dem Pilotprojekt Heimatschutzregiment Bayern und der Cyberthematik.

Die Schützen der Rotter Reservistenkameradschaft haben bewiesen, dass sie nicht nur mit dem Militärkarabiner 98k erfolgreich sind, sondern auch mit dem Luftgewehr hervorragende Ringergebnisse schießen können. Beim großen Rotter Gemeindepokalschießen konnte die Mannschaft der RK Rott den 1. Platz erringen. Hans Hinterlochner nahm als stolzer Vereinsvorstand den Siegerpokal entgegen. Dabei punkteten in der Mannschaft Paul Eder (99/99 Ringe), Hans Römersberger (99/99), Alexander Huber (99/98), Richard Römersberger (99/97), Andreas Huber (99/95) und Robert Holzmayer (98/96). Trotz seiner guten 97/96 Ringe schaffte es Dr. Fritz Jäger knapp nicht mehr in die Mannschaftswertung.

Aktuelle Sicherheitspolitik und Traditionsschießen

Auch beim Preisschießen der oberbayerischen Gebirgsschützen in Miesbach mischten die Rotter mit dem Karabiner vorne gut mit, wenn auch ein erster Platz versagt blieb. Dass der Verein nicht nur beim Schießen aktiv ist, zeigt die Teilnahme bei den „Sicherheitspolitischen Seminaren“ in Tacherting und Töging. Themen des ersten Seminares waren militärische Drohnen und der Aufbau der Heimatschutzkompanien. Beim zweiten Seminar bildeten die Abwehrmaßnahmen gegen Cyberangriffe auf den deutschen Staat und die erreichten Erfolge bei der Aufstellung eines Heimatschutz-Regimentes Bayern die Schwerpunkte. Die Geschwindigkeit mit der ohne die üblichen bürokratischen Hemmnisse die Umsetzung dieses Planes in die Tat erfolgte, überraschte alle Teilnehmer des Seminars.

Vielfältiges Angebot

Auch nahmen die Rotter Reservisten das Angebot des Kreisgruppe Oberbayern Südost an einem Erste-Hilfe-Kurs und einem Selbstschutzlehrgang für Katastrophenfälle an. Interessenten, auch Ungediente, werden von der Reservistenkameradschaft Rott gerne in den Verein aufgenommen.

Verwandte Artikel
Allgemein

Sommerfest vom 25.06.2022

Am Samstag, den 25.06.2022 fand unser 1. Sommerfest nach Corona statt. Leider waren nicht viele Mitglieder anwesend. Für das nächste...

30.06.2022 Von HF d. R. Thorsten Vandrai
Aus der Truppe

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen Die Heeresbergführer der Gebirgsjägerbrigade 23 sind Meister der Berge. Doch auch für sie...

30.06.2022 Von Gebirgsjägerbrigade 23
Aus der Truppe

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen Die Heeresbergführer der Gebirgsjägerbrigade 23 sind Meister der Berge. Doch auch für sie...

30.06.2022 Von Gebirgsjägerbrigade 23