DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Ruhpolding

Militärische Aus- und Weiterbildung

Das Kreisverbindungskommando geht auf’d Alm




Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein beim Aufstieg zur Nesselauer Alm über den Märchenwald

Bildautor: K.Obermayer

Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein beim Aufstieg zur Nesselauer Alm über den Märchenwald

Bildautor: K.Obermayer

Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein beim Aufstieg zur Nesselauer Alm über den Märchenwald

Bildautor: K.Obermayer

Die schöne und gemütliche Nesselauer Alm überhalb Brand bei Ruhpolding

Bildautor: K.Obermayer

Schnell verflog der lustige Abend mit ZMZ Fachgesprächen auf der Nesselauer Alm

Bildautor: K.Obermayer

Von der Kratzelschneid wurde die Nesselauer Alm 2009 durch eine Schneelawine zerstört

Bildautor: K.Obermayer

Von der Kratzelschneid wurde die Nesselauer Alm 2009 durch eine Schneelawine zerstört

Bildautor: K.Obermayer

Abstieg der wolkersdorfer Reservisten von der Nesselauer Alm bei "Jägerwetter"

Bildautor: K.Obermayer

  • Von Klaus Obermayer, Hptm.d.Res. Kreisverbindungskommando Traunstein
  • 23.06.2021
  • Artikel drucken

Ruhpolding / Brand / Nesselauer Alm (1098m) 23.06.2021 Almwanderung zum Feierabend in den Chiemgauer Alpen. Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein besuchen ihren Kameraden als Hüttenwirt auf der gemütlichen Nesselauer Alm zwischen Haaralm- Kratzel- und Nesselauer-Schneid südöstlich des Hochfelln.

Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein beim Aufstieg zur Nesselauer Alm über den Märchenwald

Auf Einladung von StUffz d.R. RFA Armin Hohenadler und seiner Freundin Verena, die zwei Wochen auf der schönen Nesselauer Alm als Hüttenwirt Urlaub machten, machten die Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein eine Feierabend-Bergwanderung auf die Nesselauer Alm. Während des ganzen Zeitraums nutzen zahlreiche Bergwacht und Reservisten-Kameraden die Möglichkeit die beiden auf der schönen Alm oberhalb Brand an der Urschlauer Arche zu besuchen und es sich auf der ruhigen Alm gut gehen zu lassen. StUffz d.R. RFA Christoph Frei und Hptm d.R. Klaus Obermayer packten es am Mittwoch Abend von Parkplatz Brand aus. Über den für Kinder sehr schönen Märchenwald unterhalb des Butzenwirts ging es den stark im Terrain eingeschnittenen Nesselauer Graben hinfauf an der Geieralm vorbei bis zur Nesselauer Alm.

Erkundung der Topographie und Lawinenspuren

Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein beim Aufstieg zur Nesselauer Alm über den Märchenwald

Als Verbindungsoffiziere und Feldwebel des KVK Traunstein nutze man die Gelegenheit um die topographischen Gegebenheiten in dem Quertal zwischen Haaralm Schneid, Kratzelschneid und Nesselauer Schneid vor Ort zu begutachten. Starkregen im Sommer und Lawinengefahr im Winter ist für diese eingeschnittenen Trogtäler südlich des Hochfelln nicht ungewöhnlich und haben die Landschaft geprägt. Die Nesselauer Alm selbst war 2009 von einer Schneelawine von der Kratzelschneid komplett zerstört worden und neu aufgebaut.

Gemütliche Almbrotzeit und ZMZ-Fachgespräche

Schnell verflog der lustige Abend mit ZMZ Fachgesprächen auf der Nesselauer Alm

Auf der Alm wurde man herzlich willkommen geheißen. Im Gegensatz zum stark frequentierten Hochfelln, sind diese südlichen Quertäler und Almen, wie die Thorau Alm, wo das Wettkampfkader Oberbayern Südost letztes Jahr ihr Almbiwak machte deutlich ruhiger und weniger überlaufen. Bei einer hervoragenden Almbrotzeit diskutierte man über aktuelle Themen rund ums Bergsteigen, die zahlreichen Touren rund um die Almen, aus der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit im Kreisverbindungskommando und Landeskommando, der RK Wolkersdorf und das aktuelle Einsatzgeschehen der Bergwacht und die Zusammenarbeit mit Hubschraubern, wie man letztes Jahr mit dem Kreisfeuerwehrverband in Ruhpolding am Eschlmoos.

Von der Kratzelschneid wurde die Nesselauer Alm 2009 durch eine Schneelawine zerstört

Schnell verflog der lustige Abend und trotz EM-Spiel der deutschen Mannschaft kamen doch noch weitere Radlfahrer auf die ruhige Alm. Man ließ es sich gut gehen und der Abstieg wurde immer wieder verschoben. Das für später angekündigte Unwetter kam etwas schneller. Nach einigem herwarten, traf man die Entscheidung zum Abstieg von der gemütlichen und vorallem trockenen Alm mit den netten „Hüttenwirten“ auf Zeit. Leiter wurde das Unwetter nicht leichter und man musste einen sehr rasanten Abstieg im Starkregen im Lichte der Stirnlampen bei „Jagawetter“ hinlegen.

Fazit:

Abstieg der wolkersdorfer Reservisten von der Nesselauer Alm bei „Jägerwetter“

Eine schöne und ereignisreiche Almtour. Wir hoffen auf eine Neuauflage im nächsten Jahr, wenn Armin und Verena als Hüttenwirte die Nesselauer Alm wieder für einen kurzen Zeitraum bewirtschaften würden.

Verwandte Artikel

2021-11-06 SiPol-Veranstaltung in Morbach

Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Mitglieder, die aktuelle Corona-Lage lässt in gewissem Umfang wieder Veranstaltungen zu. Aufgrund dessen wollen...

24.09.2021 Von Peter Beck
Aus der Truppe

Gebirgsaufklärer aus Füssen beim Berglöwen

Bad Reichenhall, 24. September 2021 Gebirgsaufklärer aus Füssen beim Berglöwen – Erster Gebirgsflug in Deutschland  Bad Reichenhall.  Für die Gebirgsaufklärer...

24.09.2021 Von Gebirgsjägerbrigade 23
Aus den Ländern

Pokalschießen der Kreisgruppe Hannover

Bei durchwachsenem Wetter fand das Kreispokalschießen der Kreisgruppe Hannover auf der Standortschießanlage Nienburg statt. Aber die zwischenzeitlichen Regengüsse konnten den...

24.09.2021 Von Reservistenverband / D. Kemmerich