DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Ruhpolding

Ruhpoldinger Reservisten trauern um ihren Sepp




 

Sepp Hauber im 83. Lebensjahr verstorben

Er war einer der engagiertesten Ehrenamtlichen in Ruhpolding

 

Ruhpolding.               Am 29. Februar ist Sepp Hauber im 83. Lebensjahr verstorben. Er hat sich einen großen Namen als einer der engagiertesten ehrenamtlichen Mitbürger verschafft. Dafür erhielt er im Jahr 2006 die Jahresmedaille der Gemeinde für sein soziales Engagement sowie die Verdienste um Kultur und Brauchtum.

Sepp Hauber wurde am 23. September 1937 in Ruhpolding geboren und wuchs mit seinen weiteren sechs Geschwistern hier auf. Nach seiner Schulzeit erlernte er das Zimmererhandwerk in seinem Heimatort und in München. Von 1957 bis 1961 diente er als Zeitsoldat in Mittenwald und in Traunstein und wurde zum Fahrlehrer ausgebildet. Diese Ausbildung war der Startschuss für seinen weiteren Beruf. Er war als Fahrlehrer zunächst bei der heimischen Fahrschule Rudolf Feichtner angestellt, die er nach dem tragischen Unfalltot des Fahrschulinhabers dann auch 1964 hauptverantwortlich übernahm und bis 1998 leitete. Im Mai 1961 hat er seine Frau Lilo geheiratet und aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor.

Große Verdienste erwarb er sich auch bei der „Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Ruhpolding“, der er 1965 beitrat. 31 Jahre, von 1982 bis 2013, war Sepp Hauber zweiter Schützenmeister und bekleidete von 1986 bis 2013 auch das Amt des ersten Böllerschützenmeisters. Für sein Engagement wurde er im Jahr 2013 zum Ehrenmitglied der Feuerschützengesellschaft ernannt. Doch auch bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft, vor allem bei den Reservisten brachte er sich mit großem Eifer ein. Von 1985 bis 2015 hatte er 30 Jahre den Vorsitz der Reservistenkameradschaft Ruhpolding inne und war zeitgleich auch Beisitzer der KSK. 2007 wurde er für seine Verdienste zum Ehrenmitglied der KSK ernannt. Besonders die jährliche Wallfahrt nach Maria Eck der Vereinigten Krieger- und Soldatenkameradschaften des Chiem- und Rupertigaues war ihm immer ein großes Anliegen. Nahezu logisch für ihn war, bei den Festausschüssen zu den Feierlichkeiten der genannten Vereine mitzuhelfen.

Doch auch als freiwilliger Helfer bei den Biathlonsportveranstaltungen in der Chiemgau Arena brachte sich Hauber ein, sei es bei den Weltcups oder bei allen anderen Wettkämpfen. „Er war ein Biathlonhelfer, auf den man sich verlassen konnte und immer da war“, erinnert sich Helmut Müller, der viele Jahre als verantwortlicher Schießstandleiter im Biathlonzentrum eingesetzt war. Jetzt ist „der Sepp“ – wie er immer kurz genannt wurde- nach schwerer Krankheit in die Ewigkeit abberufen worden. Zu seiner letzten Ruhestätte wurde er von vielen Kameraden und Freunden begleitet.

Verwandte Artikel
Öffentlichkeitsarbeit

Interessierte Besucher und bestes Sommerwetter beim großen Informationsstand der Reservisten Hamburg

Teilnahme an der Leuchtturmveranstaltung „Open Campus 2022“ der Universität der Bundeswehr (HSU) mit anschließendem Beförderungsappell mit der Verteidigungsministerin Christine Lambrecht...

29.06.2022 Von Mirko Klisch

Ausschreibung DVag-Nr. 061-22 militärischen Ausbildungstag „Rund um die Alteburg“ am Samstag den 17.September 2022 in 55629 SEESBACH

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,   wir freuen uns sehr, Ihnen in diesem Jahr wieder einen Ausbildungstag mit verschiedenen Stationen...

29.06.2022 Von Peter Beck

Info-Heft II/2022 Kreisgruppe Hunsrück-Trier

Vorwort des Kreisvorsitzenden und der Geschäftsstelle     Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, liebe Mitglieder der Kreisgruppe Hunsrück-Trier!   Am...

29.06.2022 Von Peter Beck