DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Schweinfurt-Hassberge

Militärische Aus- und Weiterbildung

Herstellen der Einsatzbereitschaft für das „Mobile Trainingsteam neuesSAK.“




Üben von Bewegungsabläufen

Bildautor: Christof Moninger

Ab sofort ist im Bereich des Regional Stab Nord ein Mobiles-Trainingsteam für das neue Schießausbildungskonzept, für die Teilausbildung G36 einsatzbereit.
Sinn und Zweck des Trainingsteams ist es, erfahrene Schießlehrer bei der Schießausbildung von Reservisten
nach dem „Schießausbildungskonzept Nahbereich“ zu unterstützen.
Das Trainingsteam ist nun befähigt, für die Ausbildung am G36 den Ausbilder bei der
Schießausbildung Nahbereich zu unterstützen, sowie Teilbereiche im Trockentraining, am AGSHP
oder im „scharfen Schuss“ selbst auszubilden bzw. zu überwachen.

Eigentlich sollte die Ausbildung, die über mehrere Wochenenden ging, für das Trainingsteam bereits
im Jahr 2020 komplett durchgeführt und abgeschlossen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie und
der daraus folgenden Ausbildungsregelungen musste der Ausbildungsbetrieb bis zum Sommer 2021
ruhen.
Anfang Juli ging es dann endlich wieder weiter und es konnte die Ausbildung für den Teilbereich G36
abgeschlossen werden.

Die Kreisgruppen Rhön-Saale und Schweinfurt-Hassberge führten unter Leitung der Feldwebel für
Reservisten, StFw Christof Moninger und StFw Marko Reischmann die Ausbildung durch.
Für die Ausbildung der Trainingsteilnehmer stand wieder der erfahrene Schießlehrer aus der
Schießinspektion, HptFw Christian Bierstedt zur Verfügung.

Als Erstes wurde bereits erlerntes wiederholt und vertieft. Danach sind weitere Ausbildungsinhalte
gezeigt und ausgebildet worden, wie verschiedene Anschlagsarten, Verhalten und Zielen in der
Bewegung und einige Sachen mehr.
Des Weiteren mussten sich die Teilnehmer im Trockentraining gegenseitig selbst ausbilden, um
Sicherheit in der Ausbildung zu bekommen, das Erlernte anzuwenden und um mögliche Fehler
gegenseitig abzustellen.

Nach einer kurzen Pause (viele gab es davon nicht) ging es in den nächsten Ausbildungsabschnitt, zur
„Ausbildung am AGSHP.“
Hier sind die Teilnehmer in der Anwendung der Software zur Vorbereitung der Schießausbildung
geschult worden. Währenddessen sind verschiedene Teilübungen am Simulator geschossen worden.

Am nächsten Tag ging es auf der Standortschießanlage bei bestem Infanteriewetter zum
„Prüfungsschießen“.
Nach dem „Anschießen“ der Waffen sind zur Auffrischung und zur Vorbereitung diverse Teilübungen
im Nahbereich geschossen worden. Hier ging es hauptsächlich darum, schnell und sicher den Gegner
zu bekämpfen und dabei den Streukreis in der Trefferzone trotzdem recht klein zu halten.

Danach sind die Teilnehmer in die Abschluss- und Prüfungsübung eingewiesen worden. Hier mussten
diverse Ziele in Entfernungen von 250 m bis zu 15 m in unterschiedlichen Anschlagsarten bekämpft
werden, auch hier lag das Augenmerk als Aufsicht beim Schützen Fehler zu erkennen und diese
abzustellen. Diese Übung haben alle Teilnehmer erfolgreich absolviert.

Die Teilnehmer des Trainingsteams stehen ab sofort für die Ausbildung am G36 bereit.
Im nächsten Jahr werden die Teilnehmer dann noch für den Teilbereich P8 ausgebildet, um dann gut
ausgebildet für die Ausbildung der Reservisten bereit zu sein.

Verwandte Artikel

Bundeswehr unterstützt das Land Mecklenburg-Vorpommern erneut bei der Pandemiebekämpfung

Der Landkreis Vorpommern-Rügen hat aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens, der stetig steigenden Covid19-Fälle sowie der hohen Nachfrage nach Impfungen Mitte November...

03.12.2021 Von Mecklenburg-Vorpommern

„Infanteristen entscheiden das Gefecht!“

  Auf dem 6. Sicherheitsforum der Kreisgruppe Holstein-Süd drehte sich alles um die Aufgaben und Herausforderungen der Infanterie und die...

03.12.2021 Von HolsteinSued
loyal

Gesucht wird: das Titelbild des Jahres

loyal versteht sich als Magazin für Sicherheitspolitik, das kritische Fragen stellt und sich aktiv an der gesellschaftlichen Diskussion über Verteidigung,...

03.12.2021 Von Redaktion