DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Schweinfurt-Hassberge

Test-Ausbildung NeuSAK im Auftrag des Regionalstabes Nord




Bildautor: H. Tüncher

Die Feldwebel für Reservistenangelegenheiten der Kreisgruppen Schweinfurt-Hassberge und Rhön-Saale, StFw Markus Eckert und StFw Marko Reischmann haben im Auftrag des Regionalstabes Nord eine Musterausbildung im Bereich NeuSAK durchgeführt.

Ziel war es, aus einem ausgewählten Kreis von verdienten Reservisten ein Ausbilderteam zu formen, die in der Lage sind erfahrene Schießausbilder oder -lehrer bei der Ausbildung und Umschulung zu unterstützen.

Deswegen wurde zusammen mit den erfahrenen Ausbildern und Schießlehrern HFw Ch. Bierstedt und HFw d.R. S. Pfadenhauer eine Ausbilder-Ausbildung durchgeführt.

Bei diesem Ausbildungsvorhaben sollte festgestellt werden, wie lange eine Ausbildung für ein Waffensystem dauert und ob eine Umschulung für Reservisten auf das Neue Schießausbildungskonzept (Nahbereichsschießen) möglich ist.

Gestartet worden ist dieses Ausbildungsvorhaben im November 2019 mit dem Waffensystem G-36. In drei Wochenendblöcken sind die Teilnehmer in einem modularen Aufbau geschult und ausgebildet worden. Nach einer kurzen Einweisung in das Ausbildungsvorhaben, in die nötige Schutzausrüstung und deren Handhabung sowie in die Sicherheitsbestimmungen ging es auch schon mit der Praxis-Ausbildung los.

An den ersten beiden Blockwochenenden ist am jeweils ersten Tag erst ein Trockentraining mit Ladetätigkeiten, Anschlags- und Stellungsarten durchgeführt worden. Dabei ist der Schwerpunkt auf eine korrekte schulmäßige Durchführung der Ausbildungsabschnitte gelegt worden um die Teilnehmer dazu zu befähigen, nach ihrer Ausbildung als Ausbilder diese Übungen korrekt umzusetzen. Nach der Trockenausbildung erfolgten die ersten Schießübungen an Simulator AGSHP um die ersten Schritte die man bei den Trockenübungen erlernt hat noch zu vertiefen und Fehler abzustellen.

Am jeweils zweiten Tag ging es dann auf die Standort Schießanlage um die erlernten Schritte im scharfen Schuss anzuwenden. Hier ging es über das korrekte Anschießen der Waffen bis zum Schießen der unterschiedlichen Schulschießübungen unter Einhaltung und Anwendung der zuvor erlernten Tätigkeiten um das Kämpfen im Nahbereich zu erlernen.

Beim 3. Modulblock lag der Schwerpunkt auf der Durchführung von Lehrproben. Hier wollte man sehen, ob die Teilnehmer in der Lage sind als Ausbilder die erlernten Tätigkeiten in der Theorie und in der Praxis umzusetzen. Dazu wurden immer Zweierteams gebildet, die zusammen jeweils eine Lehrprobe in der Trockenausbildung ablegen mussten und eine Lehrprobe bei einer Schulschießübung.

Abgerundet werden sollte die Ausbildung durch ein Prüfungswochenende, bei dem jeder Teilnehmer abgeprüft werden sollte und die Wertungsübung schießen sollte um die Befähigung zum Ausbildungsunterstützer NeuSAK zu bekommen. Leider konnte diese Abschlussprüfung aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht stattfinden.

Diese soll nach einem Auffrischungstag, an einem Ausbildungswochenende im Herbst nachgeholt werden.

Die Freigabe für eine Fortführung der Ausbildung bzw. Freigabe der Ausbildung für andere Kreisgruppen erfolgt durch den Regionalstab nach Auswertung des Ausbildungsberichtes der zuständigen Ausbilder und Fw-Res.

Es handelte sich hier um eine hochinteressante und fordernde Ausbildung die den Teilnehmern einiges abverlangte.

Unser Dank gilt auch den Ausbildern HFw Bierstedt von der Schießinspektion in Hammelburg und dem HFw d.R. Pfadenhauer sowie den beiden Fw-Res StFw Eckert und StFw Reischmann die dieses hervorragende Ausbildungsvorhaben im Namen des Regionalstabes organisiert und durchgeführt haben.

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

Letzte dienstliche Veranstaltung in 2022

Am 24. November 2022 war es leider soweit. Die letzte dienstliche Veranstaltung (DVag) wurde durchgeführt. Es wurde ein Vorkommando eingesetzt,...

27.11.2022 Von Webmaster

AGSHP

am 26.11.2022 konnte wieder einmal nach etlichen Jahren ein Gästeschiessen durchgeführt werden. Begleitend zur militärischer Ausbildung (siehe hierzu ergänzenden Bericht...

27.11.2022 Von Reinhard Moser
Allgemein

Dachauer Reservisten auf Friedensmarsch

Fünfzig Jahre nach dem Attentat bei den Olympischen Sommerspielen in München, nahmen acht Mitglieder der örtlichen Reservistenkameradschaft Dachauer Land an einem...

27.11.2022 Von Martin Walter