DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Teisendorf

Gesellschaft

Die Würde des Menschen muss geachtet werden




Würdiges Gedenken zum Volkstrauertag 2019 in Teisendorf

Bildautor: Christian Gschwendner, RK Teisendorf

Volkstrauertag

Teisendorf. 17.11.2019 Volkstrauertag mit Kranzniederlegung an der Kriegergedächtniskapelle. Teisendorfer Reservisten und Veteranen gedenken im würdigen Rahmen den Opfern von Krieg, Terror und Gewalt.

In würdiger Weise wurde der Volkstrauertag in Teisendorf begangen. Beim Jahramt der Soldatenkameradschaft Teisendorf in der Pfarrkirche St. Andreas wurde der Millionen Opfer der Kriege gedacht. Pfarrer Martin Klein gab zu bedenken, dass an einem solchen Tag der Stille und des Gedenkens an die Kriegsopfer der Kramermarkt eigentlich nicht angebracht sei. In seiner Predigt berichtete er wie eine Familie im Sudetenland kurz vor Kriegsende aus ihrer Heimat ausgewiesen wurde. Der Vater war in Kriegsgefangenschaft geraten, aus der er nicht mehr heimkehrte. Krieg bedeutete Unglück und gerade auch die Familien hätten darunter fürchterlich zu leiden. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom „Vocal Express“.

Nach der Messfeier marschierten die Teilnehmer, angeführt von der Musikkapelle Teisendorf, zur Kriegergedächtniskapelle. Die zahlreichen Fahnenabordnungen der Teisendorfer Ortsvereine nahmen Aufstellung zur Ehrung. Nach einem Musikstück sprach Pfarrer Klein Segensgebete und Fürbitten für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Würdiges Gedenken in der Marktgemeinde

Bürgermeister Thomas Gasser sprach über die Entstehung von Konflikten. Kriege entstehen nicht zufällig, sondern werden produziert. Dabei wird die Würde des Menschen missachtet und mit Füßen getreten. Die Leidtragenden und Opfer dieser unmenschlichen Kriegsgreuel sind meist jene Menschen, die überhaupt nichts dafür können. Denn Grundsätze eines friedlichen Zusammenlebens setzt der Kriegszustand außer Kraft und eine gesellschaftliche Verrohung ist die Folge. Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft legte 1. Bürgermeister Gasser für die Marktgemeinde einen Kranz nieder.

Für den VdK-Ortsverband Teisendorf legte 2. Vorsitzender Alfons Kern ebenfalls einen Kranz nieder. Ludwig Gschwendtner, 1. Vorsitzender der Krieger- und Soldatenkameradschaft Teisendorf, erinnerte an die vielen gefallenen und vermissten Soldaten aus der Heimatpfarrei in den beiden Weltkriegen.  Dazu komme das große Leid und Elend in den Familien, das durch die Kriege verursacht werde. Millionen Witwen und Waisen waren auch die Folgen der beiden Weltkriege in Deutschland.

Ich hatt einen Kameraden…

Aber auch in unserer Zeit habe die Bundeswehr bei den Auslandseinsätzen gefallene Kameraden zu beklagen. Als Zeichen der Verbundenheit legte der Vorsitzende einen Kranz nieder. Abschließend spielte die Musikkapelle das Lied „Ich hat` einen Kameraden“, während Kanonier Bernhard Baumgartner den Ehrensalut schoß. Ludwig Gschwendtner dankte allen Anwesenden für die Teilnahme an dieser würdigen Gedenkfeier, besonders Pfarrer Klein, Bürgermeister Gasser und der Musikkapelle, denn die Opfer der Kriege dürfen nicht vergessen werden. Soldatenfriedhöfe und Kriegerdenkmäler sind Mahner für den Frieden, den es zu erhalten gilt.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red

Seminar "Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland"

Seit Ausbruch des Angriffskrieges gegen die Ukraine sehen wir, dass die Themen Flucht und Migration von aktuellem sicherheitspolitischem Interesse sind....

29.09.2022 Von Markus Teichmann

Sommerfest auf dem NAUS Campingpark

Reservisten feiern gemeinsam mit Urlaubern Sommerfest auf dem KNAUS Campingpark in der Wingst unter dem Motto: „Tag der Offenen Tür...

29.09.2022 Von U. Frommhold, Bilder: RK-Wingst