DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Tuntenhausen

Militärische Aus- und Weiterbildung

Amtshilfe in Landratsamt und Krankenhaus




Ein Soldat im Krankenhaus Bad Aibling im Gespräch mit dem Kommandeur des Gebirgsjägerbataillons 231

Eine Soldatin bei der Kontaktnachverfolgung im Landratsamt Rosenheim

  • Von Oberleutnant Christian Karl Bauer, Gebirgsjägerbataillon 231
  • 18.01.2022
  • Artikel drucken

Bad Reichenhall / Rosenheim / Bad Aibling 18. Januar 2022. Amtshilfe in Landratsamt und Krankenhaus. Seit mehr als zwei Jahren treibt die Coronapandemie die Menschen weltweit um. So auch in Deutschland. Schon früh wurde die Bundeswehr deshalb in die Amtshilfe eingebunden. Dies setzt sich auch heuer, 2022, fort. Mit zahlreichen Kräften unterstützen die Bad Reichenhaller Gebirgsjäger Krankenhäuser und Landratsämter.

„Sehr willkommene Unterstützung“

 Soldatinnen und Soldaten der 2. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 231 werden unter anderem im Krankenhaus Bad Aibling und im Landratsamt Rosenheim in der Amtshilfe eingesetzt. Die Soldaten, die ihren Dienst in der RoMed Klinik Bad Aibling versehen, leisten dabei diverse Hilfsarbeiten wie Betten desinfizieren, Bettentransport oder Essensverteilung an die Patienten. Ingrid Urban, Pflegedienstleiterin des Krankenhauses, dankt den Soldaten für ihren Einsatz: ,,Die Soldaten sind eine wertvolle Hilfe. Besonders das strukturierte und besonnene Vorgehen in dieser Krisensituation zeichnet das Bundeswehrpersonal aus!“.

Oberstleutnant Dennis Jahn lässt sich in die Tätigkeiten im Landratsamt einweisen.

Auch Christian Inninger, Teamkoordinator im Landratsamt Rosenheim, freut sich über die Helfer in Uniform: „Die Soldatinnen und Soldaten sind eine sehr willkommene und hilfreiche Unterstützung. Durch die Zusammenarbeit der Behörden entstehen für beide Seiten wertvolle Synergien“. Die Gebirgsjäger sind vordergründig mit der Kontaktnachverfolgung betraut. Doch auch Bürgeranfragen (Stichpunkt Aufklärungsarbeit), Ermitteln von Infektionsketten etc. sind Aufgaben, die im Landratsamt geleistet werden.

Soldaten freuen sich über gesellschaftliche Anerkennung

Während ihres Dienstaufsichtsbesuchs am 12.01.2022 machten sich der Kommandeur des Gebirgsjägerbataillons 231, Oberstleutnant Dennis Jahn, und Kompaniechef der 2. Kompanie, Major Florian Gasser, ein Bild von der jeweiligen Lage vor Ort. Dabei stellte es sich im persönlichen Gesprächen immer wieder heraus, dass die Soldatinnen und Soldaten sehr froh darüber sind, dass ihre Arbeit geschätzt und anerkannt wird. Dies sporne die Soldaten zusätzlich zur bereits vorhanden Motivation an. Oberstleutnant Jahn freut sich natürlich über die positiven Rückmeldungen betont aber auch, dass die militärische Ausbildung nicht in den Hintergrund rücken darf. Ein Soldat brachte es auf den Punkt: „Ich unterstütze hier wirklich sehr gern, bin aber im tiefsten Herzen Soldat und freue mich auf die Winterkampfausbildung.“

Hilfeleistungsanforderung durch das Kreisverbindungskommando Rosenheim

Angehörige der Kreisverbindungskommandos Rosenheim Stadt und Land, Oberbürgermeister Andreas März und Landrat Otto Lederer

Nicht nur in Corona-Amtshilfe oder Hochwasser, die Reservisten des KVK Rosenheim Stadt und Land unter Führung von OTL.d.R. Michael Buchner und OTL.d.R. sind im Katastrophenfall oder bei Großschadensereignissen als Fachberater in der Katastrophenschutz Führungsgruppe in Stadt und Land Rosenheim im Einsatz. Sie koordinieren im Katastrophenfall die Anforderung der Bundeswehr im Landkreis Rosenheim und übernehmen weitere Maßnahmen der Lagebeurteilung und Unterstützen die Führung der im Bedarfsfall zur Katastrophenhilfeleistung eigesetzten Bundeswehreinheiten. Falls Sie idealerweise aus dem Landkreis Rosenheim Stadt oder Land kommen und sich als Reservist als Verbindungsoffizier oder Feldwebel für Zivil-Militärische-Zusammenarbeit im Inland heimatnah engagieren wollen melden Sie sich. Die beiden Kreisverbindungskommandos haben noch ein paar offenen Mobstellen zu besetzen:

Offene Beorderungsstellen in den beiden Kreisverbindungskommandos Rosenheim Stadt und Land (Stand Januar 2022 )

  • je 3 Offz (Lt – Hptm)
  • 1x StOffz (M – OTL) bei Ro S
  • 1x BeaSanStOffz (OFA) Ro S
Kontaktieren sie bei Interesse gerne die Leiter des Kreisverbindungskommandos Rosenheim Land und Stadt, oder gleich direkt beim S1-Offizier des Regionalstabs TA Süd Oberleutnant Mechow per Email, um sich über die Möglichkeiten des Engagements zu informieren. Auch ein Quereinstieg für Mannschaftsdienstgrade der Reserve in die Reserveoffiziers- und Feldwebellaufbahn mit ziviler Qualifikation wie Studium, Meisterbrief oder Techniker ist möglich.

 

 

Verwandte Artikel

Es geht wieder richtig los

Nachdem es die Kameradinnen und Kameraden der Kreisgruppe Göttingen und ihre fördernden Mitglieder pandemiebedingt in den letzten Monaten sehr ruhig...

27.06.2022 Von B. Rochlitz
Allgemein

Die Geschichte wiederholt sich

        Mitglieder der Reservistenkameradschaft Meppen über den Ukraine-Krieg und wieso ihre Arbeit heute noch wichtig ist  ...

27.06.2022 Von Ein Bericht aus der Meppener Tagespost

DRM 2022 - Mannschaft Hessen 1 "Martin Hammer" gewinnt den Pokal

Die Deutschen Reservistenmeisterschaften in Warendorf sind beendet. Als Sieger steht die Mannschaft Hessen 1 „Martin Hammer“ fest. Die Kreisgruppe Rhön-Saale...

27.06.2022 Von Webamster