DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Bezirksgruppe Unterfranken

Internationale Zusammenarbeit

Übergabe des LF 8 der Feuerwehr Röthlein




„Florian Röthlein 48/1“ kurz vor seiner Abreise in das ungarische Nagyvisnyó mit (von links) Dolmetscher Csaba Nagy, Partnerschaftsbeauftragtem Ungarn Otto Jahrsdörfer, Koordinator Kurt Berger, Polgámestere Bálint Csögér (Nagyvisnyó), Bürgermeister Peter Gehring (Röthlein), Bauhofvorarbeiter Roland Geis, Dritter Bürgermeister Florian Kress (Röthlein) sowie Kommandant Harald Marschall.

Bildautor: Herbert Hausmann

Bildautor: Herbert Hausmann

Bildautor: Herbert Hausmann

Insgesamt 44 Jahre hat das Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8) der Feuerwehr Röthlein (Landkreis Schweinfurt) treue Dienste geleistet. Im vergangenen Jahr wurde es durch ein Neufahrzeug ersetzt. Doch in den „Ruhestand“ wurde das LF 8 noch nicht geschickt, denn „Florian Röthlein 48/1“ wird künftig in der ungarischen Gemeinde Nagyvisnyó eingesetzt.

Vermittelt haben den Fahrzeugwechsel die Reservisten aus Unterfranken, die bereits seit 19 Jahren eine Partnerschaft mit der Region Eger in Ungarn pflegen und eine Reihe von Hilfslieferungen dorthin durchgeführt haben. Kurt Berger, langjähriger Bezirksvorsitzender und jetzt Koordinator für die Partnerschaft der Unterfranken mit Eger und der französischen Normandie, war auch dieses Mal der Koordinator. Zusammen mit Otto Jahrsdörfer, dem Beauftragten für die Partnerschaft mit der ungarischen Region Eger.

Bürgermeister (Polgámestere) Bálint Csögér selbst war zusammen mit Dolmetscher Csaba Nagy nach Röthlein gekommen, um das „neue“ Feuerwehrfahrzeug für seine Gemeinde abzuholen. Sie wurden vom Ersten Kommandanten der Feuerwehr Röthlein, Harald Marschall, in das Handling des Mercedes Benz 409 eingewiesen. Für die 1000 Einwohnergemeinde Nagyvisnyó von besonderem Wert dürfte die am Fahrzeug angebrachte Vorbaupumpe und die zahlreichen Saugschläuche sein, die mitgegeben wurden. Das abfließende Wasser aus dem Bükka-Gebirges sorgt immer wieder für schwere Überschwemmungen im Gemeindegebiet. Neben der Sicherstellung des Brandschutzes wollen die Einwohner von Nagyvisnyó nun gut gerüstet den Kampf gegen das Hochwasser aufnehmen.

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

CIOR Seminar 2021 | The Arctic: New Area of Conflict?

Ausschreibung: CIOR Seminar 2021 | The Arctic: New Area of Conflict? Die Confédération Interalliée des Officiers de Réserve (CIOR) veranstaltet...

16.01.2021 Von Philipp Fritz

Besuchte Böllerschützentreffen

06.07.2019 22. Oberpfälzer BT bei uns in Ottenzell Gem. Arrach 15.06.2019 19. Nordbayrisches Böllertreffen in Dietershofen 09.06.2919 Treffen in Ascha...

16.01.2021 Von 6062624016000
Aus der Truppe

Das Heer im Winterkampf

Bad Reichenhall / Traunstein 16.01.2021 Ob im Gefecht im roten Wüstensand Malis oder auf Patrouille im Schnee Norwegens – die...

16.01.2021 Von Klaus Obermayer, Hptm.d.Res. Kreisverbindungskommando Traunstein