DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Der Reservistenbus

Reservistenkameradschaft 01 „Alt-Berlin von 1964“

Herzlich willkommen
bei der Reservistenkameradschaft 01 „Alt-Berlin von 1964.

(Wie treffen uns jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr.

Adresse:

Neue Hochstraße 21

13347 Berlin)


Termine 2.Halbjahr 2022

Datum Veranstaltung/Thema Art Ort
1 09.06.2022 RK-Versammlung VVag DRK
2 14.07.2022 RK-Versammlung VVag DRK
3 11.08.2022 RK-Versammlung VVag DRK
4 20.08.2022 7. Familien Grillen / Beginn 14:00 Uhr VVag DRK
5 02.-04.09.2022 Flughafenfest VVag/UTE Gatow
6 08.09.2022 RK-Versammlung VVag DRK
7 16.-19.09.2022 Fahrt nach Anklam und Peenemünde VVag Anklam / Peenemünde
8 13.10.2022 RK-Versammlung VVag DRK
9 10.11.2022 RK-Versammlung VVag DRK
10 08.12.2022 RK-Versammlung VVag DRK

 

Vorstand Stephan Moser

RK01 Stephan Moser, Email: moserkalle@t-online.de


Karte, Kompass, Kameradschaft
Auch wer älter ist als 65 Jahre hat militärisch durchaus noch was drauf. Das haben Berliner Kameraden am vergangenen Wochenende bewiesen. Dort haben die RK 01 und der Arbeitskreis der Reserve-Unteroffiziere (AKRU) eine Ausbildung in Karte/Kompass durchgeführt.
Zum Abschluss der Veranstaltung – nach dem Antreten –  gab es für alle einen kleinen Imbiss und die Gelegenheit für einen persönlichen Erfahrungsaustausch. Endlich ist diese Form der Kameradschaft wieder möglich! Alle Teilnehmer waren geimpft und mussten sich vorher vor Ort einem Schnelltest unterziehen.
Fazit: ein gelungener Tag!

 


Bunkerbesichtigung

Andere essen Eis um sich abzukühlen …

Es ist Samstag, der 19.06.2021, der Wetterbericht gibt eine Temperatur von 35 Grad vor.

7 Kameraden der Reservistenkameradschaft 01 haben diesen Samstag verplant, und der sollte gleich mehrere Punkte abarbeiten. Das 50 Jahre alte Infomobil benötigt eine Bewegungsfahrt, die Kameradschaft will nach dem Corona Lockdown wiederbelebt werden, man möchte das Wetter auf der einen Seite ausnutzen und zugleich einen Ort zum Abkühlen aufsuchen. Eine anstrengende Aufgabe grade für den Fahrer des Busses, der historischer Bauart noch ohne Servolenkung und anderer Unterstützungssystemen ist.

Es ist 08:00 Uhr morgens, der Kraftfahrer und der Vorsitzende der RK 01 treffen sich an der Fahrzeughalle und führen diszipliniert den technischen Dienst vor der Fahrt durch. Nach einer kleinen Testfahrt durch die Julius-Leber-Kaserne wurden die anderen Kameraden an der Wache aufgenommen, und die Verlegung zum ersten Durchlaufpunkt der Villa Bogensee bei Wandlitz wurde durchgeführt. Wir wollen hier nicht tiefer auf den ehemaligen Hausherren eingehen, das Gelände wurde bei steigenden Temperaturen erkundet. Das Gelände hatte eine Atmosphäre von einem Erholungszentrum, leider hat für das schöne Gelände bis heute keine Nachnutzung stattgefunden.

Von der Villa Bogensee führte der Weg in dem sich mittlerweile guterhitzten Bus Richtung Prendener Bauernheide, hier sollte die Mittagsmahlzeit zubereitet und vor dem Gelände des sogenannten Honecker-Bunkers eingenommen werden, hier war zudem ein Vortrag über den Bunker 5001“Honecker-Bunker“ geplant. Der Plan wurde verworfen nach dem der Eigentümer des Geländes auf uns zukam und das Angebot unterbreitete unseren Vortrag direkt auf dem Gelände mit einem Spaziergang zu verbinden. Hier konnten wir die Geschichte und die alten Baupläne abgehen und die Abläufe nachvollziehen, leider blieb der Bunker auch für uns gesperrt.

Nach einem leckeren zubereiteten Erbseneintopf ging es dann bei weit über 30 Grad zum Bunker Ladeburg bei Bernau. Hier wurden wir von Torsten Stein in NVA-Kleidung empfangen und gebeten uns warm anzuziehen.

Jetzt ging es in den 12 Grad kalten, mit viel Liebe und großem Einsatz eingerichtet und für Führungen vorbereiteten Bunker. Herr Stein ist lange im Geschäft, und somit waren wir schnell in den ehemaligen Auftrag der Anlage eingewiesen und konnten durch Erzählungen und den liebevoll gesammelten Einrichtungen den Dienst in der Anlage nachempfinden. Die Führung dauerte zwei Stunden und wir waren trotz warmer Kleidung leicht angefroren, aber voller Begeisterung und bei allerbester Laune. Von den 12 Grad kalten Bunker die Treppen Richtung Ausgang waren eine Herausforderung, es galt den Körper auf kürzester Distanz an die Temperaturen von 36 Grad zu gewöhnen.

Der Rückweg nach Berlin wurde durch unfallbedingte Sperrungen zu einer Erkundungsfahrt durch die angrenzte Regionen. Eingefahren in Berlin Pankow haben wir noch ein Lokal angesteuert, um den Tag bei einem frischen Bier auszuwerten. Der Tag war ein voller Erfolg so die einstimmige Meinung, das schreit nach einer Wiederholung. Nach dem die Kameraden bei der Hauptwache der Kaserne abgesetzt wurden, galt es nur noch den Bus nachzubereiten.

Der Besuch vom Bunker Ladeburg kann nur dringend empfohlen werden.

Fotos: Daniel Fallenstein  Text: Jan-Peter Neumann

 

Bogensee – Goebbels Villa & Hochschule der FDJ | Geheimnisvolle Orte | rbb (rbb-online.de)

Home – Projekt 5001 (bunker5001.com)

Bunker Ladeburg – 41. Fla-Raketenbrigade „Hermann Duncker“ (bunker-ladeburg.de)

Termine
13.10.2022 1700 - 16.10.2022 1700 Berlin

Militärwettkampf „Black Eagle“
Veranstalter: Berlin