DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Aus einem großen Museum ein großartiges machen!




Aus einem großen ein großartiges Museum machen! – Generalleutnant Müllner in seiner Ansprache.

Bildautor: Ralph Erlmeier

„Ein internationaler, moderner Lernort“ – Professor Neitzel freut sich auf die Zukunft!

Bildautor: Ralph Erlmeier

Freut sich über den „Aufbruch in eine große Zukunft“ – Leiter des Luftwaffenmuseums, Oberstleutnant Leonhardt.

Bildautor: Ralph Erlmeier

Containertürme markieren die Epochen! MIG 15 der NVA.

Bildautor: Ralph Erlmeier

Eindrucksvolle Präsentation diverser Technik

Bildautor: Ralph Erlmeier

Ein Tornado beeindruckt die Besucher!

Bildautor: Ralph Erlmeier

Geballte Kraft – Die Turbinen des Tornados

Bildautor: Ralph Erlmeier

Großzügig und großartig – die vielgelobte Ausstellung „Zwischenlandung“

Bildautor: Ralph Erlmeier

In Anwesenheit von über 200 geladenen Gästen und viel Prominenz aus Militär, Wissenschaft und Politik wurde am 12. April die völlig überarbeitete Ausstellung „Zwischenlandung“ eröffnet. Diese neue multimediale Dauerausstellung in Hangar 3 signalisiert für das Militärhistorische Museum (MHM) Flugplatz Berlin-Gatow zugleich den Aufbruch in ein neues Zeitalter!

Streng blickt General Johannes Steinhoff, Namensgeber der gleichnamigen Luftwaffenkaserne in Berlin, auf die Besucher herab. Eindrucksvoll markiert sein Großbild die Epoche des „Kalten Kriegs“, in der der General entscheidend zum Aufbau und Entwicklung der Luftwaffe beitrug. In acht Teilbereichen bietet „Zwischenlandung“ einen Überblick über die Luftfahrtgeschichte von den Anfängen der militärischen Luftfahrt bis zur „Armee im Einsatz“ nach 1990. Jede Epoche ist durch einen Containerturm mit Großbild markiert und enthält eine Großvitrine mit zahlreichen Objekten.

Die Großexponate sind kreisförmig zur Hangarmitte hin ausgerichtet, erklärt der Leiter des Museums, Oberstleutnant Leonhardt. „Der Mensch und sein Leid stehen im Mittelpunkt der Ausstellung“. Keineswegs werde deshalb hier Krieg und Gewalt verherrlicht, war es auch Generalleutnant Müllner, Inspekteur der Luftwaffe, wichtig, zu betonen. In seiner launigen Festrede lobte schließlich Dr. Sönke den Mut der Bundeswehr, den jetzigen Standort umfangreich zu sanieren und umzubauen, sodass „ein moderner, internationaler Lernort entstehen werde“.

Gemessen am Umfang seiner Exponate gilt der Flugplatz Gatow schon jetzt als das weltweit größte Museum für Militärluftfahrt und zählte 2017 über 60.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Nach der Modernisierung hofft man die 100.000 Besuchermarke zu knacken, die „Goldwährung deutscher Museen“, wie sich Professor Neitzel ausdrückte. Mit diesen Maßnahmen werde aus einem „großen ein großartiges Museum“, ist sich General Müllner sicher. Sein Wunsch, den alten Namen „Luftwaffenmuseum“ beizubehalten hat sich indes bereits erfüllt.

 

Verwandte Artikel
Die Reserve

Erfolg beim Milizschießen Hochfilzen

Das österreichische Bundesheer hielt am 01. Oktober 2022 ihr großes Milizschießen auf dem Truppenübungsplatz Hochfilzen ab. Beim letzten Schießen im...

07.10.2022 Von Hans Römersberger
Allgemein

Ü 60 - Stammtisch

Pünktlich um 19.00 Uhr konnte Vorsitzender Johann Wittmann 17 Mitglieder zum traditionellen monatlichen Stammtisch im Gasthaus Spitzenberger, Schiltorn begrüßen. Als...

06.10.2022 Von Reinhard Moser
Verband

WANTED ! PSKH-Beauftragter der Landesgruppe

Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz sucht einen Beauftragten für PSKH.   Der Bewerber/die Bewerberin muss Mitglied  im Reservistenverband sein und mit der Abkürzung...

06.10.2022 Von Jürgen Metzger