DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Bericht 50-jähriges Bestehen der 18. Artilleriebrigade der polnischen Armee




Drei Reservisten des Landesverbandes Berlin besuchten auf Einladung der Reservisten der Kola (RK) Nr. 1 in BOLESLAWIEC (BUNZLAU) die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Indienst-stellung der 18. Artilleriebrigade (18. ArtBrig).
Die Anreise des 1. Stellvertreters des Vorsitzenden der Landesgruppe, Oberstleutnant (OTL) Haßel, des Dolmetschers OTL Dorka und des Fördermitgliedes Norbert Fesinger von der RK 04 erfolgte bereits zum Abend des 08.05.2012. Die Unterkunft wurde durch den Eigentümer der „Villa Ambassada“, Herrn Bogdan Novak,  kostenlos zur Verfügung gestellt. Bereits kurz nach der Ankunft wurde die Delegation durch mehrere Mitglieder der Kola 1 begrüßt und man saß noch bis in den späten Abend bei guten Gesprächen zusammen.
Am Vormittag des folgenden Tages wurde das Programm mit einem Rundgang durch BOLESLAWIEC fortgesetzt. Das Mitglied der RK 04, Axel Eisenblätter, der in BOLESLAWIEC zuhause ist, nahm sich hier unserer Delegation an.
Nach dem Mittagessen wurde der offizielle Teil der Veranstaltung durch den Vorsitzenden der
Kola 1, Herrn Oberst Pipala, eröffnet. Er gab einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Brigade bis zur Umstrukturierung in ein Regiment 1992 und die Auflösung des Verbandes im Jahre 1998.
Es schlossen sich die Grußworte der Gastdelegationen an und auch OTL a.D. Haßel konnte sich hier für die Einladung bedanken. Haßel betonte die enge Verbundenheit der RK 04 und des Landesverbandes mit der Kola Nr. 1 und stellte die  völkerverbindende Arbeit der Reservisten in den Vordergrund.

Polenbesuch_Bunzlau

Es schloss sich ein Film über die Historie der 18. ArtBrig an, während dem auch Kaffe und Kuchen am kalten Buffet genommen werden konnte. Nach der Filmvorführung verlieh Oberst Pipala die Ehrenmedaille zum „30-jährigen Bestehen der Vereinigung der Offiziere der Reserve in Polen“ an verschiedene Gäste, unter denen auch OTL Dorka war.

Um 17:30 Uhr versammelten sich die Mitglieder der Kola 1 und die Gäste am Ehrenmal für die Toten der ehemaligen 18. ArtBrig innerhalb der Tannenbergkaserne zu einer kleinen Gedenkfeier. Oberst Pipala und Hauptmannt Stolarski verlasen die Namen aller verstorbenen Mitglieder der Brigade und danach legten die Delegationen Blumen vor dem Gedenkstein nieder.
Der Abend gehörte dann der Feier mit den Mitgliedern der Kola 1 und deren Gästen in der “Villa 
Ambassada“. Im Verlaufe dieses Abends wurden auch die Gastgeschenke ausgetauscht. So überreichte Axel Eisenblätter je einen Namenskrug der RK 04 an die Obersten Lorenz und Pipala. OTL Haßel übergab für den Landesverband die Plakette des Landesverbandes an den langjährigen Sponsor der Veranstaltungen der Kola 1 mit den deutschen Reservisten, Herrn Calokidzi. Eine Lifekapelle mit Gesang unterstützte die sehr gute Stimmung und gab dem Fest einen feierlichen Rahmen. Der Abend endete spät in der Nacht mit dem Versprechen, den Kontakt zu halten und zu vertiefen.
(Bericht: Wolf Haßel Oberstleutnant a.D. Betreuung und Internationale Beziehungen)
(Bild:Das Bild zeigt Wolf Haßel Oberstleutnant a.D. bei einer Rede vor den versammelten Reservisten und einigen aktiven Offizieren.
Neben OTL Haßel a.D. steht der OTL d.R. Eckhard Dorka. Sitzend der Oberst a.D. Piwawa, Vorsitzender der Kola 1.)
 

Verwandte Artikel
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen....

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter
Sicherheitspolitische Arbeit

Das Deutsche Heer – Sachstand und Perspektiven

Die Reservistenkameradschaft Leipzig-Leutzsch führte am 10. November eine Vortragsveranstaltung durch. Referent war Generalleutnant Johann Langenegger, stellv. Inspekteur des Heeres....

29.11.2022 Von A. Stange/ Red.
Öffentlichkeitsarbeit

21.11.2022 - Jahresabschlussfeier

Auch dieses Jahr lud die Kreisgruppe Amper-Würm wieder zur Jahresabschlussfeier, diesmal am 21.11.2022 im Offizierheim in Fürstenfeldbruck. Als Gäste durften...

29.11.2022 Von Michael Kosowsky