DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

„Den Reserveoffizieren Forum und Heimat geben“




„Den Reserveoffizieren Forum und Heimat geben“
 
Den Reserveoffizieren Forum, Heimat und Raum geben, auf diesen Nenner bringt es Oberstleutnant d.R. Friedrich Sonderhoff sein Engagement. Der Landesvorstand ist an den Oberstleutnant d.R. mit der Bitte herangetreten, die AKRO (Arbeitskreis Reserveoffiziere) in Berlin nach Jahren des Stillstandes wieder zu beleben. Bereits von 1996 bis 2008 war Sonderhoff in der Berliner Landesgruppe vielfältig engagiert,  vom stellvertretenden RK-Vorsitzenden bis zum stellvertretenden Landesvorstand.  Von 2008 bis 2011 ging er für die Entwicklungshilfe nach Palästina. Der Nahe Osten, insbesondere Palästina und Israel sind für ihn eine Herzensangelegenheit. Aktuell ist er als Manager bei der Berliner Stadtreinigung (BSR) tätig.
Seine militärische Laufbahn begann  1985 als SAZ 2 (Soldat auf Zeit) im Aufklärungsbataillon 3 in Lüneburg. Dort war er bis zum Oberleutnant d.R. beordert. 1995/96 wurde er als Panzerführer am Leopard 1 ausgebildet und im Panzerbataillon 413 in Torgelow beordert, wo er diverse Positionen durchlaufen hat: vom stellvertretenden Zugführer bis zum Bataillonskommandeur. Aktuell ist er als J3 (G3) – Offizier im „Multinationalen Korps Nord-Ost“ in Stettin beordert, das 1998 gemeinsam von Dänemark, Deutschland und Polen in Dienst gestellt wurde. Seine vielfältigen militärischen und zivilen Erfahrungen möchte Sonderhoff gerne in den AKRO einbringen, ohne dabei der „Herrscher des Wissens“ sein, wie er betont.
Die Themenbreite in der AKRO ist weit und offen, sie reicht von militärischer Ausbildung, Sicherheitspolitik bis zur Inneren Führung. Zwar ist letzteres ein besonderes Anliegen Sonderhoffs, aber er ist sehr daran interessiert, dass sich alle aktiv einbringen und ihre Interessen bekunden. „Ich möchte Leute zusammenführen, Anregungen und Hintergrundinformationen geben“. Dabei sei es ihm wichtig, dass neben den Reserveoffizieren  auch Fördermitglieder der AKRO beitreten. Mindestens zwei Termine sollen 2015 noch stattfinden. Jetzt ist es wichtig, dass viele Interessierte, darunter möglichst viel junge Reserveoffiziere,  an der Wiederbelebung der AKRO mitarbeiten. „ Jetzt müssen wir einfach mal anfangen!“, bringt es der Oberstleutnant d.R. auf den Punkt.
Ralph Erlmeier
 
Kontakt:
AKRO Berlin – Arbeitskreis Reserveoffiziere Berlin
Beauftragter: Oberstleutnant d.R. Friedrich Sonderhoff
Kontakt: akro@vdrbw-berlin.de  oder über das
Büro der Landesgeschäftsstelle: Julius-Leber-Kaserne, Geb. 31 d; Telefon: 030 / 413 14 55
 

 
Bild und Bildunterschrift (Friedrich Sonderhoff):
Möchte den Reserveoffizieren ein Forum bieten: Friedrich Sonderhoff. 

Verwandte Artikel

Familientag der Kreisgruppe Göttingen

Die Kreisgruppe Göttingen veranstaltet am 23.07.2022 unter Federführung der Reservistenkameradschaft Berka eine Familientag am Freizeitgelände Hopfenberg. Mitwirkende des Familientages sind...

06.07.2022 Von Markus Vidovic
Die Reserve

Jahreshauptversammlung 2022 und neuer Vorstand

Am 2. Juni fand die Jahreshauptversammlung der RK Eichstätt statt mit Entlastung und Neuwahlen des Vorstands. Michael Buchner wurde als...

06.07.2022 Von Peter Maier
Militärische Aus- und Weiterbildung

Orts- und Häuserkampf

Am 25.06. führte die Kreisgruppe Würzburg eine Ausbildung „Orts- und Häuserkampf“ unter der Leitung von OTL d. R. Stadtmüller durch....

06.07.2022 Von Michael Hörner