DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Ehrendes Gedenken für französische Flieger




Der Ehrenvorsitzende des A.R.C.B. Felix Amoureux bei seiner AnspracheDie Association des Cadres de Réserve de Berlin (A.C.R.B.), die französische Veteranenorganisation, veranstaltete am 17. Februar 2011 die jährliche Gedenkfeier mit Kranzniederlegung zum Gedenken an sieben französche Flieger, die am 17. Februar 1953 am Tegeler See abstürzten und tödlich verunglückten.

Zahlreiche Gäste aus dem öffentlichen Leben verliehen der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. Der Ehrenvorsitzende des A.C.R.B, Herr Felix Amoureux, konnte den Luftwaffenattaché der französischen Botschaft, Herrn Oberstleutnant (OTL) Kolm, als Vertreter der Bürgerschaft Reinickendorfs, den Bezirksstadtrat Höhne, den Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten des Standortkommandos (StOKdo) Berlin, Herrn OTL Götze und den 1. Stellvertretenen Vorsitzenden der Landesgruppe Berlin des Reservistenverbandes Berlin, OTL a.D. Haßel, begrüßen. Unter dem Klang eines Marsches wurden die Fahnen der Kameradschaften geehrt und dann zum Gedenkstein selbst gegangen. Dort hatten sich gut 25 Teilnehmer versammelt. Herr Amoureux erinnerte in seiner kurzen Ansprache an den Grund des Gedenkens und die engen Verbindungen, die seitdem zwischen der deutschen Bevölkerung, den französischen Soldaten und den Alliierten insgesamt gewachsen seien.

Ohne die französischen Soldaten im Bezirk Reinickendorf wäre das demokratische Leben so nicht möglich geworden. Reinickendorf gehörte nach dem Krieg zunächst zum sowjetischen Sektor und kam erst durch den Wunsch der Franzosen, auch in der Hauptstadt vertreten zu sein, zu den westlichen Sektoren. Nur diesem Glücksfall ist es zu verdanken, dass die Not in dieser Zeit nicht tödlich wurde und nur dadurch hat Reinickendorf Demokratie bereits 1945 erfahren. Auch aus diesem Grunde wird dieser sieben französchen Soldaten gedacht.

Unter feierlichen Klängen wurde durch den Vertreter der französischen Botschaft, Herrn OTL Kurzer, und dem Vertreter der RK 05 „France“ Herrn Neumann, jeweils ein Gesteck neben den bereits vorher abgelegten Kranz der Abgeordneten des Bezirks Reinickendorf gelegt. Zum Ende des offiziellen Teiles erklangen die Marseillaise und die deutsche Nationalhymne.
Zum Abschluss überreichte Hauptmann a.D. Boeltzig, mit Worten der Verbundenheit mit den französischen Kameraden, die Geschichte des Absturzes der französischen Flieger an Herrn Amoureux.

Zum Ausklang wurde durch den Vorsitzenden der Vereinigung der Träger der Militärmedaille, Herr Michez, Kaffee und Grog gereicht. Nach vielen guten Gesprächen mit den Anwesenden endete das Gedenken gegen 12:00h.

Text und Bilder: Wolf Haßel

Der kranzgeschmückte Gedenkstein Fahnenabordnung der französischen Kameradschaften
Der kranzgeschmückte Gedenkstein Fahnenabordnung der französischen Kameradschaften
Oberstleutnant Kolm, Luftwaffenattaché der französischen Botschaft (2. von rechts), Bezirksstadtrat Höhne (3. v.r.) OTL Götze, Standortkommando Berlin  
Oberstleutnant Kolm, Luftwaffenattaché der französischen Botschaft (2. von rechts), Bezirksstadtrat Höhne (3. v.r.) OTL Götze, Standortkommando Berlin  


Verwandte Artikel
Die Reserve

Atomwaffen: So war es im Sonderwaffenbataillon

Oberstleutnant d.R. Jörg Schiller diente in den 1980er Jahren in einem Sonderwaffenbataillon der Bundeswehr. Dessen Auftrag: eine amerikanische Einrichtung bewachen,...

06.12.2021 Von Benjamin Vorhölter
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2021 Von Sören Peters
Allgemein

Reservisten helfen bei der Eindämmung der afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist länger auf dem Vormarsch als Corona. Zuerst grassierte sie in mehreren europäischen Nachbarländern, seit September 2020...

05.12.2021 Von Mecklenburg-Vorpommern