DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Für den Ernstfall gewappnet




Sicherer Umgang mit der ABC-Ausrüstung, gefechtsmäßiges Bergen verwundeter Kameraden, Löschen brennender Gegenstände und Personen. Seit Jahren führen die Berliner Reservisten die IGF-Ausbildungen erfolgreich durch. Dabei absolvieren die Kameraden nicht nur die geforderten Standards, sondern lernen und üben wichtige Fertigkeiten, die sie auch für zivile Herausforderungen wappnen.

ABC-ALARM“… ein Warnruf, den Soldaten zwar nicht gern hören, aber der in Krisenzeiten schnell bittere Realität werden könnte. Aber nicht an diesem Tag! Der heutige ABC-Alarm diente zum Glück nur zu Übungszwecken der Reservisten in der Berliner Julius-Leber-Kaserne. Sieben Sekunden hat der Soldat Zeit, bis die ABC-Schutzmaske M 2000 sicher aufgesetzt sein soll. Anfänglich noch etwas unsicher, ließ für manchen Reservisten die Sollerfüllung weit entfernt erscheinen. Doch jeder Übungsdurchgang brachte die Teilnehmer der ABC-SE-Ausbildung näher an den Erfolg. Am Ende des Tages glänzten alle Teilnehmer mit 4,5 Sekunden im Durchschnitt. Absolute Bestleistung – 3,5 Sekunden!

Doch um die geforderten Kenntnisse im ABC-Schutz nachzuweisen, reicht das schnelle Anlegen der ABC-Maske alleine nicht aus. Auch die BAS-Stufen müssen beherrscht werden. Doch was war das nochmal? Bedrohungs- und auftragsangepasste Schutzzustände. Und schnell war allen klar, dass nun der Overgarment zum Einsatz kommt. Bei sommerlichen Temperaturen eine schweißtreibende Angelegenheit. Dennoch wurde auch diese Übung zur vollen Zufriedenheit der Ausbilder absolviert. Erste Station erledigt!

Nächste Station: Versorgung verletzter Kameraden. Wie berge ich Verwundete im Gefecht? Wie versorge ich welche Verletzung? Wie kann ich verwundete Kameraden transportieren? Was mit jeder Menge Spaß einherging, war aber auch, wie in der Station zuvor, Auffrischung von fundamentalem und notwendigem soldatischem Wissen.

Was kann man mit Wasser an einem warmen und sonnigen Tag wie dem 24. Juni machen? Baden gehen im Freibad oder See. Das wäre wohl die am meisten favorisierte Aussage eines jeden Befragten gewesen. Nicht jedoch für die etwa 30 Berliner und Brandenburger Reservisten. Brandbekämpfung hieß die dritte Station der samstäglichen Ausbildung. Nach den theoretischen Grundlagen, ging es zum praktischen Teil. Feuerlöscher „klar zum Gefecht“ und ran an die Flammen. Aber nicht einfach nur Wasser Marsch. Mit System wurden alle dargestellten Brandsituationen gemeistert. Vom einfach brennenden Papierkorb über fackelnde Monitore bis zum Brand von Tresoren und elektrischen Motoren wurde alles geübt. Immer neue Herausforderungen für die übenden Reservisten.

Doch auch dazu gab es noch eine Steigerung. Löschen von brennenden Personen. Was gilt es dabei zu beachten? Nutze ich Feuerlöscher? Schaum? Sand? Decken? Auch dieses Szenario wurde am diesem Tag so oft trainiert, bis auch der Letzte es mit Bravour verstand, die brennenden Personen von den Flammen zu befreien.

Für Einige war diese ABC-SE-Ausbildung Wiederholung, für andere teilweise neues „Einsatzgebiet“. Am Ende haben alle diesen Tag erfolgreich absolviert, dabei noch die IGF-Anforderung bestätigt oder einen weiteren Punkt für das Leistungsabzeichen gesammelt. Aber am wichtigsten: Die Reservisten haben sich für den Ernstfall gewappnet – auch für den im zivilen Leben.


Ronald Göhe



Fotos
1 und 2: Nicht nur ABC auch SE! Löschen von Geräten und Brandherden – eine wichtige Übung für alle! (Ronald Göhe)
2: Löschen brennender Personen – auch für den zivilen Ernstfall gewappnet. (Ralph Erlmeier)

Verwandte Artikel

Deutscher Jugendfeuerwehrtag 2022 in Homburg

Vom 01. September bis zum 04. September 2022 findet in Homburg der Deutsche Jugendfeuerwehrtag 2022 statt. Auch wir, die VdRBw-Landesgruppe...

13.08.2022 Von LIB Saarland

ukrainischer Generalkonsul dankt Hanauer Reservisten

Besuch des Ukrainischen Generalkonsul  „Hilfe weiterhin nötig auf allen Ebenen!“ Generalkonsul Vadym Kostiuk vom ukrainischen Generalkonsulat in Frankfurt kam am...

12.08.2022 Von Andre Kempel

Rundschreiben an alle Mitglieder der RK Kinzigtal

          Sehr geehrte Kameraden, liebe Freunde,   wie Ihr wisst, waren die Aktivitäten des Landesverbandes der...

12.08.2022 Von Maurice Wolf