DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Gedenkfeier anlässlich des Waffenstillstandes vom 11. November 1918




 
BERICHT ÜBER DIE KRANZNIEDERLEGUNG
AM FRANZÖSISCHEN EHRENMAL VOR DER
JULIUS-LEBER-KASERNE
AM 08.MAI 2012

Der französische Botschafter, Exzellenz Gourdault-Montagne, hatte zur Gedenkfeier anlässlich des Waffenstillstandes vom 11. November 1918 zu einer Gedenkfeier am französischen Ehrenmal vor der J-L-K eingeladen. Im Namen des Vorstandes der Landesgruppe Berlin des VdRBw nahm der 1.Stv. Landesvorsitzende, OTL a.D. Haßel, teil.französischen Botschafter Exzellenz Gourdault-Montagne, General Chalmel, einen Abgeordneten des französischen Parlaments und Kapitän z.S. Mergener
Nach der Fahnenbegrüßung ging General Chalmel, der französische Militäattaché, in seiner Ansprache auf die Notwendigkeit ein, dieses Tages zu gedenken. Er betonte, dass man die Flamme der Erinnerung an diese schrecklichen Jahre des Leidens der Völker nicht in Vergessenheit geraten lassen wolle. Er erinnerte an die Teilung Deutschlands und Berlins als Folge des Krieges und dass Berlin als Symbol der deutschen Teilung galt. Die lange Zeit der politischen, wirtschaftlichen und ideologischen Gegnerschaft habe im November 1989 friedlich geendet. Die eigentliche Bedeutung der Anwesenheit der versammelten Persönlichkeiten sei aber,
• die Erinnerung an das unermessliche Leid und die zahlreichen Opfer der Zusammenstöße der beiden Nationen und deren Folgen,
• der Ausdruck von Freundschaft und Vertrauen, das heute die Beziehungen der europäischen Länder, insbesondere die zwischen Deutschland und Frankreich, kennzeichnen,
• der Ausdruck von Hoffnung für alle heute vom Krieg zerrissenen Regionen der Welt, für die sich keine friedliche Lösung abzuzeichnen scheine.
Er stellte heraus,
• dass die Anwesenheit von Deutschen die Aufarbeitung der Vergangenheit und die Versöhnung der Völker symbolisiere,
• dass die Anwesenheit der Vertreter der Alliierten Staaten die kollektive Erinnerung an die notwendige Solidarität aller derer verkörpere, die eines Tages die Waffen gegen das Unannehmbare zu erheben beschließen würden,
• dass die anwesenden Soldaten und Veteranen in der vordersten Reihe stünden um den Staffelstab der Erinnerung weiter zu geben,
• dass die Anwesenheit französischer Staatsbürger die Lebenskraft der Beziehung zwischen den Streitkräften und den Völkern beider Nationen belege. Sie seinen der Überzeugung, dass die beste Zukunft nur aufgebaut werden könne, wenn man sich an die schlimme Vergangenheit erinnere.
Zum Abschluss seiner Rede dankte General Chalmel im Namen Frankreichs und des gemeinsamen Leides für die Anwesenheit der Beteiligten und deren Glauben an die Zukunft.
 
 
Es folgten die Kranzniederlegungen der Delegationen, wobei der 1.stv. Landesvorsitzende, OTL a.D. Haßel, einen Kranz für den VdRBw niederlegte.

Den Abschluss bildete eine Gedenkminute in feierlichem Rahmen (Choral), nach der die Nationalhymnen von Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland abgespielt wurden.

(Bilder: Französische Botschaft)
(Bericht: Wolf Haßel Oberstleutnant a.D. Betreuung und Internationale Beziehungen)

                        
Verwandte Artikel
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen....

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter
Sicherheitspolitische Arbeit

Das Deutsche Heer – Sachstand und Perspektiven

Die Reservistenkameradschaft Leipzig-Leutzsch führte am 10. November eine Vortragsveranstaltung durch. Referent war Generalleutnant Johann Langenegger, stellv. Inspekteur des Heeres....

29.11.2022 Von A. Stange/ Red.
Öffentlichkeitsarbeit

21.11.2022 - Jahresabschlussfeier

Auch dieses Jahr lud die Kreisgruppe Amper-Würm wieder zur Jahresabschlussfeier, diesmal am 21.11.2022 im Offizierheim in Fürstenfeldbruck. Als Gäste durften...

29.11.2022 Von Michael Kosowsky