DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

In schwierigen Zeiten die Landesgruppe verantwortlich mitgestalten!




Immer mittendrin! Matthias Graßmel (m) mit Kameraden beim DON-Marsch 2017

(Foto: Ralph Erlmeier)

Bildautor: Ralph Erlmeier

Anfang des Jahres wurde Stabsfeldwebel d.R. Matthias Graßmel zum stellvertretenden Landesvorstand und AKRU-Vorsitzende gewählt. Der AKRU-Vorsitzende ist leidenschaftlicher Infanterist und Ausbilder. Schon nach kurzer Zeit stellt die CoVid-19 Krise ihn und die Landesgruppe vor nie gekannten Herausforderungen. Bereits Anfang Mai berichtete Anfang er über weitere digitale Projekte und gibt ein Ausblick in die Zukunft trotz und mit der Corona.

Das erste virtuelle AKRU-Treffen wurde soeben beendet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Anmeldung konnten viele Themen besprochen und die Kameraden auf den neuesten Stand gebracht werden. Durch die Absage aller Veranstaltungen der Landesgruppe Berlin und das bestehende Kontaktverbot war es für viele schwierig an aktuelle Informationen zu kommen. Es fällt den Mitgliedern auch schwer auf die vielen Termine verzichten zu müssen, ist doch das Engagement als Reservist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Daher bietet das Format eines Online-Meetings viele Möglichkeiten, um die Arbeit im Verband weiter zu führen. Es werden auch die nächsten AKRU Termine online stattfinden. Zusätzlich sind Online-Ausbildungen geplant.

Mein Ziel ist es, Kameraden auch über den Kreis der Unteroffiziere hinaus für diese Ausbildungen zu interessieren und mit anderen Ausbildungen ähnlichen Formates (z.B. RAG RSU) zu verbinden. Somit kann man jetzt die Grundlagen ausbilden, um nach der Corona-Krise direkt in die weiterführende Ausbildung zu gehen. Dabei macht er keinen Unterschied ob man beordert ist oder nicht. Jeder Reservist sollte diese Fähigkeiten und Fertigkeiten beherrschen.

Auch als Mitglied des Landesvorstandes sehe ich meinen Schwerpunkt in der militärischen Ausbildung. Diese ist und bleibt ein Kernstück der Reservistenarbeit. Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit die Zukunft der Landesgruppe verantwortungsvoll mitzugestalten. Ich freue mich auf das was kommt, auch wenn es heißt, schwierige Entscheidungen zu treffen. Wichtig ist mir ein vertrauensvoller Umgang, nicht nur im Landesvorstand sondern in der gesamten Landesgruppe.

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Zivile Karrieremesse für technische Berufe

Die Bundeswehr (BAPersBw II) veranstaltet am 7. und 8. Mai 2021 die nächste Onlinemesse unter dem Titel „Zivile Karrieremesse Ausrüstung...

19.04.2021 Von Redaktion / spe

Sicherheitspolitischer Vortrag am 03.05.2021

Die Bezirksgruppe Düsseldorf führt die neue Veranstaltungsreihe in der Sicherheitspolitik mit den verschiedenden Themen an 03.05.2021 weiter. Auch dieser Vortrag,...

19.04.2021 Von Red.