DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Militärische Aus- und Weiterbildung

Militärisch geschult für den zivilen Einsatz




Foto: Ralph Erlmeier

Bildautor: Ralph Erlmeier

Foto: Ralph Erlmeier

Bildautor: Ralph Erlmeier

Foto: Ralph Erlmeier

Bildautor: Ralph Erlmeier

Foto: Ralph Erlmeier

Bildautor: Ralph Erlmeier

Retten und Bergen verwundeter Kameraden, Aufbau einer Löschkette, Löschen brennender Gegenstände und Personen. Seit Jahren führen die Berliner Reservisten eine Selbstschutzausbildung von besonderem Format durch. Dabei erlernen und üben die Kameraden wichtige Fertigkeiten, die sie auch in ihrem zivilen Leben anwenden können.

Oberstleutnant Kraft, Abteilungsleiter Abteilung Standortaufgaben Berlin, war vom Engagement der Reservisten begeistert. Trotz sommerlicher Hitze hatten sich Mitte Juni knapp 20 Kameraden in der Julius-Leber-Kaserne eingefunden, um dort die bereits traditionelle Selbstschutzausbildung durchzuführen. Eine auch ohne Sonnenbestrahlung ohnehin schon heiße Ausbildung. Brände löschen und Retten von Verletzten stand im Mittelpunkt. Vielleicht die nachhaltigste Ausbildung der Landesgruppe Berlin. Vieles davon lässt sich im zivilen Leben unmittelbar anwenden; auch Zertifikate für Sicherheitsbeauftrage im Zivilberuf können erworben werden.

Nicht nur altgediente Kameraden, auch Rekruten aus dem Pilotprojekt „Ausbildung von Ungedienten“ waren an diesem Tag mit dabei! Selbst Angehörige der aktiven Truppe hatten sich extra Zeit genommen, um mit den Reservisten zu üben. Stabsunteroffizier Ergler war als Feuerwehrmann vor Ort und hatte ein Löschfahrzeug seiner Wache mitgebracht. Gelegenheit Ausrüstung und Gerät kennen zu lernen und außerdem noch das Löschen mit Schaum und den Aufbau einer Löschkette zu üben. Beeindruckend zu erleben, welchen Rückstoß ein voll aufgedrehter Löschstrahl hat!

Feuerlöscher „klar zum Gefecht“ und ran an die Flammen, hieß es eine Station weiter. Mit System wurden diversen Brandszenarien durchgespielt. Vom brennenden Papierkorb über fackelnde Monitore bis zum Brand von Reifen und elektrischen Motoren wurde alles geübt. Doch auch dazu gab es noch eine Steigerung. Löschen von brennenden Personen. Was gilt es dabei zu beachten? Nutze ich Feuerlöscher, Schaum, Sand oder Decken? Ein wichtige Ausbildung, die an diesem Tag so oft trainiert wurde, bis jeder verinnerlicht hatte, brennenden Personen von den Flammen zu befreien.

In seiner abschließenden Ansprache wies Oberstleutnant Kraft ausdrücklich auf die gestiegene Bedeutung der Reserve für die heutige Bundeswehr hin. Nicht nur im Ernstfall würden sie die Lücken schließen, die dann die aktive Truppe an den Standorten hinterlassen würde, stellten die Absicherung wichtiger Infrastruktur sicher oder bildeten die wichtige Brücke zur Zivilbevölkerung, auch jetzt schon besetzten sie viele Felder innerhalb des Alltagsbetriebes der Bundeswehr und machten sich darüber hinaus als wichtige Multiplikatoren in die Gesellschaft hinein verdient. Reservisten seien das unverzichtbare Fundament, auf das die aktive Truppe zuverlässig aufbauen könne.

Verwandte Artikel

4270 € für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt

Die Reservistenkameradschaft Hütschenhausen e. V. hat  in diesem Jahr 2022 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V....

02.12.2022 Von Armin Kurz

Die RK- Hütschenhausen sammelt 4270 € für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Die Reservistenkameradschaft Hütschenhausen e. V. hat  in diesem Jahr 2022 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. die Haus- und...

02.12.2022 Von Frank Schäfer
Allgemein

1. Wahner Sicherheitspolitik-Seminar der Kreisgruppe Bergisch Gladbach

Am 05.11.2022 fand im Konferenzzentrum der Luftwaffe in der Kaserne Köln/Wahn das 1. Wahner Sicherheitspolitik-Seminar das Kreisgruppe Bergisch Gladbach statt....

01.12.2022 Von KG Bergisch Gladbach