DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Militärische Aus- und Weiterbildung

Militärwettkampf Berlin – Brandenburg „BLACK EAGLE 2022“




Ausschreibung
Militärwettkampf Berlin – Brandenburg „BLACK EAGLE 2022“ Mannschaften

 

Mannschaften max. 16
Mannschaftsstärke 6
Marschleistung min. 50 Km
Wettkampfzeitraum 14. -16.10.2022
Austragungsort Kreis Dittmarschen (Schleswig-Holstein)
Anmeldeschluss 12.08.2022

 

1. Allgemeines
Kommandeur des Landeskommando Berlin, Brigadegeneral Uchtmann, lädt in Zusammenarbeit mit dem Landeskommando Brandenburg und mit den Landesgruppen Berlin und Brandenburg im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. zum überregionalen Militärwettkampf Berlin-Brandenburg „BLACK EAGLE 2022“ vom 14. bis 16. Oktober 2022 in Dithmarschen (Schleswig-Holstein) ein.
Erstmalig in seiner nun 10-jährigen Geschichte, wird der Militärwettkampf Berlin-Brandenburg auswärts ausgetragen. In Zusammenarbeit mit dem Landeskommando Schleswig-Holstein und mit dem Organisationsteam der Nachtorientierungsübung Eiswolf findet der Wettkampf als freilaufende Übung in einem für Wettkämpfer unbekannten Gelände statt.

 

2. Inhalte
Es handelt sich um eine militärische Übung im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung mit Wettkampfcharakter. Die Veranstaltung findet in zwei Teilen statt. Der Schwerpunkt ist die 24 Stunden Durchschlageübung (Teil 1). Das besondere hierbei, die Durchführung erfolgt mit dem laserbasierten Ausbildungsgerät Duellsimulator (AGDUS), um ein realistisches und einsatznahes Szenario darstellen zu können. Teil 2 schließt unmittelbar an und ist geprägt durch einen Eilmarsch zu Fuß über verschiedene Wasser- und Schlammhindernisse. Eine uneingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmer ist zum Bestehen dieser Herausforderungen unabdingbar.

3. Wettkampfmannschaften / Stärke / Zusammensetzung
Die Mannschaften setzen sich aus Reservistinnen und Reservisten, Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, Soldatinnen und Soldaten verbündeter Streitkräfte, sowie Beamtinnen und Beamte der Polizei bzw. Bundespolizei zusammen und bestehen aus:
• 1 Mannschaftsführer/in (Offz / U.m.P. / U.o.P / Mannsch.)
• 1 stellvertretende/r Mannschaftsführer/in
• 4 weitere WettkämpferInnen
• Gesamtstärke: 6
• Je Mannschaft ist eine / ein Ersatzwettkämpfer/in zu melden.
Die Gesamtzahl der Mannschaften beträgt max. 16.
Startplätze:
8 Mannschaften Reservistinnen und / oder Reservisten der Bundeswehr
2 Mannschaften aktive Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr
4 Mannschaften Soldatinnen und Soldaten verbündeter Streitkräfte
2 Mannschaften Angehörige der Polizei bzw. Bundespolizei
Sollten Startplätze nicht vollständig besetzt werden, können diese durch Überhänge aus den anderen Bereichen aufgefüllt werden. Eine diesbezügliche Entscheidung fällt zeitnah im Anschluss an den letztmögliche Anmeldetermin 12.08.2022.
Die Rahmenlage (Landes- und Bündnisverteidigung) hat nur Gültigkeit für Angehörige der Streitkräfte. Kräfte der Polizei bzw. Bundespolizei sind davon ausgeschlossen.

4. Hygienekonzept
Aufgrund der Covid 19 Pandemie ist eine Teilnahme nur mit einem gültigen Impfnachweis (dieser ist bei der Einschleusung vorzulegen) möglich. Ohne gültige Impfung ist eine Teilnahme nicht möglich! Die Veranstaltung wird unter den dann gültigen COVID-19 Hygienebedingungen durchgeführt. Ein Antigen-Schnelltest ist an bzw. vor dem Meldekopf durchzuführen. Alle Teilnehmer sind verpflichtet sich an die Hygieneregeln zu halten, eine Nichtbefolgung führt zum Ausschluss. Teilnehmer mit Covid 19 Symptomen dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

5. Anzug und Ausrüstung
Jede Wettkämpferin / jeder Wettkämpfer der Bundeswehr trägt den Feldanzug Grundform mit Abwandlungen und Ergänzungen gemäß der Allgemeinen Regelungen (AR) A1-2630/0-9804 „Anzugordnung“. Mitzuführen sind mindestens: die dienstlich gelieferte Schießbrille, Helm, Nässeschutz, Kampfrucksack, Kampfhandschuhe, Ersatzkleidung (Feldanzug, Unterwäsche), Ersatzkampfstiefel oder Turnschuhe, Schlafsack, Zeltbahn, Isomatte, Essbesteck. Wenn vorhanden: Verbandspäckchen klein/groß, Dreieckstuch, Rettungsdecke und Tourniquet. Zusätzlich Schreibmaterial sowie Ausrüstung und Dinge des persönlichen Bedarfs. Die Ausrüstung muss während der Übung komplett selbst getragen werden.
Wettkämpferinnen und Wettkämpfer verbündeter Streitkräfte, sowie von Polizei und Bundespolizei, tragen ihre jeweilig vergleichbare Kleidung und Ausrüstung.
Fehlende dienstliche Ausrüstung oder Material ist eigenständig, vor Beginn der Übung, über das zuständige Landeskommando bzw. Feldwebel für Reservisten zu organisieren.
Waffen, Munition und zusätzliches Material (wie z.B. Kompass, Doppelfernglas, etc.) werden vom Veranstalter gestellt.
Aufgrund der Station Eilmarsch zu Fuß, mit diversen Wasser- und Schlamm-hindernissen, ist es erforderlich, dass alle Wettkämpferinnen und Wettkämpfer einen Wechselanzug und Wechselstiefel (Turnschuhe) mitzuführen haben. Das Tragen von Sport- bzw. Turnschuhen beim Eilmarsch selbst ist nicht gestattet.
Beim Antreten ist der Feldanzug, tarndruck, Grundform zu tragen. Wettkämpferinnen und Wettkämpfer verbündeter Streitkräfte, sowie von Blaulichtorganisationen, tragen ihre jeweilig vergleichbare Kleidung.
Während des Marsches sind zur Navigation nur Kompass und die ausgeteilte Karte zugelassen. Andere elektrische bzw. elektronische Hilfsmittel führen zum Ausschluss aus dem Wettkampf.
Jede Mannschaft hat ein Smartphone voll funktionsfähig mit GPS-Funktion beim Meldekopf
vorzulegen. Dieses wird in einem versiegelten Umschlag mitgeführt. (für Notlage)

6. Pflichtvorsorge Lärm
Beorderte Reservistinnen und Reservisten der Bundeswehr und aktive Soldatinnen und Soldaten legen bei der Einschleusung einen gültigen Nachweis Untersuchung Pflichtvorsorge Lärm gem. Zentralvorschrift A1-2014/0-6000 „Lärmschutz am Arbeitsplatz“ vor.
Eine Teilnahme von beorderten und aktiven Soldatinnen und Soldaten ist ohne diese NICHT möglich!

7. Unterkunft und Verpflegung
Für die Wettkampfteilnehmerinnen und Wettkampfteilnehmer erfolgt die Bereitstellung von unentgeltlicher Gemeinschaftsverpflegung. Im Kontext der Gesamtlage ist eine Übernachtung im freien Gelände geplant. Die Unterbringung (nach dem Eilmarsch) erfolgt in einer großen Halle, Schlafsack und Isomatte bzw. Feldbett ist selbst mitzubringen. Die Möglichkeit sich zu duschen bleibt davon unberührt.

8. Dienstleistung und Reisekosten
Reservistinnen und Reservisten der Bundeswehr nehmen im Rahmen einer DVag am Wettkampf teil. Den zugezogenen Reservistinnen und Reservisten werden auf Antrag die entstandenen notwendigen Fahrtkosten zwischen ihrer Wohnung und dem Zuziehungs- und Meldeort erstattet. Es wird darum gebeten mit Dienstfahrzeugen anzureisen.

9. Anmeldung zum Wettkampf
Wettkämpferinnen und Wettkämpfer melden sich gemäß Anlage 1 für den Militärwettkampf Berlin/Brandenburg 2022 „BLACK EAGLE“ an. Wird die maximale Teilnehmerzahl (16 Mannschaften mit je 6 Wettkämpferinnen/ Wettkämpfern) überschritten, entscheidet der Eingang der Anmeldeunterlagen über deren Berücksichtigung bei der Mannschaftsauswahl. Eine Anmeldung von Einzelpersonen ist nicht möglich. Teilnehmer, deren Anmeldungen keine Berücksichtigung finden können, werden durch den Veranstalter rechtzeitig informiert. Verspätete Anmeldungen werden nur bei freien Wettkampfplätzen berücksichtigt.

Anmeldeschluss ist der 12.08.2022!

Jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer ist für ihre/seine Anmeldung selbst verantwortlich und muss den Anmeldebogen gemäß AR A2-1300/0-0-2 (Anlage 03) ausfüllen. Reservistinnen und Reservisten müssen die Anmeldung über das zuständige Landeskommando bzw. den Feldwebel für Reservisten zusenden.
Jede Wettkampfmannschaft muss zusätzlich den Meldebogen Militärwettkampf Berlin-Brandenburg ausfüllen und zusenden. (Anlage 02)
Aktive Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr benötigen eine schriftliche Teilnahmeerlaubnis/ Befürwortung vom jeweiligen Disziplinarvorgesetzten. (Anlage 04)

Der Anmeldeprozess muss über den folgenden Link eingeleitet werden:

https://forms.office.com/r/8MDqAWxkdS

Die Anlagen gemäß Anmeldeprozess inkl. Anmeldung/Anmeldebogen per E-Mail oder Post an:
LKdoBES3WettkampfBlackEagle@bundeswehr.org
Landeskommando Berlin
S3 Reservistenangelegenheiten
Julius-Leber-Kaserne
Kurt-Schumacher-Damm 41
13405 Berlin

 

10. Gedachter Verlauf (Änderungen vorbehalten)
• Freitag, der 14.10.2022 Anreise der Wettkämpferinnen/Wettkämpfer bis spätestens 16:00 Uhr, Meldekopf ist ab 14:00 Uhr geöffnet.
• Freitag, den 14.10.2022, 20:00 Uhr Beginn Teil I „Durchschlageübung“
• Samstag, den 15.10.2022, 20:00 Uhr Ende Teil I „Durchschlageübung“
• Samstag, den 15.10.2022, 20:00 Uhr Beginn Teil II „Eilmarsch“
• Samstag, den 15.10.2022, 22:00 Uhr Ende Teil II „Eilmarsch“
• Samstag, den 15.10.2022, 23:00 Uhr bis 16.10.2022, 06:00 Uhr „Ruhephase“
• Sonntag, den 16.10.2022 ab 07:00 Uhr, Nachbereitung/Waffenreinigung
• Sonntag, den 16.10.2022, bis 11:00 Uhr, Siegerehrung und Abreise der Wettkämpferinnen/Wettkämpfer

11. Ablauf (allg.)
Teil I – Durchschlageübung (freilaufende Übung mit AGDUS)
Marschstrecke: für Teilnehmer nicht bekannt
Anzahl Kontrollpunkte: für Teilnehmer nicht bekannt
Beschreibung:
Die Wettkampfmannschaften werden in der Rahmenlage mit einem Fahrzeug gruppenweise verbracht. Die Gruppen müssen innerhalb vorgegebener Zeitfenster vom Starting Point (SP) über Kontrollpunkt (PP) den Release Point (RP) unentdeckt erreichen. Das Gebiet zwischen SP und RP wird durch Jagdkommandos (u.a. motorisiert) bestreift und überwacht.
Teil II – Eilmarsch mit besonderen Hindernissen
Marschstrecke: für Teilnehmer nicht bekannt
Anzahl Kontrollpunkte: für Teilnehmer nicht bekannt
Beschreibung:
Die Wettkampfmannschaft muss ohne Anwendung von Orientierungsmethoden (z.B. Marschskizze) das Marschziel möglichst schnell erreichen. Die Strecke ist durch Schilder bzw. Wegemarkierungen ausgewiesen und weist verschiedene zu überwindende Hindernisse/ Kontrollpunkte auf.
Weiterführende Unterlagen und die Wettkampfbestimmungen werden am Freitag, den 14.10.2022, im Rahmen der Anmeldung (Meldekopf) ausgegeben.

12. Meldekopf (gemäß Ausschilderung)
Wulf Isebrand Kaserne
25746 Heide Holstein
Hamburger Straße 162a
Halle 43
Parkplätze stehen zur Verfügung.
Mit der Anmeldung erkennen die Teilnehmer die Ausschreibung und die Wettkampfbedingungen als verbindlich an. Der Veranstalter kann den Ablauf und die Organisation des Wettbewerbs jederzeit ändern.

13. Organisatoren
Landeskommando Berlin
Landeskommando Brandenburg
Landesgruppe Berlin im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
Landesgruppe Brandenburg im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
Landeskommando Schleswig-Holstein
Kreisgruppe Dithmarschen

News, Wissenswertes und Aktuelles finden Sie auch auf unseren Social Media Seiten. Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

https://www.facebook.com/BlackEagle-100905245923004/

Downloads:

Ausschreibung: https://www.reservistenverband.de/wp-content/uploads/2022/04/Anlage-01_Ausschreibung-Black-Eagle-2022.pdf

Verwandte Artikel
Verband

Eröffnung der neuen Geschäftsstelle in Weilburg an der Lahn

Weilburg – „Was lange währt, wird endlich gut!“ Mit diesen Worten begrüßte der Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Rheingau-Hessen-Nassau d, Sascha Buschky,...

05.12.2022 Von stb

Schulung der Internetbeauftragten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim zur jährlichenWeiterbildung in den Räumlichkeiten des Kreissportbundes in Hildesheim ....

05.12.2022 Von Bericht: Wolfgang H. Gehrmann / Bilder: Eckehard Salig
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw