DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Mit Erfolg in das neue Ausbildungsjahr gestartet!




Mit Erfolg in das neue Ausbildungsjahr gestartet!
 
Bekannte und weniger bekannte Waffen standen auf dem Programm der ersten Dienstlichen Veranstaltung (DVag), die die Berliner Reservisten am letzten Januartag durchführten. Auch  Schnee und Kälte hinderten die 40 Kameraden nicht daran, ihren Dienst in der Julius-Leber-Kaserne anzutreten.
Dieser 31. Januar war einer der wenigen frostig verschneiten Tage in diesem so warmen Winter: doch davon ließen sich die 40 Berliner und Brandenburger Reservisten nicht abschrecken. Hoch motiviert traten sie ihren Dienst in der Julius-Leber-Kaserne an und machten diese erste Dienstliche Veranstaltung (DVag) des Jahres unter der Leitung Oberstaabsbootsmann d.R. Hans Lilge zum Erfolg!
Die Ausbildungen in 2015 folgen einem roten Faden, der sich durch das gesamte Jahr zieht, wie der Feldwebel der Reservisten, Stabsfeldwebel Ulrich Naujocks vor den angetretenen Soldaten erläuterte. Individuelle Grundfertigkeiten und der sicherer Umgang mit den Standard-Waffen werden gefestigt,  militärisches Wissen vertieft und erweitert. Entsprechend ist geplant,  drei Schwerpunktwaffen in den Mittelpunkt zu stellen: die Granatpistole 40 mm, die Panzerfaust 3 und die Maschinenpistole MP 7. Erforderliche Ausbildungen und Schießleistungen werden sukzessive in den DVags durchgeführt.
Für die diversen Übungsplatzaufenthalte werden die Reservisten in den Ausbildungen systematisch vorbereit: das gilt für Angriff und Verteidigung in der kleinen Kampfgemeinschaft ebenso, wie für den Objektschutz, Patroullie und Spähtrupp. Da letzteres bereits Ende März auf dem Standortübungsplatz Döberitzer Heide Schwerpunkt sein wird, widmete sich eine der fünf Ausbildungsstationen dem Thema.
Am „Sandkasten“, dessen Aufbau zuvor in einem einführenden Unterricht erläutert wurde, schulte man die Soldaten in der richtigen Abfolge der Objektsicherung und den Maßnahmen des aktiven und passiven Objektschutzes. Sicheres Annähern, Absicherung und Verteidigen des Objektes, Aufbau von Alarmstellungen und Schutzeinrichtungen  und Ausbau des Sicherungsraumes durch Patroullien und Spähtrupps wurden detaillreich erklärt. In weiteren Stationen übten die Soldaten Aufbau, Funktions-weise und sicherer Handhabung des Gewehres G 36, der Granatpistole 40 mm und der Panzerfaust 3.
Major Matthias Beulich, Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten, war wie schon so oft auch an diesem Samstag erschienen, um sich über den Ausbildungsstand seiner Berliner Reservisten zu informieren. Er zeigte sich „zufrieden“ und zollte ein weiteres Mal der hohen Motivation der freiwillig dienenden Reservisten seinen Respekt. „Die Bundeswehr braucht Sie!“, brachte der Major es bereits in seiner Ansprache Ende 2014 auf den Punkt und zielte damit sowohl auf die Mittlerfunktion wie auch auf die vorbildliche Einsatzbereitschaft der „Zivilsten in Uniform“. Eindrucksvoll belegten diese auch die Zahlen des vergangenen Jahres: zu 24 Dienstlichen Veranstaltungen meldeten sich mehr als 600 Soldaten. Ein großer Erfolg für die Berliner Reservisten und ihren engagierten Kameraden der Abteilung Reservistenangelegenheiten. Eine Herausforderung, dieses Ergebnis in 2015 zu toppen!
 
Text und Fotos:Ralph Erlmeier

Die Panzerfaust 3 geschultert – Berliner Reservisten bei der Ausbildung

So plastisch kann ein „Sandkasten“ sein – Objektschutzausbildung „en miniature“.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Landesgruppe Niedersachsen trauert um Stabsfeldwebel a.D. Rainer Kollmann

Unser Kamerad Stabsfeldwebel a.D. Rainer Kollmann, ehemaliger Vorsitzender der Kreisgruppe Hannover im Reservistenverband, ist im Alter von nur 69 Jahren...

01.07.2022 Von Reservistenverband / D. Kemmerich
Allgemein

Sommerfest vom 25.06.2022

Am Samstag, den 25.06.2022 fand unser 1. Sommerfest nach Corona statt. Leider waren nicht viele Mitglieder anwesend. Für das nächste...

30.06.2022 Von HF d. R. Thorsten Vandrai
Aus der Truppe

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen Die Heeresbergführer der Gebirgsjägerbrigade 23 sind Meister der Berge. Doch auch für sie...

30.06.2022 Von Gebirgsjägerbrigade 23