DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

(persönlicher) Nachruf auf Philipp Mißfelder




Landesgruppe Berlin im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr
Andreas Baasner, KL d.R.
stellv. Vorsitzender

(persönlicher) Nachruf auf Philipp Mißfelder
 
In der Politik gibt es den Ausspruch, dass man entweder laut sei oder einflussreich. Die Kombination von beidem ist sehr selten. Philipp Mißfelder war ein Meister von treffsicheren Zwischenrufen. Wenn er etwas sagte, war es unüberhörbar. Gleichwohl und unbestreitbar war er einflussreich. Ich kenne Philipp seit der gemeinsamen Wattenscheider Schulzeit. Wir kommen beide aus dem Ruhrgebiet und waren im selben Bochumer JU- und CDU-Kreisverband zu Hause. Wir haben um politische Positionen meistens miteinander und gelegentlich auch gegeneinander gerungen, aber vor allem respektierten wir einander. Mit Philipp konnte man streiten. Aber es ging immer sachlich dabei zu. Sein Wort galt; wir konnten uns aufeinander verlassen!

Der Kontakt blieb über die Jahre bestehen. Sein unermüdliches Engagement und seine Beharrlichkeit haben mich beeindruckt. Mit seiner Expertise und seinem Sachverstand stand Philipp als außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion den Berliner Reservisten mit Rat und Tat zur Seite. Philipp wusste, dass Frieden kein selbstverständlicher Naturzustand ist, sondern dass man sich aktiv dafür einsetzen und diesen verteidigen muss. Er scheute dabei auch nicht den Dialog mit unbequemen Gesprächspartnern. Philipp hatte sich auf herausragende Weise für internationalen Frieden und Konfliktbewältigung sowie für Stabilität und Kontinuität der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik eingesetzt. Dafür hat ihm die Landesgruppe Berlin im Reservistenverband im Jahre 2011 die Ehrenmedaille verliehen.

Sein Grundwehrdienst, den er in Berlin beim Jägerbataillon 1 ableistete, war für Philipp – wie er mir mehrfach sagte – eine prägende Erfahrung. Er stand zu den Werten, die unverrückbar mit dem soldatischen Dienen verbunden sind: dem loyalen Dienst für die Gemeinschaft und das Allgemeinwohl sowie einen persönlichen Beitrag zu leisten für die Sicherheit unseres Vaterlandes. Er fühlte sich dem Anliegen aller Reservisten und Soldaten verpflichtet.
Er war manchmal unbequem, aber immer authentisch und ungerne Everybody`s Darling. Philipp leistete seinen Dienst weiter, auch ohne die Uniform wieder anzuziehen. Er tat es als aktiver und über die Parteigrenzen hinweg geachteter Außenpolitiker im Deutschen Bundestag. Er tat es kontinuierlich und er ließ sich auch dann nicht beirren, wenn der Gegenwind ihm hart ins Gesicht wehte. In solchen Momenten blühte Philipp förmlich auf; dann zeigte sich sein Talent und Können. Mir ist keine Situation in Erinnerung, in der er jemals schlecht informiert oder nicht bestens vorbereitet war. Er besaß zudem die seltene Eigenschaft, die erfolgreiche Politiker auszeichnet: eine souveräne Gelassenheit, in Verbindung mit der Gabe, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.
Philipp Mißfelder stand als Politiker und als Mensch für die Werte der Ehrenmedaille der Berliner Reservisten und lebte diese im politischen Tagesgeschäft vor.
Er war ein Kamerad!
Wir werden ihn nicht vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Andreas Baasner
Kapitänleutnant der Reserve
für die Landesgruppe Berlin
14. Juli 2015

OTL d.R. Frank Eick Landesvorsitzender Berlin, Roderich Kiesewetter, Philipp Mifelder

Philipp Mißfelder erhält aus der Hand von OTL d.R. Frank Eick die Ehrenmedaille der Landesgruppe Berlin

Philipp Mißfelder bedankt sich für die Ehrenmedaille der Landesgruppe Berlin

Verwandte Artikel

Armbrustturnier und Maßtrunk

Heute haben wir beim Armbrustturnier mit Maßtrunk der RK Sommerkahl teilgenommen. Obwohl wir beim Schießen nicht schlecht abgeschnitten haben, waren...

03.07.2022 Von Winni

Kleiderschwimmen 24.06.2022 in Gottmadingen

Erstmals nach der „Covid- Zwangspause“ konnten erfreulicherweise wieder im Rahmen einer Verbandsveranstaltung der Kreisgruppe Schwarzwald-Baar- Heuberg, die IGF /KLF Ausbildung,...

03.07.2022 Von J. Krauß
Aus den Ländern

22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch

Mit mehr als 190 Teilnehmern war der 22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch wieder ein Erfolg. Nach einem Jahr Pause und der Beschränkung als...

03.07.2022 Von Reservistenverband / Dirk Kemmerich