DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Berlin

Zentrale Säule im Zivilschutz: das Technische Hilfswerk (THW)




Die am 24. August letzten Jahres von Bundesinnenminister Thomas de Maizière vorgestellte „Neukonzeption zur Zivilverteidigung“ bestätigt die Führungsaufgabe des THW im deutschen Bevölkerungsschutz. Das dazu notwendige Engagement leisten mehr als 80.000 Helferinnen und Helfer des THW ehrenamtlich. Das ist nicht selbstverständlich und war in diesem Umfang auch nicht immer so.

Interessiertes Podium mit Bezirks-Bürgermeisterin Frau Richter-Kotowski, Landesbeauftragten des THW Manfred Metzger, Brigadegeneral a.D. Dr. Klaus Wittmann und Alt-Bezirksbürgermeister Wolfgang Kopp (vl.n.r.)Unter der Headline „Zusammenwirken der Blaulichtorganisationen im Verbund, das internationale Einsatzspektrum des THW“ lud die Reservistenkameradschaft Berlin Südwest ins Steglitzer Wrangel-Schlößchen zu einer Informations-und Diskussionsveranstaltung ein. In Anwesenheit der örtlichen Bürgermeisterin, Frau Richter-Kotowski, unterbreitete der Landesbeauftragte des THW für die Länder Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Herr Manfred Metzger den geladenen Gästen einen interessanten Einblick in die vielfältigen Aufgaben des Zivil- und Katastrophenschutzes. Sein Ruf zum THW erfolgte unmittelbar nach der Wiedervereinigung. Mit 394 ehrenamtlichen und 23 hauptamtlichen Kräften begann die Aufbauarbeit 1990 in den drei Bundesländern. Zurzeit liegt der Personalbestand bei 4089 ehrenamtlichen Helfern und 87 hauptamtlichen Kräften! Noch gut in Erinnerung war den anwesenden Gästen der Hochwassereinsatz 1997 an der Oder. 2002 wurden bundesweit 24.522 Einsatzkräfte an die Elbe beordert und 2006 noch einmal 6.895 THW-Helfer. Weniger bekannt ist der Umfang der Auslandseinsätze des THW, wie z.B. die Flüchtlingshilfe in Jordanien und im Irak seit 2012 (24 Einsatzkräfte), Logistische Unterstützung während der Ebola-Epidemie in Sierra Leone und Ghana 2014/15 (9 Einsatzkräfte), Pumparbeiten und Trinkwasseraufbereitung wegen des Hochwassers in Serbien und Bosnien-Herzegowina 2014 (9 Einsatzkräfte), Trinkwasseraufbereitung in Nepal 2015 (6 Einsatzkräfte). Nicht zu vergessen: ohne die technische Unterstützung des THW bei der Unterbringung von Flüchtlingen im Jahr 2015 mit 14.200 Einsatzkräften bundesweit wäre diese „Herkules-Aufgabe“ nicht zu stemmen gewesen!

Die anschließende Diskussion unterstrich eine Binsenweisheit, die im allgemeinen Bewusstsein leider oft zu kurz kommt: die Ehrenamtlichen gehören zu den Leistungsträgern unserer Gesellschaft. Mehr noch: unser Gemeinwesen ist ohne das ehrenamtliche Engagement überfordert. Nicht zu vergessen: auch Reservisten sind mit ihrem vielfältigen Aufgaben Teil dieser Verantwortungsgemeinschaft!
 

Text: Herbert Weber
Fotos: Herbert Weber

 


Fotos:
1: Stabsunteroffizier (FA) d.R. Boris Haase (r.) übergibt als Geschenk das Wappen der Reservistenkameradschaft Berlin Südwest an den Landesbeauftragten des THW, Herrn Manfred Metzger
2: Interessiertes Podium mit Bezirks-Bürgermeisterin Frau Richter-Kotowski, Landesbeauftragten des THW Manfred Metzger, Brigadegeneral a.D. Dr. Klaus Wittmann und Alt-Bezirksbürgermeister Wolfgang Kopp (vl.n.r.)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters

Seminar "Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland"

Seit Ausbruch des Angriffskrieges gegen die Ukraine sehen wir, dass die Themen Flucht und Migration von aktuellem sicherheitspolitischem Interesse sind....

29.09.2022 Von Markus Teichmann