DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Bremen

Bundesmeisterschaft 2014 der RAG Schießsport




 
Schon am Donnerstagabend, den 12.09. 2013 meldeten sich die Wettkämpfer und Betreuer der 13 teilnehmenden Mannschaften am Meldekopf in Klietz um die diesjährige Bundesmeisterschaft der Arbeitsgemeinschaften für den Schießsport auszutragen. Hier wartete bereits die erste Aufgabe auf die Schützen: Ihre Waffen wurden gewissenhaft unter die Lupe genommen; zu einem späteren Zeitpunkt beim Wettkampf erfolgte die Kontrolle für das festgelegte Abzugsgewicht der Waffen. Nachdem die Waffen in der Waffenkammer eingelagert waren, konnten bei der anschließenden Einweisung der Mannschaftsführer letzte Fragen geklärt werden, das Schiedsgericht festgelegt und die Starnummern ausgelost werden.
Aus der LGrp Bremen hatten für die Bremer Meisterschaft qualifiziert: Anja Heise (RK 9), Marc Albrecht (RK 9), Christoph Stoos (RK 14) und Jochen Harms (RAG B’haven).
 
Es wurden jeweils eine Übungen mit halbautomatischem Sportgewehr, Repetiergewehr und zwei Übungen mit der Pistole verlangt. Beim Gewehr-Präzisionsschießen (G-RM1) auf 100m mussten 15 Schuss liegend aufgelegt und beim Dreistellungskampf (G-HS 3) auf 100m je 5 Schuss liegend, kniend und stehend freihändig auf eine kleine 10er Ringscheibe abgegeben werden. Mit der Dienstpistole (P-D1) waren 15 Präzisionsschüsse auf eine kleine 10er Ringscheibe und beim Duellschießen dreimal je 5 Schuss auf kleine 10er Ringscheiben in je 10 Sekunden abzugeben.
Mit dem Zielfernrohrgewehr (G-RZF1 / G-HZF1) wurde auf eine 10er-Ringscheibe in 300 m Entfernung 15 Wertungsschüsse liegend abgegeben.
 
Wie eng beieinander die Schützen lagen zeigen die Ergebnisse am deutlichsten bei der Disziplin G-RZF 1. Traf man dort nicht hundertprozentig 150 Ringe, wurde man automatisch auf die Plätze durchgereicht.

 
Mannschaftswertung:

G-RM 1: 3. Platz G-HS 3: 10. Platz
P-D 1: 11. Platz (Präzisions- / Zeitserie)

Gesamt: 10. Platz

(13 teilnehmende Mannschaften)

 
Einzelwertung:

Marc Albers :
G-RM 1: 7. Platz (139 Ringe) G-HS 3: 47. Platz (65 Ringe)
P-D 1: 48. Platz (138 – 80 / 58 Ringe) G-RZF 1: 11. Platz (148 Ringe)
   
   
Jochen Harms  
G-RM 1: 30. Platz (125 Ringe) G-HS 3: 21. Platz (103 Ringe)
P-D 1: 38. Platz (194 – 97 / 97 Ringe) G-RZF 1: 10. Platz (148 Ringe)
   
   
Anja Heise:  
G-RM 1: 14. Platz (134 Ringe) G-HS 3: 42. Platz (74 Ringe)
P-D 1:

30. Platz

(210 – 125 / 85 Ringe)

G-RZF 1:

 

— . Platz

(148 Ringe, ohne Wertung,

Abzugsgewicht zu gering)

   
   
Christoph Stoos:  
G-RM 1: 17. Platz (133 Ringe) G-HS 3: 43. Platz (72 Ringe)
P-D 1: 23. Platz (224 – 99 / 125 Ringe G-RZF 1: 15. Platz (144 Ringe)

 

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Vergleichsschießen der RK Werlte

Veranstaltungsbericht vom Vergleichsschießen der RK Werlte, VersInstZ SanMat Quakenbrück und dem Neustädter Schützenbund aus Quakenbrück am 08. November 2022 auf...

05.12.2022 Von Bericht: H.-J. Middendorf, Bearbeitung M. Kalmer Fotos: RK Werlte
Gesellschaft

Erinnerung und Gedenken aller Opfer der Kriege

Am Volkstrauertag erinnert der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK) jährlich an alle Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Die zentrale Feier der...

05.12.2022 Von BAG