DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Bremen

Landespokalschießen Teil I







Landespokal- und Vergleichsschießen (1. Teil) 2010 in Eggestedt

[bgm] Funktioner und Mannschaften trafen am 10. April, bei diesigem Wetter um 07.00 Uhr auf der StOSA Eggestedt ein. Nach dem erledigen der üblichen Melderoutine und dem Einschreiben in der Starterliste, ließ OFw d. R. Marco Laartz (RK26) antreten und meldete dem Leitenden des Schießen und neuen Landesvorsitzenden Hptm d. R. Dr. Stephan Leupold die angetretenen Reservisten. Nach Begrüßung und Belehrung erfolgte der Aufbau auf den Schießbahnen.
Das Schießen erfolgte mit Gewehr G36, Pistole P8 und Maschinengewehr MG3.
Eine Einweisung auf die zu schießende Übung erfolgte jeweils auf den Ständen von den Standleitenden (G 36, HFw d. R. Dr. Martin Jordan, MG 3, Olt z. S. Sebastian Trudwig und P 8, Lt d. R. Kluschke) und eine Überprüfung der Handhabe der Waffen wurde vom Stationspersonal vorgenommen.

Bevor es zur Siegerehrung des Schießens kam, stellte sich der neue stellv. Kommandeur und Chef des Stabes des LKdo Bremen OTL Jens Tillery sich vor und bat um eine Gedenkminute für die am Karfreitag gefallenen Kameraden in Afghanistan. Er dankte den angetreten Mannschaften, Funktionern und dem unterstützenden Personal des LKdo für Engagement. Die Siegerehrung nahmen OTL Tillery und Hptm d. R. Leupold gemeinsam vor.

In der Mannschaftswertung ging der Pokal für die beste Schießmannschaft an die RK 22 – Osterholz mit 557 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgte die 2. Mannschaft der RK 9 – Louis Ferdinand Prinz von Preußen mit 537Ringen und die RK 33 – Speckenbüttel mit 511Ringen. Pokale gab es auch für die Plätze 4 und 5. Den 4. Platz belegte die 1. Mannschaft der RK 9 – Louis Ferdinand Prinz von Preußen mit 499 Ringen. Der Vorjahressieger RK 14 – Bremen-Huchting belegte Rang 5 mit 496 Ringen.
Den Pokal für den besten Einzelschützen erhielt U d. R. Lars Finkbeiner mit erzielten 183 Ringen. Ihm Folgten auf den Plätzen OG d. R. Mike Pehlke (171 Ringe) und HFw d. R. Michael Weber (169 Ringe). Den „Bremer Segler“ erhielt OG d. R. Mike Pehlke als jüngster der drei besten Einzelschützen.

StUffz d. R. Kai-Uwe Hellmers (RK 26) und HG d. R. Uwe Buschmann (RK 9) erhielten für ihr überdurchschnittliches Engagement für die Landesgruppe, die Ehrennadel in Silber der Landesgruppe. Ebenfalls eine Ehrennadel in Silber erhielt OG d. R. Karl-Heinz Wohn (RK 10), diese jedoch von der KrsGrp Bremen für sein jahrelanges Engagement im Schießsport bei der KrsGrp Bremen.




Verwandte Artikel

Besichtigung der alten "Tante JU"

Die Reservistenkameradschaft Meppen hat, wie im letzten, auch in diesem Jahr mit Unterstützung des Bundeswehr Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Leer im Rahmen...

26.09.2022 Von Jürgen Bradler

38. IMM | Bühnenprogramm am Schloss Rheydt

Bühnenprogramm in und um Schloss Rheydt 11:30 Uhr bis 21:00 Uhr   11.30 Uhr        Opening, Auftritt der Band „Peter...

26.09.2022 Von Richard van Lipzig

Franken-Post XVIII. ist da

Die erschienene Franken-Post XVIII. berichtet über Aktivitäten aus Franken mit den Reservistenkameradschaften Heilbronn, Bad Wimpfen, Tauberbischofsheim, über einen Einsatz Kriegsgräberpflege...

26.09.2022 Von Hartmut Wilhelm