DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Bremen

„Nachlese G20“




 
 
Die schlimmsten Ausschreitungen der Nachkriegszeit, linksextremistischer Terror und Gefahr für Leib und Leben der eingesetzten Beamten. Der G20-Gipfel war vor Allem eins, ein medialer Hype und eine unsachliche Debatte, die in Teilen schon hysterische Züge angenommen hat. Da ging es fast schon unter, dass es um ein Treffen der Staatschefs der wirtschaftsstärksten 20 Länder der Welt sowie um Proteste aufgrund einer Vielzahl von Kritikpunkten ging.

Internationale Autonome, Riot Kids, Gaffer und der schwarze Block hatten sich anläßlich des G20 Gipfels in Hamburg versammelt um die Regierungschefs zu begrüßen. „Welcome to Hell“ war der Slogan der angemeldeten – und genehmigten – Großdemonstration. Im Rahmen der Demonstration, insbesondere aber am Abend und folgenden Morgen kam es im Hamburger Schanzenviertel zu Plündereien, brennenden Autos und Chaos. Die Hintergründe und politischen wie auch polizeilichen Versäumnisse und Fehler beleuchtete Michael Labetzke. Er zeigte auf, wie rechtsfreie Räume, die über Stunden vorhanden sind, Leben, Sicherheit und Freiheit von Bürgerinnen und Bürgern bedrohen. Eine Vielzahl von Fehlern wurden gemacht. Sei es in der Voraufklärung, der Lageeinschätzung, der Einsatztaktik und besonders hinsichtlich der Logistik der zu versorgenden und zu schützenden Polizeibeamten. Immerhin über 23.000. Das seitens der Politik vorgebrachte Argument, das „Deutschland so etwas noch nicht erlebt habe“(Scholz, 1. Bürgermeister HH) wurde durch die Darstellung vergangener, teilweise noch schlimmerer Exzesse, ausgehebelt. Politische Verantwortung kann – und will – offensichtlich niemand übernehmen ist das Fazit.

Die Landesgruppe Bremen dankt dem stellv. Vorsitzenden, HB d.R. Claas Schott für die Organisation und Durchführung dieser interessanten sicherpolitischen Veranstaltung.

 

 
Text & Bild: KL d.R. Torsten Staffeldt / mp
Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Öffentlichkeitsarbeit

Interessierte Besucher und bestes Sommerwetter beim großen Informationsstand der Reservisten Hamburg

Teilnahme an der Leuchtturmveranstaltung „Open Campus 2022“ der Universität der Bundeswehr (HSU) mit anschließendem Beförderungsappell mit der Verteidigungsministerin Christine Lambrecht...

29.06.2022 Von Mirko Klisch

Ausschreibung DVag-Nr. 061-22 militärischen Ausbildungstag „Rund um die Alteburg“ am Samstag den 17.September 2022 in 55629 SEESBACH

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,   wir freuen uns sehr, Ihnen in diesem Jahr wieder einen Ausbildungstag mit verschiedenen Stationen...

29.06.2022 Von Peter Beck