DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Bremen

Schwerer Verkehrsunfall im Hemelinger Tunnel mit über 20 verletzten Reservisten





Ort:     Bremen, Hemelinger Tunnel
Zeit:     27. Juni 2015, 23.50 Uhr


Am späten Abend kam es in der Tunnelunterführung Hemelingen zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, Bus und LKW.
In der Unterführung prallte der Fahrer eines Kleinwagens mit überhöhter Geschwindigkeit gegen ein ihm entgegenkommendes Auto. Durch den Zusammenstoß, hob dieses regelrecht von der Fahrbahn ab und flog in die Gegenfahrbahn. Das Auto drehte sich dabei und kollidierte während seines Fluges mit einem anderen Pkw, dessen Fahrer geriet auf die Gegenfahrbahn und durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug in weitere Fahrzeuge geschleudert. Anschließend landete der Unfallverursacher mit seinem Pkw auf dem Fahrzeugdach. Alle Fahrer sowie die Beifahrer wurden hierbei zum Teil schwer verletzt. Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten war der Tunnel bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt.
Es war ein großes Aufgebot an Rettungskräften im Einsatz.
 

So oder ähnlich hätte eine Polizeipressemeldung vom letzten Wochenende lauten können.
Reservisten der Landesgruppe unterstützten die Auszubildenden der Feuerwehr Bremen während einer Lehrübung in der Nacht vom 27. Auf den 28. Juni. Dazu trafen sie sich in der Scharnhorst-Kaserne, Bremen-Huckelriede um im Vorfeld in die Übung eingewiesen zu werden. Da die teilnehmenden Reservisten schon öfters als „Darsteller“ für ähnliche Szenarien gebucht wurden, bedurfte es nur kurze Erläuterungen. Die detaillierte Aufgabenbeschreibung erfolgte am „Unfallort“.
Nachdem die Reservisten ihre Positionen eingenommen hatten, wurde der Tunnel vernebelt. Dazu kam ein Trupp des THW aus Cuxhaven angereist, um das Szenario mit ihrer „Nebelmaschine“ anzureichern und den Einsatzkräften die Sicht zu rauben. Die Retter kamen unter Einsatz von Preßluftatemgeräten zu den einzelnen Fahrzeugen und sondierten die Lage und schätzten die Situation ein. Die geübten Darsteller gaben den einzelnen Helfern, gemäß ihrer Aufgabe, situationsbedingte zu lösende Aufgaben auf. So z. B. die Personenbergung aus einem verschlossenen Bus, alle zu rettenden Personen wurden mit Rettungsfluchthauben aus dem Gefahrenbereich geführt. Verletztenbergung aus den Pkw unter erschwerten Bedingungen und Abtransport über eine Strecke von ca. 250 m im Laufschritt bei Außentemperaturen von 25°C. Zusätzlich kamen am angenommenen Sanitätsversorgungspunkt die bereits evakuierten Personen auf die Idee ein Wettrennen mit den Rettern zu veranstalten, so daß sie wieder eingefangen werden mußten. Für zwei Darsteller dauerte die Übung etwas länger. Sie wurden aus ihrem Kfz freigeschnitten. Dabei kamen Rettungsschere, – spreitzer und weitere feuerwehrtypische Geräte zum Einsatz.
Beim Übungsende erlitten die „verunfallten Reservisten“ alle eine Spontanheilung und konnten zu einem gemeinsamen Frühstück mit den Feuerwehrkräften aufbrechen.
 

Text: M. Pingel

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Öffentlichkeitsarbeit

Interessierte Besucher und bestes Sommerwetter beim großen Informationsstand der Reservisten Hamburg

Teilnahme an der Leuchtturmveranstaltung „Open Campus 2022“ der Universität der Bundeswehr (HSU) mit anschließendem Beförderungsappell mit der Verteidigungsministerin Christine Lambrecht...

29.06.2022 Von Mirko Klisch

Ausschreibung DVag-Nr. 061-22 militärischen Ausbildungstag „Rund um die Alteburg“ am Samstag den 17.September 2022 in 55629 SEESBACH

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,   wir freuen uns sehr, Ihnen in diesem Jahr wieder einen Ausbildungstag mit verschiedenen Stationen...

29.06.2022 Von Peter Beck