DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Bremen

Vielseitigkeitswettkampf „Starker Roland XXII“ und Landesbiwak 2012




Viele denken am Freitagmorgen an das bevorstehende Wochenende. So nicht die Reservisten der Landesgruppe (LGrp) Bremen und deren Gäste aus den LGrp’en Hamburg und Niedersachsen. Diese trafen sich zum Vergleichswettkampf „Starker Roland XXII“ in der Lucius-D.-Clay-Kaserne in Garlstedt, einem Ortsteil von Osterholz-Scharmbeck. Eine Abordnung des „KONINKLIJKE KRING RESERVEOFFICIEREN GENT“ (belg. Reserveoffiziersvereinigung, Sektion Gent) zu denen schon eine jahrelange Partnerschaft besteht, nahmen als Beobachter teil. Das Abendprogramm konnte nicht unterschiedlicher sein. Die Wettkämpfer bereiteten sich auf den bevorstehenden Nacht-Orientierungs-Marsch vor und erhielten noch zusätzliche Ausrüstungsgegenstände, während die belg. Kameraden sich mit Bremer Reservisten trafen und um die Partnerschaft weiter zu festigen.

Mit Kfz wurden die Mannschaften in kurzen Zeitabständen zu einem Absetzpunkt gefahren, nachdem die Übungslage um 21.00 Uhr den Gruppenführern bekanntgegeben wurde. Weitere Aufgaben die nach einer kurzen Nacht zu bewältigen waren u.a. Lauf über die Hindernisbahn mit Gefechtseinlage und Handgranatenzielwurf, Retten und Bergen von Personen, Personen- und Kfz-Kontrolle. Stationen wie die ABC / SE und Waffendrill (Lauf mit Waffenkiste und Zeitaufgabe mit Gewehr G36) verlangten großen körperlichen Einsatz.

Während des Tagesablaufs hatte das Landeskommando (LKdo) Bremen und der Vorstand der LGrp Vertreter von befreundeten „Blaulicht Kräften“ eingeladen. Die trafen sich mit dem Kommandeur des LKdo, Oberst Dietmar Werstler, und dem Landesvorsitzenden, Hauptmann d. R. Dr. Stephan Leupold, auf dem Übungsgelände in einer Biwakhütte zu einem zünftigen Eintopfessen. Dort wurde die zukünftige Arbeit der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSU) vorgestellt und auf die enge Zusammenarbeit hingewiesen. Die Vertreter von DRK, ASB und THW wurden zu einzelnen Wettkampfstationen gefahren und erhielten dort durch die Stationsbesatzungen eine detaillierte Erklärung zu den gestellten Aufgaben. Einige Übungsabschnitte wurden selbst erprobt, so auf der Hindernisbahn die Eskaladierwand, Lauf über die span. Reiter oder die Schützenlöcher. Natürlich wurden auch Funksprüche entsprechend der Lage von den einzelnen Teams abgesetzt und sie erhielten auch durch die Operationszentrale (OPZ) ihre weiteren Befehle bzw. Antworten zu gestellten Fragen. Die OPZ wurde durch ein 3-Mann-Team vom Wettkampfanfang bis zum Ende ununterbrochen geführt. Das Verpflegungsteam (gestellt durch die RegIni Bremen) hatte es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht, einen Dauerbetrieb einzurichten und den Kameradschaftsabend verpflegungstechnisch durchzuführen.

Bevor es zur Siegerehrung und Übergabe von Pokal und Medaillen kam wurden einige Schützenschnüre verliehen und ein Mitglied, Jürgen Sandmannaus Bremerhaven, für seine 50jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und Mitgliedsnadel (mit Jahreszahl) im VdRBw ausgezeichnet.

Oberst Dietmar Werstler sprach den Organisatoren, der Wettkampfleitung, den Stationsleitern und anderen Funktionern seinen Dank für den gelungenen Wettkampf aus. Die Wettkämpfer erhielten für ihre erzielten Leistungen Medaillen und die Siegermannschaft zusätzlich noch den Wanderpokal der LGrp Bremen.

Platz Mannschaft Punkte
1. Hamburg III 831
2. Bremen I 808
3. Hamburg I 793
4. Niedersachsen 756
5. Hamburg II 713
6. Bremen II 624

 

 

 

Nach der Siegerehrung klang der Wettkampf bei einem gemütlichen Kameradschaftsabend mit Grillen und bewusstseinserweiternden Getränken aus.

Beim Abschlußantreten wurde Oberstabsfeldwebel d. R. Reinhard Ochs für seine jahrelange Arbeit und Anerkennung als „Spieß“ eine Statue des Rolands übergeben. Für ihn war es die letzte Veranstaltung in der Position des Innendienstleiters, die er aus Altersgründen aufgeben muß.

Bilder

Text & Bilder: M. Pingel

Verwandte Artikel

MdB berichtet über aktuelle Situation des Bevölkerungsschutzes

Mitglied des Deutschen Bundestages, Andrea Lindholz gab am 30.06.22  im Jägerhof Weibersbrunn den stellenweise weit angereisten Reservisten, aktiven Soldaten und...

06.07.2022 Von Walter Schreck

1.795.350 Stunden Amtshilfe

Beim 7. Sicherheitsforum der Kreisgruppe Holstein-Süd stellte Brigadegeneral Christian Nawrat die Panzergrenadierbrigade 41 vor. Es hat sich beides etabliert: sowohl...

06.07.2022 Von Patrick Ziebke
Allgemein

YouTube, Twitter, Blogs: Wo Experten den Krieg erklären

Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit.“ Obwohl dieses Zitat mehreren historischen Personen zugeschrieben wird, bringen die meisten...

06.07.2022 Von Benjamin Vorhölter und Sören Peters