DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Bremen

Winterbiwak 2013 der Landesgruppe




20 Reservisten als Teilnehmer des Winterbiwaks trafen sich von Freitag bis Sonntag (08./10.02.2013) bei kühlen und winterlichen Temperaturen auf dem Biwakgelände der RAG Mot 722 in Garlstedt.

Ausbildungsthemen für die Wochenendausbildung waren aus dem Bereich der infanteristischen Grundfertigkeiten.

Den ersten Ausbildungsteil am Freitag mit dem Thema Karte / Kompass bildete OG d. R. Cornelius Klemmer aus. Fortgesetzt wurde die Theorie in der Praxis mit dem Ausbilder SU d. R. Tobias Scholz in Form eines Orientierungsmarsches. Dazu wurden Punkte aus der Karte per UTM-Koordinaten oder Kompasszahl per Funk durchgegeben.

Am Sonnabendvormittag wurden „Grundlagen der ABC-Abwehr“ beim Maskendrill und An-/Ablegen des Overgarment vermittelt. Zusätzlich erfolgte eine Wiederholung „Führen durch Handzeichen“. OG d. R. Dieter Rosenbach und SU d. R. Ralph Walleit hatten eine Station zum „Tarnen und Täuschen“ aufgebaut, dort wurden verschiedene Tarnfächer angefertigt und deren Gebrauch erläutert. Verschiedene Tarnanzüge und Gewehrtarnungen wurden ebenfalls vorgestellt.

Ausbilder der RAG Mot 722 stellten das Strahlenmessgerät der Bundeswehr vorg. Die Messung von Alpha- und Betastrahlung wurde anhand von strahlenden Scherben und Glühstrümpfen für die "Petromax-Lampen" vorgeführt.

Eine Ausbildung zum Thema „Alarmposten“ wurde anhand des Begriffs „LANGEMARK / PP“

(L = Lage, A = Auftrag, N = Nachbarn, G = Grenzen, E = Eröffnungslinie des Feuers, M = Meldung / Alarmierung, A = Ablösung, R = Rückwertiger Raum, K = Kennwort bzw. P = Platz der Führung, P = Parole) wurde durch die Kameraden Walleit und Rosenbach gehalten. Im Anschluss folgte eine Ausbildung "Einsatz von Handgranaten". Dort wurden alle Anschlagsarten(stehend, kniend und liegend) im Bogen- Schleuderwurf zugefügt mit Theorie durch den Kameraden Scholz ausgebildet.

Zum Abschluß des Ausbildungstages wurden diverse Bundeswehr-Lehrfilme zum Thema Panzervernichtung gezeigt.

Für das leibliche Wohl während des Biwaks wurde durch die „Gulaschkanone“ gesorgt. So wurde eine Kartoffelsuppe gekocht und durch den hauptberuflichen Bäckermeister Marco Mahn wurde dann auch noch Schoko- und Zitronenkuchen gebacken. Zum Kameradschaftsabend gab es dann ein deftiges Kohl-und-Pinkel-Essen und eine Feuerzangenbowle.

     
 Unterschlupf    ablegen des Overgarment
     
     
     
     
     
 Postenausbildung    
     

 

Text: red

Bilder: Mahn (1), Scholz (5)

 


Verwandte Artikel

ERLEBINSBERICHT INFANTERIEAUSBILDUNGSBIWAK WESEL AUSFÜHRUNG DER RK RHEIN RUHR 2022 HIER GESAMTBERICHT MIT SPENDENAUFRUF FÜR DEN VERBAND KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, mit der Bitte einer Spende für die Kriegsgräberfürsorge stelle ich neben bereits selber geleisteter...

10.12.2022 Von Frank Wiatrak

DIE LANDESGESCHÄFTSSTELLE TEILT ÜBER DIE GESCHÄFTSSTELLE MÜNSTER EINE STELLENAUSSCHREIBUNG MIT

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die Landesgeschäftsstelle teilt über die Geschäftsstelle Münster folgende Stellenausschreibung mit:       E-Mail:...

09.12.2022 Von Frank Wiatrak

DIE GESCHÄFTSSTELLE MÜNSTER - OBERSTLEUTNANT d.R. THORSTEN TSCHÖKE TEILT MIT

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die Geschäftsstelle Münster teilt mit: Sehr geehrte Damen und Herren, FwRes Münster, StFw Peter...

09.12.2022 Von Frank Wiatrak