DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

CIOR

Wege zu uns

Young Reserve Officers Workshop (YROW)

Ansprechpartner: i.V. Hptm d.R. Mathias Krämer

Wesentlicher Anspruch von CIOR ist es, den Erfahrungsaustausch von jungen Reserveoffizieren innerhalb der NATO und deren Partnernationen zu fördern. Mit dem Young Reserve Officer Workshop (YROW) wird hierzu eine hochwertige Plattform geboten. Das YROW-Programm ist ein internationales Seminar zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik, an welchem bis zu 70 junge Reserveoffiziere aus circa 15 Nationen teilnehmen. Neben Aus- und Weiterbildung in interaktiven Formaten, hochkarätigen Vorträgen aus Militär und Wissenschaft, stehen im Besonderen die Diskussion und der persönliche Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Fokus. Neben dem alljährlich im Sommer stattfindenden YROW, wird mit dem Young Reserve Officer Seminar (YROS) ein ähnliches Format im Frühjahr angeboten. Beide Programme sind primär auf Reserveoffiziere zwischen 20 und 30 Jahren in den Dienstgraden Leutnant bis Hauptmann (bzw. äquivalent) ausgerichtet. Zur Teilnahme muss ein Bewerbungsverfahren durchlaufen werden.

>>> Anmeldung zum CIOR SEMINAR 2022 „Northern Africa“ (06.-08. Feb. 2022) <<<

 

CIOR Military Competition (MILCOMP)

Ansprechpartner: Major d.R. Christian Oberlander

Externer Auftritt: www.militaerischer-fuenfkampf.de

Einblick in den Wettkampf: Video [youtube.com]

 

Bestandteil eines jeden CIOR Jahreskongresses ist der Militärische Vielseitigkeitswettkampf (Military Competition, kurz: MILCOMP). Spitzensportler unter den Reservisten kämpfen in nationalen und internationalen Teams um die Meisterschaft im Militärischen Fünfkampf. Dazu zählt das Schießen mit Gewehr und Pistole, Hindernislauf, Hindernisschwimmen und Orientierungslauf. Ferner wird das Können und Wissen im Kriegsvölkerrecht und in Erste-Hilfe (TCCC) getestet. Unsere Wettkämpfer vertreten die Reserve der Bundeswehr zudem beim zweijährlichen CISOR-Wettkampf sowie bei vielen weiteren Militär- und Sportwettkämpfen im In- und Ausland. Teil des Kaders wird man nach einer Sichtung, Vorbereitung und Qualifikation am Ausbildungszentrum Infanterie in Hammelburg. Die Anmeldung und Teilnahme steht jedem Dienstgrad und Geschlecht offen.

 

CIOR Language Academy (CLA)

Ansprechpartner: OLt d.R. Christoph Wessendorf

Die Hauptaufgabe der CIOR Language Academy (CLA) besteht darin, Englisch und Französisch als Fremdsprachen zu unterrichten. Dabei bilden als Sprachlehrer eingesetzte Reservisten ihre Kameradinnen und Kameraden anderer Nationen aus. In den CLA-Intensivkursen wird Englisch und Französisch auf den Kompetenzstufen 1, 2 und 3 nach NATO Military Agency for Standardization Agreement (STANAG 6001) angeboten. Die Kurse dienen der Entwicklung des Hörverständnisses und der Aussprachefähigkeit. In den Unterrichtseinheiten werden Tonaufnahmen, natürliche Sprache, Interview- und Diskussionstechniken angewendet, um es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ermöglichen, auf Ton-, Wort- und Satzebene Genauigkeit zu erreichen. In der Konversationspraxis finden aktuelle Diskussionen in einem militärischen Kontext Anwendung.

 

 

Als sekundäres Ziel lehrt die CLA als Ergänzung zu ihrem Sprachprogramm Kultur- und Militärgeschichte. Die Kultur/Geschichte des Gastlandes wird in der Regel von einem Gastdozenten des Gastlandes vermittelt. Weitere Teile des Lehrplans befassen sich mit CIOR, der Philosophie der NATO und der PfP sowie mit der Friedenssicherung der Vereinten Nationen.

.

CIOR Seminar

Ansprechpartner: i.V. Hptm d.R. Mathias Krämer

Externer Auftritt: www.ciorseminar.wordpress.com

Seit der Gründung im Jahr 1989 dient das CIOR Seminar in seiner über 30-jährigen Geschichte als Think Tank der CIOR. Die 3-tägige akademische Konferenz die jährlich im Raum Bonn stattfindet, schafft eine Plattform zu aktuellen geopolitischen Themen. Das Seminar richtet sowohl an militärische als auch an zivile Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die das Interesse für Sicherheitspolitik teilen und kann von sich behaupten, ein breites und breites Spektrum an Rednern und Gästen in den vergangenen Jahrzehnten abgedeckt zu haben – darunter Diplomaten, Journalisten, Künstler, aber auch Politiker und Militärangehörige.

 

Die zentralen Ziele des CIOR-Seminars sind:

– die Bereitstellung eines offenen Diskussionsforums

– eine exzellente akademische Aus- und Fortbildung

– die Auseinandersetzung mit verteidigungs- und sicherheitspolitischen Themen

 

>>> Anmeldung zum CIOR SEMINAR 2022 „Northern Africa“

 

CIOR Outreach Committee

Ansprechpartner: Hptm d.R. Jan Martin Schiebel

 

Das Outreach Committee (ehemals: Partnership for Peace & Outreach) ist CIORs „diplomatischer Arm“. Es ist verantwortlich für die Identifizierung und Prüfung neuer Mitglieder und Partner sowie die Belebung bestehender Mitgliedschaften. Dazu erstellt das Committee Länderstudien zu potentiellen neuen Mitgliedern und Partnern. Darüber hinaus wird Council und Präsidentschaft beraten, internationale Kontakte initiiert und gepflegt – auch durch Besuche vor Ort – und begleitet das „Onboarding“ neuer Mitglieder. Traditionell bestehen enge Kontakte insbesondere zu Ländern, mit denen die NATO über das Partnership for Peace-Pogramm in Verbindung steht und stand. Die aktuelle Ausschreibung für das Young Reserve Officers Outreach Seminar (YROS) finden Sie hier.

 

CIOR Legal Affairs Committee

Ansprechpartner: Dr. Nana K. A. Baidoo, LL.M.

Das CIOR Legal Affairs Committee besteht aus einer internationalen Gruppe von Juristinnen und Juristen, die überwiegend auch im Rahmen ihrer militärischen Verwendungen als Militärjuristen eingesetzt sind. Ziele des Committees sind der Austausch und die Verständigung über Rechtsthemen aus dem Reservistenwesen und dem Humanitären Völkerrecht. Der Aufgabenbereich innerhalb der Organisation ist sehr weit gefasst, so kümmert sich das Committee auch um die CIOR-internen Rechtsangelegenheiten, also der Auslegung der Constitution (Satzung), die sich die Organisation mit der Gründung gegeben hat, mit ihren Regelungen zu Wahlen und der Besetzung von unterschiedlichen Posten in der Organisation. Gleichzeitig fungiert die Chairperson als Rechtsberater der jeweiligen CIOR-Präsidentschaft. Darüber hinaus versteht sich das Committee als Dienstleister für die gesamte Organisation und bietet in diesem Rahmen Weiterbildungen im Bereich des Law of Armed Conflict an.

CIOR Strategic Communication Committee

Ansprechpartner: Major d.R. Philipp Fritz

 

Das Strategic Communication (StratCom) Committee ist für die Außendarstellung sowie für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit von CIOR zuständig. StratCom hat das Ziel, das Bewusstsein für die internationale Reservearbeit in der öffentlichen Wahrnehmung, in den NATO-Streitkräften und in den Mitgliedsverbänden von CIOR zu schärfen. Hierzu werden unter anderem Präsenzen in den sozialen Medien und (inter-)nationale Webauftritte betrieben.

Das Committee wirkt als Multiplikator in die Zivilgesellschaft und gewährleistet auch intern die Bereitstellung von Informationen für CIOR-Mitglieder. Das Committee ist im Schwerpunkt mit Medienfachleuten (u.a. Journalisten, Redakteure und Fotografen) aus den Mitgliedsverbänden besetzt.

CIMEX

Ansprechpartner: Major d.R. Erik Unger
Einblick in die Arbeit: Video [youtube.com]

CIMEX ist eine internationale Stabsübung für Reservistinnen und Reservisten mit Erfahrung als CIMIC-Offizier. Die dreitägige Übung findet jährlich im Sommer statt und bietet CIMIC-Spezialisten eine multinationale Plattform, um sich zu vernetzten und um best-practice Verfahren auszutauschen. Durch Fachvorträge erfahrener CIMIC-Dozenten werden die Übungsteilnehmer auf das jährliche Schwerpunktthema (z.B. ein Blackout-Szenario oder Hybride Kriegsführung) vorbereitet und in die Übungslage eingewiesen. Anschliessend wird in Arbeitsgruppen die Stabsarbeit einer CIMIC-Zelle geübt. Die Arbeitsgruppen stellen ihre Ergebnisse untereinander vor, um Arbeitsverfahren und Methoden der CIMIC-Stabsarbeit anderer Nationen kennenzulernen. CIMEX ist offiziell als Weiterbildung im NATO Military and Training Education Programm MTEP gelistet.