Landesgruppe Bayern

            

08.04.2015

Reservisten Biathlonmeisterschaft

Fünf Wettkämpfe an drei Tagen
Reservisten bei der IDSM 2015 erfolgreich
 

Auch heuer waren die Reservisten abermals stark bei der Internationalen Divisions-Skimeisterschaft (IDSM) der Bundeswehr im Bayerischen Wald vertreten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich auch in diesem Jahr den Herausforderungen in den Disziplinen Riesentorlauf, Biathlon-Sprint und -Staffel, Triathlon, Skitourenwettkampf und Skipatrouille. Neben einzelnen Reservisten aus den Mob-Truppenteilen der Gebirgsjägerbrigade 23 aus Bad Reichenhall nahmen fünf Mannschaften mit Reservisten an dem Wettkampf teil. Dies waren: die  Freyunger Reservisten des Aufklärungsbataillons 8, die RAG Biathlon Bayern, die Reservisten des Gebirgsversorgungsbataillon 8, der Skizug der Landesgruppe Bayern und die RSU Kompanie Oberbayern. Besonders hervorzuheben sind die Mannschaften der RAG Biathlon Bayern und des Skizuges der Landesgruppe Bayern, die bei allen Wettkämpfen an den Start gingen. Dabei waren fünf  Wettkämpfe an drei Tagen zu absolvieren, was eine hohe Belastung darstellt. Dies vor allem dann, wenn an einem Tag gleich zweimal gestartet werden musste. In der Königsdisziplin der IDSM - der Skipatrouille - musste mit einer Mannschaft aus sechs Reservisten eine Strecke von 8,4 Kilometern bewältigt werden. Mit sich führten die Wettkämpfer zehn Kilogramm Gepäck pro Person, Gewehre und  Skirettungsschlitten. Der Parcour setzte sich aus einem Bergaufstieg mit Fellen unter den Skiern zusammen, und es folgte eine sich anschließende Abfahrt zu den Stationen Handgranaten-Zielwurf, Schießen auf Biathlon-Klappscheiben und nochmalige Bergrunden. Aber auch der Bau eines Verletzten-Schlittens mit Transport gehörte dazu. Den Sieg in der Reservistenklasse holten sich bereits zum achten Mal hintereinander die Angehörigen des Aufklärungsbataillons 8 aus Freyung, gefolgt von der Mannschaft RAG Biathlon, die durch Reservisten des Skizuges Bayern verstärkt wurden sowie den Reservisten des Gebirgsversorgungsbataillons 8 aus Füssen. Von den Leistungen der Reservisten aus Bayern überzeugte sich auch der Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler, der die Wettkämpfer gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Prof. Dr. Friedwart Lender, und dem Kommandeur der 10. Panzerdivision, Generalmajor Bernd Schütt vor Ort „inspizierte“.

                                                                                                                                                                                                    
Text: fl/eg
Fotos: Michael Kettl

Bild: Meldeten sich beim Kommandeur Landeskommando Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler, und beim VdRBw-Landesvorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Professor Dr. Friedwart Lender, ab: Wettkämpfer der IDSM.

       
                                                                                                                                             

Suche

Ansprechpartner

Ansprechpartner Franz Xaver Wenzl
Stabsfeldwebel d.R.
Landesinternetbeauftragter
Telefon: (01 57) 74 91 07 17
E-Mail:

Marsch der Verbundenheit



 

Neumarkter Tagblatt

Reservisten sind offen
für neue Wege
Beauftragtentagung 2017
Artikel Neumarkter Tagblatt

Lachen helfen

Initiative deutscher Soldaten und Polizisten für Kinder in Kriegs- und Krisengebiete