Landesgruppe Bayern

            

14.07.2017

Seminar zur Deutsch-Ungarischen Freundschaft

Der Verband der Reservisten hatte den ungarischen Reservistenverband MATASZ zum 14. Partnerschaftsseminar eingeladen. Die Veranstaltung fand unter dem Motto: „Neuorientierung der Reserve in einem veränderten sicherheitspolitischen Umfeld in Europa" statt. Für das Seminar hatte man das klösterliche Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin in Niederalteich (Niederbayern) ausgewählt. Geleitet wurde die Veranstaltung vom Landesbeauftragten für die deutsch-ungarische Partnerschaft, Oberst a.D. Hans Stadler.

Das Seminar wurde auch dazu genutzt, die zehnte regionale Partnerschaft zwischen der Kreisgruppe Passau und der Bezirksgruppe (Komitat) Pest zu schliessen. Unterzeichnet wurde sie durch den Kreisvorsitzenden Peter Franke und den Bezirksvorsitzenden Sandor Biro.

Zur Veranstaltung gehörten Vorträge von Oberstleutnant d.R. Prof. Dr. Friedwart Lender, Beauftragter des Präsidiums für die Partnerschaft mit MATASZ, sowie des Präsidenten von MATASZ, Brigadegeneral a.D. Ernö Széles, über die aktuellen Entwicklungen in der europäischen Sicherheitspolitik und die damit einhergehenden Veränderungen im deutschen und im ungarischen Reservistenverband. Oberstleutnant Lars Thiemann, Stellvertretende Bataillonskommandeur das Panzerpionierbataillon 4 in Bogen, stellte seinen Verband vor. Dazu gehörte sowohl eine Waffenschau, als auch ein AGSHP-Schießen. Der Bürgermeister der Stadt Bogen, Franz Schedlbauer, begrüßte die Teilnehmer der Veranstaltung, die sich auch in das Gästebuch der Stadt eintrugen. Zum Seminar gehörte ebenso ein kultureller Teil.

 
Bild oben: Stellten sich nach dem Seminar den Fotografen;
die Teilnehmer des Deutsch-Ungarischen Seminars.
 
Text: Eberhard Grein
Foto: privat

Suche

Ansprechpartner

Ansprechpartner Franz Xaver Wenzl
Stabsfeldwebel d.R.
Landesinternetbeauftragter
Telefon: (01 57) 74 91 07 17
E-Mail:

Marsch der Verbundenheit



 

Neumarkter Tagblatt

Reservisten sind offen
für neue Wege
Beauftragtentagung 2017
Artikel Neumarkter Tagblatt

Lachen helfen

Initiative deutscher Soldaten und Polizisten für Kinder in Kriegs- und Krisengebiete