DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. verleiht 2023 zum zwölften Mal den Medienpreis „Goldener Igel“.

IHR BEITRAG
Haben Sie eine außergewöhnliche journalistische Arbeit zu einem Thema rund um die Bundeswehr und/oder die Reserve in Deutschland veröffentlicht? Dann bewerben Sie sich jetzt für den mit insgesamt 6.000 Euro dotierten Medienpreis „Goldener Igel“ 2023. Preiswürdig ist neben sorgfältiger Recherche die Qualität Ihres Beitrages in Sprache, Stil und Allgemeinverständlichkeit.

IHRE EMPFEHLUNG
Vielleicht ist Ihnen ein besonders guter Artikel oder Beitrag aufgefallen und Sie wollen ihn unserer Jury empfehlen? Wir sind gespannt auf Ihren Vorschlag!

IHRE BEWERBUNG
Wir freuen uns auf die Einsendung Ihres Beitrages/Ihrer Empfehlung aus den Bereichen Print, Internet und Rundfunk bis zum 31.01.2023* per E-Mail an presse@reservistenverband.de oder per Post (drei Exemplare) an

Reservistenverband
Bundesgeschäftsstelle
Charlottenstr. 35
10117 Berlin

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2023

Ausgezeichnet werden Beiträge, die zwischen dem 30. Juni 2020 und dem 31. Januar 2023 erschienen sind. Die Kategorien Print, Internet, Rundfunk sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert. Print- und Online-Beiträge können als pdf-Datei, online zum Download oder in dreifacher Ausfertigung eingereicht werden. Rundfunkbeiträge können entweder als Download oder auf CD/DVD in dreifacher Ausfertigung bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zum Medienpreis erhalten Sie telefonisch unter: +4930409986591. Oder schreiben Sie uns: presse@reservistenverband.de.

*Medien des Reservistenverbandes sowie der Bundeswehr sind von der Teilnahme ausgeschlossen