DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Hamburg

Wieviel sind 12kg Sand??




Auch in diesem Jahr trafen sich am 12.08.2017 über vierzig Kameraden zur diesjährigen Durchschlageübung der Kreisgruppe Hamburg-Süd auf dem StOÜPl Wendisch-Evern, südlich von Lüneburg. Bei bestem Grenadier-Wetter, 16° C und Regen, konnte der Leitende und Durchführende SU dR. Jens Timmermann neben den Hamburger Reservisten auch wieder Kameraden aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen begrüßen. Somit zählt die in Vvag durchgeführte Durchschlageübung der Kreisgruppe HH-Süd zu einer der größten Veranstaltungen des Hamburger Landesverbandes. Nach dem bereitgestellten Frühstück und dem anschließenden Antreten, wurden die Teilnehmer gruppenweise auf die Jagdfahrzeuge aufgeteilt und zu den Aussetzpunkten verbracht. Dort angekommen erhielten die Gruppen den Auftrag sich zu einer Kontaktperson, die sich bei einer bestimmten Koordinate befand, durchzuschlagen. Bei der Kontaktperson erhielten die Gruppen den Folgeauftrag und mussten über ein Zwischenziel, einer weiteren Person, 12 kg „Spezialsand“ bringen. Da sich die Gruppen ab dem Zwischenziel auf dem StOÜPl befanden, konnten hier die bis zu 14 Jagdfahrzeuge, u.a. mehrere Wölfe, Iltis, Land Rover, ihre ganze Geländetauglichkeit unter Beweis stellen und erhöhten somit extrem den Druck auf die Teilnehmer. Unter der ständigen Gefahr aufgeklärt zu werden, mussten die Teilnehmer die 12 kg Sand bei dem Zwischenziel schätzen und über den halben Platz zur befohlenen Person transportieren. Da wurden schnell aus den geforderten 12 kg, bei einer Gruppe gleich 23,5 kg Sand. Nach 9 Stunden Übung konnten die Jäger dem Leitenden nur 3 Gefangennahmen und ein knappes Dutzend Sichtungen melden. Damit haben die Gejagten den größten Teil unerkannt durchquert und machten somit alles richtig. Die Durchschlageübung 2017 klang mit einem kameradschaftlichen Grillabend, der wieder ohne Zuzahlung ermöglicht wurde, aus. Viele Teilnehmer freuen sich schon auf die DSÜ18 die auch nächstes Jahr wieder hier in Wendisch-Evern durchgeführt werden soll. Der Leitende dankt allen Unterstützern der DSÜ die selbstlos Aufgaben übernahmen, mit ihren Fahrzeugen unterstützten und somit den Kameraden diese außergewöhnliche Veranstaltung erst ermöglicht haben. Ein Dank auch dem Lkdo-Hamburg und der Geschäftsstelle des VdRBw in Hamburg, ausdrücklich dem Geschäftsstellenleiter, Herrn Harald Zeng.

Text Jens Timmermann
Bild Michael Harbort
Verwandte Artikel

AGSHP Schießen für Gäste

Am 12.10.2019 fand ein AGSHP für Gäste an der USLw in Appen statt. Die teilnehmenden Gäste wurden in zwei Gruppen...

23.10.2019 Von Kreisvorstand

Neuigkeiten zur Weisung 23

Das Ministerium stellt klar: Reservistenarbeitsgemeinschaften dürfen weiterhin auf Standortschießanlagen der Bundeswehr schießen....

23.10.2019 Von Benjamin Vorhölter
Aus den Ländern

Zeitzeugen der Gemeinschaft der Heeresflieger ehrten verunglückten Kameraden

Vor 40 Jahren, genau gesagt am Freitag, dem 8.6.1979, stürzte ein Hubschrauber der Deutschen Bundeswehr im Ith ab. Dabei starben...

23.10.2019 Von Reservistenverband / Julia alin