DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Frankfurt

Militärische Aus- und Weiterbildung

Gefecht bei Hanau – nach der Völkerschlacht bei Leipzig




Gefecht bei Hanau

Foto: RK Frankfurt am Main

Bildautor: RK Frankfurt am Main

Zu ihrem ersten Kameradschaftsabend im neuen Jahr lud der Vorstand der RK Frankfurt am Main zu dem Thema „Gefecht bei Hanau – nach der Völkerschlacht bei Leipzig“ ein.

Hierzu konnte der zum Jahreswechsel zum Oberstleutnant der Reserve beförderte und Kompaniechef der RSU-Kompanie-Südhessen Herr E. Schönherr gewonnen werden.

Nach der Völkerschlacht bei Leipzig

Nach der Völkerschlacht bei Leipzig vom 16. – 19. Oktober 1813 zogen die französischen Truppen nach Westen, um einer Einkesselung zu entgehen. Nach dem Abfall seiner deutschen Verbündeten war Napoleon gezwungen Deutschland zu verlassen.

Von ursprünglich 190.000 französischen Soldaten zogen ca. 120.000 Soldaten nach Westen. Auf dem Marsch in die ehemalige Festung Mainz starben weitere 30.000 französische Soldaten an Ruhr und Typus.

Rheinübergang bei Mainz

Am 28. Oktober 1813 gelang es noch bei Hanau (Lamboy) die Bayern unter General Wrede zu schlagen. 

Wredes Auftrag war es, der abziehenden französischen Armee den Weg abzuschneiden und sie aufzuhalten, damit sie von den verfolgenden alliierten Streitkräften eingeholt werden konnte. Vom genauen Verlauf der Schlacht gibt es verschiedene Aufzeichnungen. Am Ende steht immer der klare Sieg Napoleons.

Dieser Sieg sicherte den Rheinübergang bei Mainz.

Militärgeschichtliche Themen sollen Inhalt weiterer RK-Abende sein.

Verwandte Artikel
Sicherheitspolitische Arbeit

Nächstes Ziel Kaukasus? Russland und seine südlichen Nachbarn

Die russische Invasion der Ukraine im Februar 2022 hat die sicherheitspolitische Lage in Europa erschüttert. Die Blicke der NATO und...

04.10.2022 Von Julius Vellenzer
Sicherheitspolitische Arbeit

Äthiopien – Völkermord im UN-Land?

Hunderttausende Tote, mindestens zwei Millionen Vertriebene: Das ist die grausame Bilanz des Bürgerkrieges in Äthiopien bis jetzt. Seit fast zwei...

04.10.2022 Von Roland von Kintzel
Die Reserve

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf (IMM) passte perfekt zum...

03.10.2022 Von Helmut Michelis