DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Frankfurt

Öffentlichkeitsarbeit

Mitglieder der RK – Frankfurt am Main und der Landesgruppe Hessen beim Gedenken zum Waffenstillstand WK 1 und Volkstrauertag 2021 in Lyon




Fotos: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Bildautor: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Fotos: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Bildautor: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Fotos: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Bildautor: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Fotos: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Bildautor: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Fotos: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Bildautor: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Fotos: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Bildautor: Evelyne Dufond, LtCol d. R. (Lyon)

Wenn man in Deutschland den „11.11.“ erwähnt, denkt jeder automatisch an Fasching, Karneval oder Fastnacht. In Frankreich ist das völlig anders: Man gedenkt dort der Gefallenen des 1. Weltkriegs und erinnert an den Waffenstillstand am 11. November 1918. An den diesjährigen Gedenkfeiern in Lyon nahmen – auf Einladung des Bürgermeisters von Lyon, des Militärgouverneurs und des Präfekten – die Kameraden Oberst d. R. Volker Stein (Delegationsleiter und Ehrenvorsitzender der Landesgruppe), Oberstleutnant d. R. Jason Papadopoulos und Oberstabsbootsmann d. R. Norbert Schilling teil, die in der Rede des Bürgermeisters namentlich und mit Dank erwähnt wurden. Die feierliche Zeremonie an der Lyoner Gedenkstätte im Parc de la Tete d’Or – mit entsprechenden Ansprachen und Kranzniederlegungen – hinterließ bei unseren Teilnehmern einen bleibenden Eindruck.

Am darauffolgenden Tag reiste anlässlich des Volkstrauertags eine weitere, größere Delegation von hessischen Reserveoffizieren nach Lyon, wo eine offizielle Partnerschaft mit der AORL (Association des Officiers de Réserve et Réservistes de Lyon et du Rhône) seit nunmehr über 30 Jahren besteht. Nach Vorbereitung des Besuchs durch die französischen Kameraden einerseits und Oberstabsfeldwebel d. R. Hans-Edmund Forst und Oberstleutnant d. Res. Jason Papadopoulos andererseits wurde ein umfangreiches Programm absolviert, das neben den Teilnahmen an den Gedenkfeiern auf dem französischen Militärfriedhof in La Doua und – nach Einladung des deutschen Generalkonsuls in Lyon, Herrn Pröpstl – auf dem deutschen Soldatenfriedhof des Volksbunds in Dagneux weitere Programmpunkte beinhaltete: Besichtigung einer Einheit der CRS-Polizei, Besuch des Filmmuseums „Institut Lumiere“, Jubiläumskonzert des Quartetts der Garde Républicaine sowie Besuch der Gräber maßgeblicher Begründer der Partnerschaft, Oberstleutnant d. Res. Wolfang Lorenz und Capt. d. R. Louis Favaro. Neben einem festlichen Mittagessen am Sonntag, bei dem der maßgebliche Organisator auf französischer Seite, Oberstleutnant d. Res. Christian Guglielmi, unter Beteiligung von Herrn Generalkonsul Pröpstl mit dem silbernen Ehrenkreuz der Bundeswehr ausgezeichnet wurde, gab es jeweils abends genügend Gelegenheit, mit den französischen Kameraden alte und neue Freundschaften zu pflegen und interessante Gespräche zu führen. In diesem Rahmen wurde auch die inzwischen 31-jährige Partnerschaft und Freundschaft der deutschen Reserveoffiziere gefeiert (das 30-jährige Jubiläum ist im Jahr 2020 pandemiebedingt ausgefallen). Auch freuen sich die beiden Städte Frankfurt am Main und Lyon über diese Partnerschaft. Die beiden Städte sind bereits seit 61 Jahren Partnerstädte (auch hier musste das 60-jährige Bestehen pandemiebedingt im Jahr 2020 ausfallen).

Wir verabschiedeten uns in der Hoffnung auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2022 zur 32. Jumelage mal wieder in Frankfurt am Main, nach 2003. Sofern uns Corona kein Bein stellt.

J. von Lüdinghausen, O d. R

Verwandte Artikel

Jubiläumsfeier mit kleinem Vergleichswettkampf der RK Bamberg

Die RK Bamberg lädt am 16.07.2022 zu einem kleinen Vergleichswettkampf im Zuge ihres 60järigen Jubiläums. Dabei wird der Spaß auch...

22.05.2022 Von Markus Walz
Aus den Ländern

Dank der Kriegsgräberfürsorge

Reservistenverband Bayern wurde für seine Sammelergebnisse im Sozialministerium geehrt Dank der großzügigen Spenden aus der Bevölkerung konnten bei der Haus-,...

22.05.2022 Von bayern
Die Reserve

Über 100 Teilnehmende beim Gästeschiessen der KG RHN

Hirschberg – Endlich war es wieder soweit und die Kreisgruppe durfte bei strahlendem Sonnenschein Gäste und Unterstützer der Reservistenarbeit zum...

22.05.2022 Von stb