DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Hasselroth

Reservisten in der Truppe

3. Südhessenmarsch 2020 – „Mission completed“




Antreten zum 3. Südhessenmarsch 2020 - Reservistenkameradschaft Hasselroth

Antreten zum 3. Südhessenmarsch 2020 - Reservistenkameradschaft Hasselroth

Bildautor: George Unsinn-Bender

3

Zum 3. mal führte unsere Reservistenkameradschaft HASSELROTH mit der RAG Marschgruppe STARKENBURG, den Südhessenmarsch 2020 vom 14.08.2020 – 16.08.2020 durch.

Die Planung durch RAG Marschgruppe – Stabsunteroffizier d. R. Volker Schiesser – war bis zur letzten Stunde „vorläufig“ und alle in die Organisation eingebundenen Kameraden sowie die 74 gemeldeten Marschteilnehmer hofften, dass die „Covid-Auflagen“ nicht noch die Absage bedeuten.
Der Antreteplatz und die gesamte Veranstaltung wurde unter Covid-19-Bedingungen vorbereitet, um die Abstände und Vorgaben korrekt einhalten zu können.

76 km von HASSELROTH nach FRANKFURT AM MAIN – und zurück, bei teilweise 36° Celsius und strahlendem Sonnenschein waren für alle Teilnehmer und das OrgTeam eine Herausforderung.

Begonnen hatte unsere Veranstaltung mit dem Eintreffen eines großteils der Marschteilnehmer am 14.08.2020 im Vereinsheim der Reservistenkameradschaft HASSELROTH. Die Abendverpflegung wurde durch die Kameraden der RK Hasselroth durch Steaks, Würstchen und kühle Getränke sichergestellt. Die Unterbringung zur Übernachtung wurde in der Zehntscheune Hasselroth gewährleistet damit die früh angereisten Marschteilnehmer am nächsten Morgen ausgeruht auf Ihre erste Marschetappe starten konnten.

Ab 0630 Uhr war für alle, hochmotivierten und bereits seelisch und moralisch auf den Marsch eingestellten Marschteilnehmer ein reichhaltiges Frühstück auf dem Freigelände der RK Hasselroth vorbereitet. Somit konnte sich alle anwesenden für einen – sich bereits abzeichnenden – heißen, anstrengenden und auch fordernden ersten Streckenabschnitt stärken.

Nach den organisatorischen Worten durch den Leitenden und Vorsitzenden der RK Hasselroth Hauptfeldwebel d. R. George Unsinn-Bender sowie der Übergabe der Partnerschaftsgeschenke der Polizei Berlin und der Marschabordnung der Flugbereitschaft des BMVG, folgten die Begrüßungsworten und der obligatorische Startschuss um 0745 Uhr durch unseren Bürgermeister Matthias Pfeiffer auf dem Festplatz der Gemeinde, danach gingen 74 hochmotivierte Marschteilnehmer – bei bereits jetzt vorherrschenden 26° Celsius auf Ihre erste Etappe.

Kameradschaft geht über die Dienstgrade und Zugehörigkeit hinaus!

Ob in Bundeswehruniform vom Schützen bis zum Oberst – Deutsche Bundeswehr oder Schweizer Armee – Polizei- oder Zolleinheit – ehemaliger Soldat oder Zivilist – ob aktiver Soldat oder Reservist der Bundeswehr – vom hohen Norden oder aus dem Süden Deutschlands, der Zusammenhalt war phänomenal. Auch die Lebensjahre spielten keine Rolle, das Teilnehmeralter erstreckten sich von 1 – 65 Jahre.

Die zwingend notwendigen Verpflegungs- und Durchlaufpunkte waren mit Getränken, Obst und Energieriegeln bestückt um den Marschierern die Möglichkeit zum Auffüllen der Energiereserven zu bieten. Eines der wenigen schattigen Plätzchen nutzten viele, um ein wenig abzukühlen und sich auf die weitere Strecke vorzubereiten.

Die Kameraden der Reservistenkameradschaft KINZIGTAL und Reservistenkameradschaft HANAU unterstützten uns, wie schon beim 1. & 2. Südhessenmarsch, mit vollem Einsatz und trugen zum Gelingen der Veranstaltung maßgeblich bei.

Am Sonntag, 16.08.2020 wurden ab 1400 Uhr die ersten eintreffenden Marschteilnehmer mit Applaus begrüßt und die Urkunde sowie die begehrte „Marschplakette“ – 3. Südhessenmarsch 2020 übergeben.
Unser Bürgermeister Matthias Pfeifer und der Kreisvorsitzenden Südhessen des VdRBw e.V. Stabsfeldwebel d. R. Torsten Bahr ließen es sich nicht nehmen die Marschteilnehmer in Empfang zu nehmen und für die Marschleistung zu gratulieren.

Eine besondere Ehre war es uns, einem 8-jährigen Teilnehmer – welcher einen Großteil der  Marschstrecke – gesamt 55 km – mit seinen Eltern gemeinsam bewältigt hat, seine Teilnahmeurkunde zu übergeben. Der Respekt aller Teilnehmer wurde in tosendem Applaus bekundet.

Gegen 1830 Uhr waren alle Marschteilnehmer eingetroffen und die Marschüberwachung konnte eingestellt werden.

Für alle Zieleinläufer stellte die RK Hasselroth kühle Getränke bereit, um für die ausgelaugten Marschierer die notwendige Abkühlung sicherzustellen.

Dank der Freiwilligen Feuerwehr Hasselroth konnten die Marschteilnehmer eine kühle Dusche nehmen um die Strapazen der staubigen, heißen und extrem fordernden 76 km ein wenig zu mildern.
Eine solche Marschstrecke hinterlässt Spuren die mit dem kühlen Nass einer Dusche nicht „abzuspülen“ sind und bestimmt noch 2 oder 3 Tage in den Muskeln zu spüren sind. Blasen und Wunde Füße sind nach einer derartigen Strecke nicht zu vermeiden und werden ein paar Tage benötigen, um wieder zu heilen.

Der Auftrag der Marschteilnehmer an unserer Reservistenkameradschaft, den 4. Südhessenmarsch 2021 auf jeden Fall durchzuführen, haben wir aufgenommen.

„Reservistenkameradschaft Hasselroth meldet: Auftrag 3. Südhessenmarsch 2020 erfolgreich ausgeführt“

George Unsinn-Bender
Hauptfeldwebel d. R.
Vorsitzender Reservistenkameradschaft HASSELROTH

Verwandte Artikel
Psycho-Soziale Kameradenhilfe

Der 5./6. Fachkongress PTBS in Hamburg

Vom 23. bis zum 24. September fand in Hamburg der 5./6. Kongress „Verwundungen an Leib und Seele“ des Reservistenverbandes statt....

30.09.2022 Von Klisch
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters