DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Osthessen

Die Reserve

RK Fulda Lost Places – Relikte aus dem kalten Krieg




Relikte des kalten Krieges – Geschichtsunterricht mit Abenteuer-Effekt

Für Soldaten der Reserve ist gehört sicherheitspolitische Bildung zum Auftrag. Während Vorträge am Wochenende meistens die Trennung von der Familie bedeuteten, gibt es immer wieder Möglichkeiten Freizeit und Familie mit einzubinden. Wer bis in die späten 80er im Raum Fulda aufgewachsen ist, hat fast von selbst sicherheitspolitische Bildung erlebt – von amerikanischen Soldaten im Wald, US Helikoptern am Himmel und der Familienbesuch am Eisernen Vorhang durch die Rhön waren prägende Erlebnisse.

Heute ist den Kindern vieles von damals überhaupt nicht mehr bekannt – gleichzeitig leiden sie unter der durch Covid19 bedingten Situation. Für OF d.R. Markus Höppner lag es auf der Hand: Seine Kinder brauchen Bewegung und frische Luft und sie haben Spaß am Abenteuer. Er kennt „Lost Places“ aus dem kalten Krieg und hat die notwendige Sachkenntnis, sie den Kindern im wahrsten Sinne des Wortes nahezubringen.

Die Faszination für diese verfallenen und vergessenen Orte ist dabei vielseitig: vom gruseligen Charme solcher Orte schwärmen abenteuerlustige Kinder (in Begleitung sachkundiger Erwachsener die auf ihre Sicherheit achten) und Fotografen.                 Reservisten interessiert die damalige Verwendung als Lagerstätte von Sprengmitteln. Während Brücken heute oft unter Materialermüdung leiden, wurden sie früher mit Sprengschächten ausgestattet, um sie im Fall des Vormarschs von Warschauer Pakt Truppen schnell sprengen zu können.

Die beigefügte Bildauswahl zeigt Eindrücke von den Sperrmittelhäusern bei Dipperz, Hofbieber und Mahlertshof sowie der US Storage Site bei Sterbfritz. Im Fall von Interesse steht Ihnen die Geschäftsstelle des Reservistenverbandes in Fulda unter fulda@reservistenverband.de gerne zur Verfügung um Anfragen an OF d.R. Höppner weiterzuleiten.

Wussten Sie, dass wir auch „ungediente“ Personen mit Interesse am Engagement in der Reserve zu Reservisten ausbilden? Wenn Sie Fragen dazu haben – sind wir gerne für Sie da! Die Bandbreite der Möglichkeiten im Reservistenverband ist extrem breit – wir haben für jede/n ein passendes Angebot!

Verwandte Artikel
Allgemein

Militärpfarramt organisierte Arbeitseinsatz am Blücherdenkmal

Seit vielen Jahren kümmern sich Mitglieder der Reservistenkameradschaft Fliegerhorst Laage um das Blücherdenkmal der Stadt. Durch die Einschränkungen, rund um...

26.07.2021 Von André Stache, Pfarrhelfer beim Evangelischen Militärpfarramt in Laage
Allgemein

Gemeinsam laufen für den guten Zweck

Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten veranstaltet anlässlich der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einen Spendenlauf vom 30.07.-01.08.2021. Die Einnamen aus...

26.07.2021 Von Bundesredaktion
Aus der Truppe

Hoher Besuch in der Hochstaufen-Kaserne

Bad Reichenhall, 26. Juli 2021 Hoher Besuch in der Hochstaufen-Kaserne Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr bei der Gebirgsjägerbrigade 23 Bad...

26.07.2021 Von Tobias Jesse